Michael Winkler: Unseren täglichen Musel-Manischen gib uns heute…

0
163

Unseren täglichen Musel-Manischen gib uns heute… Im belgischen Charleroi hat einer der gehätschelten Zudringlinge mit einer Machete und „Allahu akbar“-Gebrüll zwei Polizistinnen angegriffen. Eine konnte er schwer verletzen, ein dritter – männlicher – Polizist hat ihn niedergeschossen. Kurz darauf hat er sich zu Allah versammelt und wird mittlerweile von 72 Jungfrauen wegen Erfolglosigkeit gepiesackt. Die Wahrheitsmedien hegen den Verdacht, daß dieser Anschlag etwas mit dem Islam zu tun haben könnte…

Der bekennende Deutschenhasser Heiko „Ehrenburg“ Maas möchte künftig für allgemeine Delikte den Führerschein entziehen, mit der interessanten Begründung, daß finanziell Bessergestellte eine Geldstrafe kaum störe, der Entzug der Fahrerlaubnis jedoch schon. Was macht jemand, der genug Geld hat, wenn er den Führerschein auf Zeit verliert? Genau dasselbe, was Minister und andere Angehörige des niederen Dienstwagenadels auch tun: sie lassen sich chauffieren. Aber es ist interessant, was in den Köpfen der SPD so vorgeht, wie sie immer neue Ideen entwickeln, um die Wähler zu schikanieren.

Nach eigenen Angaben haben die islamischen Terroristen in Aleppo Geländegewinne gegen die Regierungstruppen erzielt. Die Versorgungslinien der Rebellen sind damit jedoch noch nicht offen, sie sind weiterhin eingeschlossen. Inzwischen werden 500 tote Kämpfer gemeldet, die meisten davon Terroristen, und 130 tote Zivilisten. Man erkennt eindeutig, daß in Aleppo weder Amerikaner noch Israelis mitkämpfen, sonst wäre die Zahl der getöteten Zivilisten mindestens hundertfach höher. Dazu bedarf es noch nicht mal einer Präsidentin Killary.

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sind eröffnet. Die traditionelle Formel sagte Brasiliens Interimspräsident Michel Temer auf, allerdings fand er dabei kein Gehör: Das anwesende Volk hat ihn mit einem gellenden Pfeifkonzert übertönt. Der GAU aller Bundespräsidenten mußte leider absagen, wegen Zahnschmerzen. Damit ist ihm dieses Erlebnis entgangen, aber womöglich werden Merkel und ihre Komplizen demnächst ebenso vom Volk abgestraft.

Quelle: Michael Winkler


Amerikas Krieg gegen die Welt
Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und die USA selbst entwickelt sich im Inneren immer mehr zu einem Überwachungs- und Polizeistaat… (weiter)


Beuteland
Deutschland scheint ein wirtschaftlich überaus erfolgreiches Land zu sein, dessen Bürger reich sein könnten, die aber gemessen an ihrem Vermögen gerade einmal im europäischen Mittelfeld rangieren. Der Grund ist, dass sie zu lange zur Ader gelassen wurden und den Preis für die Instrumentalisierung der Vergangenheit zahlen mussten. Immense Werte wurden im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen… (weiter)


Erdogan – ein Meister der Täuschung
Was Europa von der Türkei wirklich zu erwarten hat

Mehr als sechs Jahre haben Jürgen P. Fuß und seine Frau in der Türkei gelebt und dabei Land und Leute kennen gelernt. Im April 2004 gründeten sie die erste deutschsprachige Wochenzeitung für die Türkei..Als Herausgeber und Chefredakteure konnten Fuß und seine Frau hautnah miterleben, wie Recep Tayyip Erdogan den Einfluss der islamisch-konservativen AKP (deutsch: Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung) immer weiter festigte.. (weiter)


TERROR
Anschläge, Autobomben, Attentate. Kein Tag vergeht ohne derartige Meldungen.§Terroristen und Söldner schließen sich zusammen um das eine Ziel endlich zu erreichen..Die Welt spielt verrückt, es gilt Jeder gegen Jeden und der Feind betankt bereits seine Raketen. (weiter)


Feindbild Russland
Hundert Jahre nach dem Ersten Weltkrieg herrscht im Westen wieder eine russophobe Grundstimmung.. Der Russe galt seinen Gegnern als asiatisch, ungläubig, schmutzig und kriecherisch, Stereotypen, die sich über Jahrhunderte erhalten haben..(weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar