Michael Winkler: Schlimm genug, daß wir Mitglieder der Regierung wieder einreisen lassen

1
771

Nach Nizza und Berlin hat nun auch in Jerusalem ein Attentäter per Lkw zugeschlagen. Es war wieder ein Mohammedaner, er hat mit seinem Fahrzeug eine Gruppe jüdischer Soldaten überrollt. Es hat jedoch einen kleinen Unterschied gegeben: Der Attentäter hat zu jenen gehört, die schon länger dort wohnen, während die Opfer den Migrationshintergrund haben. Das gehört zu den Besonderheiten Israels.

Andererseits ist es dort nicht anders als in Merkeldeutschland: Die Zuwanderer sind privilegiert, sie haben mehr Rechte als die Einheimischen und sie würden zum großen Teil die Einheimischen gerne loswerden. Es gibt jedoch auch Unterschiede: In Israel sind es die Zuwanderer, die arbeiten und Steuern zahlen, sie beherrschen die Landessprache, besuchen die Schulen und erlernen Berufe. Rein statistisch haben die Zuwanderer dort den höheren Intelligenzquotienten und die bessere Bildung. Davon sind unsere Zuwanderer noch meilenweit entfernt.

In Tunesien wird protestiert. Wogegen? Gegen Heimkehrer aus dem Dschihad, also korantreue Muslime, die für die CIA beim Islamischen Staat oder AlQaida gekämpft haben. 700 seien schon im Lande, insgesamt sollen es 7.000 Personen sein. Die Tunesier haben auch dagegen protestiert, daß sie „menschlichen Müll“ zurücknehmen sollen, also Tunesier, die im Ausland straffällig geworden sind und abgeschoben werden sollen. Das kann ich durchaus nachvollziehen, ich würde solche Leute auch nicht zurückwollen. Ich finde es bereits schlimm genug, daß wir Mitglieder der Bundesregierung nach Auslandsaufenthalten wieder einreisen lassen.

Heiko Ehrenburg Maas macht weiter mobil, diesmal gegen „Gefährder“. Er möchte dieser Untergruppe aus Merkels geliebten Gästen elektronische Fußfesseln anlegen lassen, um ihren Aufenthalt ständig zu kontrollieren, außerdem möchte er sie bis zu 18 Monaten in Abschiebehaft nehmen können, wenn nicht klar sei, wann die Ausreise durchgeführt werden könne, etwa weil Herkunftsländer die Pässe nicht bereitstellten.

Was auf den ersten Blick durchaus vernünftig klingt, ist allein schon deshalb gefährlich, weil es von einem praktizierenden Deutschenhasser in die Welt gesetzt wurde. Getreu der Juncker-Taktik wird dies zunächst für „zugewanderte“ Gefährder eingeführt, bei passender Gelegenheit auf unliebsame Deutsche ausgedehnt. Auch die erweiterte Abschiebehaft ist nur ein erster Schritt. Die heißt dann später „Schutzhaft“ und wird gegen Andersdenkende eingesetzt.

In Frankfurt haben sie auch protestiert, und zwar gegen Abschiebungen nach Afghanistan. Afghanistan sei kein sicheres Land, haben die Demonstranten gesagt. Leider ist dank der korantreuen Muslime auch Deutschland kein sicheres Land mehr, da kann jederzeit das nächste Attentat stattfinden. Außerdem waren die Demonstranten gegen Abschiebungen in Länder, in denen es politische Verfolgung gibt. Mit diesem Argument müßten wir alle „Flüchtlinge“ abweisen, denn Deutschland ist ein Land, in dem es sehr viele politisch Verfolgte gibt, außerdem sind die Menschenrechte in Merkeldeutschland alles andere als gewährleistet, sondern stehen allesamt unter Gesetzesvorbehalt. Insofern sollten die Demonstranten besser dagegen protestieren, daß ein solches Land es wagt, „Flüchtlinge“ aufzunehmen.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)