Michael Winkler: Hail to the Chief!

0
591

Hail to the Chief! Donald Trump wurde als Präsident vereidigt – damit ist er im Amt und darf zeigen, was er kann. Was hat es seit den Wahlen am 8. November für Gerüchte gegeben, daß diese Amtsübernahme doch noch verhindert würde …

Jetzt kursieren neue Gerüchte, daß Trump bald ins Gras gebissen wird … Nun, der Mann ist 70, ewig wird auch er nicht leben. Ich gehe allerdings davon aus, daß er mindestens vier Jahre im Amt vor sich hat. Ich gebe zu, daß ich mich ein wenig so fühle, wie vor acht Jahren die Obama-Anhänger: Da ist eine große Wundertüte, die jetzt geöffnet wird: Ich hoffe auf einen guten Inhalt. Deshalb wünsche ich Donald Trump – und uns! – viel Glück für seine Präsidentschaft.

Obamas Hinterlassenschaft bleibt uns natürlich erhalten. Die korantreuen Muslime des Islamischen Staates haben wieder einmal die Größe Allahs vorgeführt – an ein paar Ruinen aus der Römerzeit, in Palmyra. Da der Islam es ganz offensichtlich nicht schafft, etwas aufzubauen, muß eben die Zerstörung herhalten, um eine Form der Macht zu demonstrieren. Ganz nach der Devise: Wenn ich alle einen Kopf kürzer mache, bin ich am Ende der Größte!

Im Nachhinein erscheinen die christlichen Kreuzzüge des Mittelalters als eine kulturelle Mission, bei der Europa das Wissen aus dem Orient gerettet hat, das wenig später dort dank des Islams erloschen ist. Und für alle Michalskys und sonstige Gutmenschen dort draußen: Ja, Blut ist bei den Kreuzzügen durchaus reichlich geflossen. Insgesamt aber deutlich weniger als bei den viel zahlreicheren und noch immer andauernden Eroberungskriegen des Islams.

In den letzten Stunden seiner Amtszeit hat Obama noch schnell vier Gefangene aus Guantanamo entlassen. Wir erinnern uns: 2008, im Wahlkampf, wollte er das Lager schließen lassen. Bei seiner Amtsübernahme gab es dort 242 Gefangene, jetzt, nach 2.922 Tagen, sind es 41. Alle zwei Wochen einen Insassen entlassen … Das ist fast schon eine merkelhafte Leistung. Ungefähr mit diesem Durchsatz schicken so manche Bundesländer straffällig gewordene Muselmanen in deren Herkunftsländer zurück.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar