Michael Winkler: Stinkefinger für Klimatolügner

1
1050

Oh, er hat es getan. Donald Trump hat Angela Merkel und dem Rest der Klimatolügner den Stinkefinger gezeigt und das „Pariser Abkommen“ gekündigt. Die Herrschaften, die bislang die ganze Menschheit damit abzockten, daß sie behaupteten, daß Kohlendioxid aus fossilen Brennstoffen eine Klimaerwärmung auslöst, die in der Erdgeschichte immer wieder aufgetreten und kosmischen Ursprungs ist, sind natürlich empört. Ihr betrügerisches Geschäftsmodell ist nun gefährdet. Sollen wir das etwa bedauern?

Die Klimaerwärmung taucht in den Daten seit 20 Jahren nicht mehr auf, auch wenn die Wahrheitsmedien jedes Jahr einen neuen Hitzerekord in Weitfortistan melden. In Deutschland gab es die letzten Jahre Merkelwetter, und obwohl es derzeit angenehm warm ist, sollten wir uns daran erinnern, daß wir im April noch vielerorts Schnee räumen mußten.

Unsere muselmanischen Mitbürger, auch Merkels geschätzte Gäste genannt, haben wieder einmal dafür gesorgt, daß diejenigen, die schon länger hier wohnen, nicht so leben und feiern können, wie sie es gerne tun würden. „Rock am Ring“ würde ich zwar nicht besuchen, doch jenen, die das gerne tun, gönne ich die beschwingten Stunden. In der Eifel, am Nürburgring, führte folgende Durchsage zum vorläufigen Abbruch der Veranstaltung:

„Wegen einer terroristischen Bedrohungslage wird das Festival für heute abgebrochen. Wir hoffen, daß es morgen weitergeht.“

Der befürchtete Terror geht natürlich nicht von dem NSU aus, nicht einmal von der allseits gefürchteten AfD, und selbst die Schläger der Antifa, auch Merkeljugend genannt, sind unschuldig. Bedrohungen, die zu solchen Abbrüchen führen, gehen immer von korantreuen Muslimen aus, also von jenem Islam, der dank Merkel und Komplizen zu Deutschland gehört. Und dem wir uns unterzuordnen haben, der massiv in unser Leben eingreift und es allgemein bedroht.

1993 haben die Fans des TSV 1860 München im Stadion gerufen: „Bayernliga – nie mehr!“ Zeitweise sah es für den Verein ganz gut aus, doch dieses Jahr ist es ganz dick gekommen. Abstieg aus der zweiten Bundesliga, und aus Geldmangel keine Lizenz für die dritte Liga. Jetzt sind die „Löwen“ wieder dort, wo sie nie mehr hinwollten: bei den Amateuren, in der Regionalliga. Zugegeben, ich bin kein glühender Fan, aber seit den Zeiten von Petar „Radi“ Radenković habe ich Sympathien für diesen Verein. Ich wünsche Euch folglich viel Glück, daß Ihr wieder nach oben kommt!

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Zu 1860 München war mal ein symphatischer Verein auch für den „POTT“, aber wer sich dem Teufel verschreibt muß jetzt büßen, leider. Sie sollten wieder zu ihrenalten Tugenden zurück kehren. dann
    klappt es auch mit dem Aufstieg.( RBL, und Hoffenheim )

Hinterlassen Sie einen Kommentar