Michael Winkler: Merkel-LEGO

2
1019

Da lasse ich die Politiker zwei Tage in Ruhe, und schon geht es voran.

Horst Seehofer ist bereit, „im ersten Quartal 2018“ seinen Posten als Ministerpräsident von Bayern dem derzeitigen Finanzminister Markus Söder zu überlassen. CSU-Vorsitzender möchte Seehofer jedoch bleiben. Dazu gibt es eine historische Parallele: Konrad Adenauer wurde aus dem Amt als Bundeskanzler gedrängt, ist aber CDU-Vorsitzender geblieben.

Sein Nachfolger als Kanzler wurde Ludwig Erhard. In der Folgezeit hatte Adenauer ein Hobby: Erhard Steine in den Weg zu legen und Knüppel zwischen die Beine zu werfen. Erhard hat nur von 1963 bis 1966 durchgehalten, dann wurde er als Bundeskanzler ersetzt. Adenauer gab daraufhin Ruhe. Nicht freiwillig, er ist gestorben. Mal sehen, wann Seehofer Ruhe geben wird.

Söder bekommt nun das Amt, das er angestrebt hat. Innerhalb der Partei hat er mit Ilse Aigner und Joachim Herrmann jedoch Gegner, die nur auf einen Augenblick der Schwäche warten, um über Söder herzufallen. Zwei Quartale ist Ministerpräsident Söder sicher, dann wird gewählt. Bis dahin muß er das Ansehen der CSU bei den Wählern um mindestens fünf, besser zehn Prozent steigern.

Er braucht klar über 40 Prozent, um sich in eine Koalitionsregierung zu retten. Da bliebe er jedoch angreifbar. Nur, wenn er die absolute Mehrheit holt, ist sein Amt gefestigt. Dazu muß er sich jedoch vom Merkelschen Verhängnis lösen, muß einen klaren, eigenständigen Kurs fahren. Seehofer hingegen kann in Berlin den guten Onkel spielen, der nett zur Kanzlerin ist und diese hofiert. Damit bleibt er eine Belastung für die CSU und ein Sargnagel für Söder.

Martin Schulz bereitet sein Umfallen vor. Er ist bereit, „ergebnisoffene“ Gespräche mit der Union zu führen, inwiefern die SPD zur nächsten Regierung beitragen möchte. Das offene Ergebnis, von dem Schulz spricht, bedeutet den Unterschied, ob die SPD mit oder ohne Neuwahlen in die nächste große Koalition eintreten wird.

Neuwahlen würden das Gesicht des Parteivorsitzenden wahren, jedoch ist das Ergebnis völlig unkalkulierbar. Sowohl Union als auch SPD laufen dabei die Gefahr, weitere Federn, sprich Prozente zu verlieren. Und so mancher Abgeordnete, der gerade seinen Schreibtisch in Berlin bezogen hat, dürfte eben dieses begehrte Möbelstück wieder aufgeben müssen.

Ich erwarte deshalb, daß die SPD Merkel ein paar Kröten servieren wird, um sich danach ohne Neuwahlen und Gesichtsverlust ins Koalitionsbett zu legen. Heiko Maas darf sein Wüten gegen Bürger, Rechte und Bürgerrechte ungehindert fortsetzen.

Haben Sie den Begriff „Merkel-LEGO“ schon gehört? Damit werden die Betonsteine bezeichnet, die nötig sind, um die Weihnachtsmärkte gegen Merkels geschätzte Gäste abzusichern.

Es sind natürlich alles „Einzelfälle“ und nirgendwo gibt es einen „politischen oder religiösen Hintergrund“ bei diesen Anschlägen. Weshalb sind die Sicherheitsbehörden trotzdem derart besorgt?

An eine Potsdamer Apotheke wurde ein Überraschungspaket mit einem Kracher und ein paar Nägeln darin geschickt. Sofort wurde daraus eine Bedrohung für den Weihnachtsmarkt abgeleitet. Inzwischen wurde Entwarnung gegeben, da würde „nur“ DHL erpreßt.

Die Sicherheitsbehörden handeln, als seien sie allesamt fremdenfeindliche Reichsbürger. Die Wahrheitsmedien hingegen tun alles, um diese Sicherheitslage zu verschleiern. Es sind eben wirklich nette Leute, die Moslems von nebenan. Zumindest solange, bis sie „Allahu akbar!“ brüllen, mit Messern um sich stechen, mit Autos Menschen überrollen oder sich einen Sprengstoffgürtel umbinden. Als Einzelfall, natürlich, ganz ohne politischen oder religiösen Hintergrund.

Thomas die Misere als Innenminister hat „Wohnkostenzuschüsse“ für abgelehnte Asylbewerber angekündigt, wenn diese freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren. Von Beträgen in Höhe von 1.000 Euro für Einzelpersonen und bis zu 6.000 Euro für Familien ist dabei die Rede.

Im Klartext heißt das, wir bezahlen Tribute an Personen, die sich illegal in unser Land geschmuggelt haben, bei denen feststeht, daß sie das Land verlassen müssen, und die hier auf Kosten der Steuerzahler gelebt haben, also eigentlich schadensersatzpflichtig wären.

Härte und Konsequenz zeigt dieser totale Merkelstaat nur noch gegenüber deutschen Patrioten. Die sind unerwünscht und werden mit Justizwillkür überzogen. Und diese sind die Bürger, ohne die der Staat nicht überleben kann. Da sagen wir doch: Danke. Kanzlerin!

Ganz davon abgesehen – wegen der paar Euro freiwillig das Schlaraffenland verlassen, wo es Kost, Logis und Taschengeld ganz ohne Arbeit gibt? De Maizière glaubt offenbar an den Nikolaus … Er sollte lieber an Knecht Ruprecht denken!

Quelle: Michael Winkler

2 KOMMENTARE

  1. „Mit Quellenangaben, Belegen – Serie über den geplanten Genozid“

    https://bumibahagia.com/2017/12/04/dier-wahrheit-ueber-weihnachten/comment-page-1/#comment-85723

    Letztendlich muß dazu gefragt werden: Warum soll das deutsche Volk bzw. die weiße Rasse vernichtet werden, was ist der Urgrund dafür?

    Daniel 12
    Die Weissagung wird versiegelt
    1Zu jener Zeit wird sich der große Fürst Michael erheben, der für die Kinder deines Volkes einsteht; denn es wird eine Zeit der Not sein, wie noch keine war, seitdem es Völker gibt, bis zu dieser Zeit. Aber zu jener Zeit soll dein Volk gerettet werden, ein jeder, der sich im Buche eingeschrieben findet.

    7Da hörte ich den in Linnen gekleideten Mann, der oberhalb der Wasser des Flusses war, wie er seine Rechte und seine Linke zum Himmel erhob und schwur bei dem, der ewig lebt: «Eine Frist, zwei Fristen und eine halbe; und wenn die Zersplitterung der Macht des heiligen Volkes vollendet ist, so wird das alles zu Ende gehen!»

Hinterlassen Sie einen Kommentar