Michael Winkler: Unfug

3
1516

Ende August haben die Amerigauner und ihre irakischen Marionetten dagegen protestiert, daß Syrien korantreue Muslime des Islamischen Staates von der libanesischen Grenze nach Deir ez Zor hat entweichen lassen. Ich habe damals von der altrömischen Praktik geschrieben, einem Feind Gelegenheit zu geben, sich vollständig zu sammeln, um diesen dann in einer einzigen Schlacht vernichtend zu schlagen.

Bei Deir ez Zor war es nun soweit: die syrische Armee hat die korantreuen Meuchelmuslime in Deit ez Zor vollständig aufgerieben. 150 Kilometer südöstlich haben die Iraker mit einer Offensive gegen Al Qaim begonnen. Der Islamische Staat besteht jetzt noch aus einem 70 Kilometer langen und 20 Kilometer breiten Streifen entlang des Euphrat, von Al Qaim in Richtung Deir ez Zor. Mit anderen Worten: der unbestrittene Kalif aller Muslime ist wieder der Sultan des Osmanischen Reiches, Recep Tayyip Erdogan, gepriesen sei sein Name!

Ein Mitarbeiter des Internetdienstes Twitter hat an seinem letzten Arbeitstag dort den Account des amerikanischen Präsidenten Trump abgeschaltet. Und das für ganze elf Minuten. Dafür wird er jetzt im Internet gefeiert, ein User hat ihn sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, den Saboteur, nicht Donald Trump.

Nach Ansicht einer gewissen Würzburger Amtsrichterin ist ein solcher Vorschlag in aller Öffentlichkeit jedoch nicht die Wahrnehmung eines demokratischen Rechts, sondern allerhöchstens Unfug. Wenn sich dieser Vorschlagende für den Friedensnobelpreis für den Saboteur aussprechen will, so soll er das tunlichst mittels eines Schreibens an den US-Präsidenten tun.

Paul Volcker, Alan Greenspan, Ben Shalom Bernanke, Janett Yellen – was diese vier Chefs der US-Notenbank gemeinsam hatten, war ihre jüdische Herkunft. Und nun nominiert Donald Trump mit Jerome Powell doch tatsächlich jemanden, der offenbar kein Jude ist. Darf der das überhaupt?

Andererseits widerlegt der Verfall des Dollars als Weltleitwährung das übliche Klischee, daß Juden besonders viel vom Geld verstünden. Wobei wir natürlich nicht übersehen sollten, daß es nicht deren eigenes Geld war, daß die vier Vorgänger als Chefs der Notenbank verwaltet hatten. Aber warten wir es ab, noch ist Powell nicht inthronisiert. Und es ist schon oft genug passiert, daß sich Trumps Leute nicht allzu lange im Amt halten.

Für diejenigen, die sich für Vitamin C interessieren, der Brief eines Mediziners an die Kanzlerin: Dr. Matthias Rath an Bundeskanzlerin Angela Merkel

Quelle: Michael Winkler

3 KOMMENTARE

  1. Sie hätte besser wieder TEILCHEN spalten sollen als in die Politik zu gehen,denn davon hat sie keine Ahnung,
    und davon zuviel. Den Brief wird sie nicht lesen, denn sie wird es nicht verstehen was darin geschrieben
    wurde.

  2. In der damaligen jüdisch beherrschten Sowjetunion (mindestens bis 1953) soll Stalin auch nur teilweise jüdischer Abstammung gewesen sein, auch Molotow war kein Jude – allerdings hatten beide jüdische Frauen. Im Hintergrund hatte sowieso der Stellvertreter von Stalin die tatsächliche Macht. Ansonsten können vorübergehend oder im Auftrag auch Nicht- oder Teil-Juden jüdische Interessen wahrnehmen. Entscheidend ist doch wer im Hintergrund die Fäden zieht und ob das Gewünschte durchgeführt wird. Ist doch hier genauso. Merkel soll – so wird im Netz gemutmaßt – auch nur zu 25 % jüdischer Abstammung sein. Trotzdem erfüllt sie die Wünsche der Führer des »auserwählten« Volkes. Das diese mit ihr zufrieden sind – vermutlich hat sie die Erwartungen sogar übertroffen – zeigt sich ja darin das sie mit Auszeichnungen nur so überhäuft wurde.

    Was die US-Notenbank betrifft, so sollte man nicht vergessen, das die ein Zusammenschluß von mehreren Banken ist. Wie es da mit den Rechten aussieht weiß ich nicht, aber ich denke mal das die Banken immer noch selbstständig sind. Geld kann man auch mit niedrig bewerteten Währungen verdienen.

    Allerdings erwecken die Versuche von Russland, China & Co. den Niedergang des Dollars »döller« zu beschleunigen nicht nur bei mir Ahnungen, das Versuche stattfinden zu können, dieses zu verhindern. Solche Versuche sich diesem Finanzsystem zu entziehen, enden meistens mit einem Krieg, wenn es nicht anders geht. War doch damals mit Deutschland genauso, auch mit Libyen und der Versuch von Kennedy die Notenbank wieder durch den Staat kontrollieren zu lassen, hatte paar Kugeln zu Folge und das Ende von ihm und diesem Versuch. Möglich wäre daher auch das Putin oder Trump diesem Beispiel folgen könnten, oder das es zumindest versucht wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar