Michael Winkler: Politiker haften für ihre Flüchtlinge

2
916

Russen und Syrer haben in Aleppo gewonnen. Und was ist mit Amerikanern und Irakern in Mossul? Passiert da noch etwas? Werden da womöglich Zivilisten bombardiert, ohne daß wir das erfahren? Schließlich brach es Angela der Unbelehrbaren und Selbstherrlichen Merkel das Herz., als sie von den Zivilisten in Aleppo hören mußte…

Die Köpfungsorgien der korantreuen Muslime des Islamischen Staates haben ihr dagegen nichts ausgemacht. Aber das sind schließlich Geschöpfe des Westens, der CIA und des Mossad, die da meucheln. Deren Untaten sind läßlich, in den Augen Merkels.

Werfen wir einen kurzen Blick auf das Aktenzeichen 200 Js 39157/16. Unter diesem Aktenzeichen bearbeitet die Staatsanwaltschaft Freiburg eine Anzeige gegen Angela Merkel. Das Institut für Asylrecht, vertreten durch René Schneider, hat Anzeige gegen die bunte Kanzlerin erstattet. Politiker haften für ihre Flüchtlinge – wer denn sonst? Wer die Sache weiter verfolgen möchte, findet hier und hier weitere Zeugnisse.

Das neueste Gerücht (nicht zu verwechseln mit „Fake News“) besagt, daß Horst Seehofer nach den Bundestagswahlen als Innenminister nach Berlin wechseln möchte. Nun, Julius Cäsar wollte lieber der erste Mann in einem gallischen Dorf sein als der zweite in Rom. Bei Seehofer dürfte es ähnlich sein, das hat schon Edmund Stoiber eingesehen. Alt genug für den Ruhestand ist Seehofer sowieso, wenn überhaupt, wird er 2018 noch einmal als Ministerpräsident in Bayern antreten, anstatt sich in Berlin mit der großen Genossin Staatsratsvorsitzenden herumzuärgern. Persönlich hoffe ich, daß Seehofer 2018 in den Ruhestand entschwindet.

Ein zwölfjähriger Iraker hat in Merkeldeutschland Bombenanschläge geplant. Natürlich wird er dafür nicht bestraft, dafür müßten wir bereits die Scharia eingeführt haben. Jedenfalls wurde der junge Muselmane erst in Deutschland „radikalisiert“, sprich über den Koran aufgeklärt. Dies zeigt einmal mehr, daß es einen friedlichen Islam nicht geben kann, daß jeder Moslem jederzeit „korantreu“ werden kann, sich also radikalisiert und den „Heiligen“ Krieg beginnt, indem er seine Mitbürger umbringt, egal ob Gläubige oder Ungläubige.

Die Behörden in Merkeldeutschland gehen entschlossen gegen „Neonazis“ vor, verfolgen jede Art von „Volksverhetzung“, gegen den Islam, der Mord und Totschlag in seinen Regeln von jedem Gläubigen einfordert, sind diese Behörden absolut blind. „Rechter Terror“ ist eine Erfindung der Wahrheitsmedien, „islamischer Terror“ hingegen ist allgegenwärtig – oder warum herrscht in Frankreich noch immer der Ausnahmezustand? gelohnt haben wird.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrter HerrWinkler

    Ihr Wusch in allen Ehren…, doch dem haben sich die Insassen der „Pack“-Station Berlin – wo mehrheitlich Juristen ihre Ärxxxe samt Konten breit sitzen –, mit § 37 PartG in Verbindung mit § 54 BGB , elegant entzogen.

    Denn dieser Weg garantiert der jurist. Person eines Parteiabgeordneten seine Straffreiheit, alles andere Drumherum sind jurist. Tricks, um dem Urnenpöbel hier „heile Welt“ vorspielen zu können.

    Es ist wahrlich an der Zeit, daß dem tumben (immer noch) Wähler – vulgo: Urnenpöbel – endlich mal diese Tatsachen aufgehen!

    Wie wußte schon Friedrich Wilhelm I. 1726:
    „Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advokati wollene, schwarze Mäntel, welche bis unter die Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennt.“

    mfg

Hinterlassen Sie einen Kommentar