Michael Winkler: Hoch auf dem gelben Wagen

0
369

Heute ist ein Tag mit einigen guten Nachrichten: Das am schwersten getroffene Moslem-Opfer aus dem Würzburger Vorortszug ist außer Lebensgefahr. Allerdings wird es noch Monate dauern, bis der 30jährige Hongkong-Chinese wieder vollständig hergestellt ist. Schaden anzurichten ist nun einmal einfacher als ihn wiedergutzumachen.

Mit 97 Jahren ist Walter Scheel endlich gestorben. Der Mann war von 1974-79 Bundespräsident und kassierte somit 37 Jahre „Ehrensold“. Scheel hat unter anderem dafür gesorgt, daß die Contergan-Opfer nur unzureichend entschädigt worden sind. Er hat Herbert Frahm dazu verholfen, Bundeskanzler zu werden, damit dem Marsch in den Schuldenstaat geebnet, den Familiennachzug für Gastarbeiter ermöglicht und mit den Ostverträgen Gebiete des Deutschen Reiches an Polen abgetreten. An Positivem steht dagegen, daß er dem Lied „Hoch auf dem gelben Wagen“ zur zeitweisen Popularität verholfen hat.

Ebenfalls das Zeitliche gesegnet hat Henning Voscherau, einstmals Erster Bürgermeister (= Ministerpräsident) des Stadtstaates Hamburg. Er ist mit 75 einem Hirntumor erlegen. Was er alles angestellt hat, ist mir nicht geläufig, und ich habe keine Lust, das nachzuschlagen. Bleibt also nur die Feststellung: Es ist gut, daß er tot ist. Todesanzeigen auf Seite 1 sind das Beste, was Zeitungen bringen können, denn wer es in Merkeldeutschland auf Seite 1 schafft, der erweist mit seinem Abtreten dem deutschen Volk einen Dienst, oftmals den ersten Dienst seines Lebens.

Die Türkei ist in Syrien einmarschiert. Mit dem Vorstoß möchte der großprächtige Sultan den Islamischen Staat aus Dscharablus vertreiben. Die korantreuen Muslime haben es also geschafft, mit ihrem Anschlag in Gaziantep die Türken gegen sich aufzubringen. Allerdings verfolgen die Türken mit ihrem Vorstoß auch das Ziel, ein zusammenhängendes Kurdengebiet an ihrer Südgrenze zu verhindern. Davon abgesehen, haben die Türken kein Mandat, um in ihr Nachbarland einzudringen.

Zwar dürfte Präsident Assad nichts dagegen haben, wenn die korantreuen Muslime bekämpft werden, doch eine dauerhafte türkische Präsenz in Syrien ist nicht erwünscht und verstößt gegen das Völkerrecht. Die Einzigen, die tatsächlich ein Mandat haben, sind die Russen. Die wurden von der rechtmäßigen Regierung Syriens um Unterstützung gebeten. Die Amerikaner hingegen verstoßen mit ihrer Präsenz ebenso gegen das Völkerrecht wie die Türken und die Merkeldeutschen.

Angela die Selbstherrliche und Unbelehrbare Merkel hat Italien besucht und kurz darauf hat die Erde nahe Rom gebebt. Hätte es die 120 Toten nicht gegeben, hätte ich das als amüsantes Zusammentreffen bezeichnet. Das Beben mit der Stärke 6,2 hat um 3:35 Uhr in der Nacht drei abgelegene Dörfer in den Abruzzen schwer getroffen. Auch im etwa 100 Kilometer Luftlinie entfernten Rom wackelte der Boden.

Experten wollen das Kolosseum auf Schäden untersuchen. Viele Italiener haben die Angewohnheit, in der Urlaubszeit ihre Verwandten auf dem Land zu besuchen, weshalb es in Arquata, Amatrice und Accumoli mehr Menschen getroffen hatte als zu normalen Zeiten. Auch tagsüber kam die Erde nicht zur Ruhe, rund 200 Nachbeben versetzten die Menschen in der Region immer wieder in Angst und Schrecken.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar