Michael Winkler: Wahlen sind irgendwie ärgerlich

3
648

Wahlen sind irgendwie ärgerlich. Außer für Merkel, natürlich, die wird gewählt, egal, was sie anstellt. Da hat Britanniens Theresa May darauf vertraut, daß das Volk ihr noch mehr Mandate gibt, über jene absolute Mehrheit hinaus, die sie von ihrem Vorgänger Cameron geerbt hat. Zu dem Zeitpunkt, als sie das eingeleitet hatte, schauten die Umfragen sehr günstig aus. Aber nun ist die absolute Mehrheit futsch.

So rein vom Philosophischen ist das durchaus gerecht, denn wer den Hals nicht voll bekommt, den zeihen die Götter der Hybris und strafen ihn ab. Außer Merkel, natürlich. Jedenfalls standen vorher die Zeichen auf „harter Brexit“, jetzt stehen sie auf „weicher Brexit“, womöglich wird daraus noch ein „gar kein Brexit“, wenn die politische Stimmung im Land weiter kippt.

Ein Nebenschauplatz ist das Abschneiden der UKIP, der United Kingdom Independent Party. Das war die treibende Kraft hinter dem Brexit, mit ihrem großartigen Redner Nigel Farrage. Da dieser zurückgetreten ist, kam eine graumäusige graue Maus an die Spitze, die derart langweilig ist, daß es sich nicht einmal lohnt, den Namen nachzuschlagen. Folgerichtig ist die UKIP nicht mehr im Parlament vertreten. Graumäusige graue Mäuse sind als Anführer einer Partei nun mal nicht geeignet. Außer Merkel, natürlich.

Parteichefin Katja Kipping schwor ihre Leute gleich zu Beginn des Parteitags in Hannover auf den Wahlkampf ein. Sie sagte dabei:

„Sonst tuckert die Fregatte Merkel weiter auf ihrem Kurs, ob nun mit Martin Schulz als neuem Offizier oder mit Christian Lindner als Schiffsjunge an Bord.“

Fregatten waren einmal kleinere Kriegsschiffe, Zweidecker mit weniger Kanonen, die für die Schlachtlinie nicht so recht taugten. Die junge USA hat deren Konzeption verändert, indem sie möglichst schwere Kanonen auf eine kleine Fregatte gepackt haben. Aber das ist Geschichte. Wer heutzutage eine Fregatte versenken will, sollte am besten Torpedos verwenden.

Nur, woher wollen die Linken Torpedos nehmen? Zündende Wahlkampf-Ideen haben sie eher nicht, der Gedanke, mit Martin Schulz an der Spitze Rot-Dunkelrot-Grün zu regieren, begeistert eher weniger. Und das Thema „Gerechtigkeit“ hat schon der SPD nichts genutzt.

Angela die Schreckliche, weltreisende Tunix-Kanzlerin der BRD-Diktatur, hat in Argentinien zwei Dinge gesagt. Zum einen, daß sie nicht Führerin der freien Welt werden möchte. Dabei hat sie Führung gerade erst selbst eingefordert. Aber offenbar hat sie dabei an TEAM gedacht: Toll, ein Anderer macht’s!

Das zweite ist, daß sie sich vorstellen kann, daß man in zwanzig Jahren eine besondere Erlaubnis braucht, um in Deutschland ein Auto fahren zu dürfen. Sie hat diese Einschränkung der Bürgerrechte damit begründet, daß rechnergesteuerte Fahrzeuge viel sicherer seien, mithin der Mensch die größte Gefahrenquelle im Straßenverkehr darstelle.

Nehmen wir jedoch Merkels Energiewende als Beispiel, die begonnen wurde, ohne die erforderlichen Ersatz-Kraftwerke, ohne die notwendigen Stromtrassen und gänzlich ohne die Speichertechnologie, so müssen wir davon ausgehen, daß erst mal das Fahren verboten wird, mit der Vertröstung darauf, daß dann in weiteren dreißig Jahren die Computer soweit seien, daß sie steuern können.

Ich gebe ja zu, daß ich ein Betroffener bin. Meinen alten Astra wird niemand auf Rechnerbetrieb umrüsten, allerdings gehe ich nicht davon aus, daß ich mit 80 noch Auto fahren möchte.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

3 KOMMENTARE

  1. Junger Mann sie werden mit 80 noch vehikels fahren ohne Computersteuerung, weil sich bis dato alles
    erübrigt hat was mit elektronik zu tun hat. in 30 Jahren fängt die Erde wieder von vorne an zu existieren.

  2. Michael Winkler: Werde achtzig (schewrzhaft sage ich als Achtzigjähriger immer, dass Achtzig erst die Hälfte sei), dann werden Sie merken, dass man mit diesem alter das Auto genau so nötig braucht, wie man es als jüngerer Mensch gebraucht. Aber das merkt man erst, wenn es sowiet ist :-). Und Frau Dr. Merkel kann wirklich tun und lasse, was sie will. Ich habe mit einem alten CDUler gesprochen, von dem ich den Äüßerungen nach einen superscharfen AfDler vermutete. Auf meine Frage, wen er denn wählen werde im September: Natürlich als langjähriges CDUmitglied nur Frau Merkel. Mein Einwand, er habe doch gerade Frau Merkels Verhalten mehr als nur getadelt, ließ er nicht gelten. Die schaffe das schon. Was sie ,,schon“ schaffen werde, sagte er nicht. Die Diskussion verlief ergebnislos. Da kann einem schon angst und bange werden.

  3. Merkels Prophezeihung, daß in 20 Jahren nur mit Sondererlaubnis ein Auto geführt werden darf, zeigt wie ausgesprochen dumm diese Frau ist, obwohl sie Physikerin ist und angeblich Herbert Gruhl gelesen hat (Ein Planet wird geplündert…).
    In 20 Jahren tummeln sich 10 Mrd. Menschen auf diesen Planeten, die niemals den gleichen Lebensstandard, wie vor Jahrzehnten halten können. Ein Auto wird kaum ein Normalbürger besitzen, er ist froh ein Fahrrad zu fahren. Es herrschen Krieg, Hunger und Rohstoffmangel, auch die ehemaligen Kulturstaaten in Europa sind auf 3. Welt-Standard.
    Die sogenannten Weltenlenker (die Juden) haben sich in Luxusbunkern in Padagonien versteckt und brauchen keine Autos. Aber aller Voraussicht ist das Armageddon eingeläutet und eine rücksichtslose Dezimierung hat begonnen. Computergesteuertes Auto ?? Kennt keiner.
    Die Naturkreisläufe sind schon jetzt durch Überbevölkerung unwiederbringlich zerstört wurden und die krankhafte Technikgläubigkeit wird die Zivilisation noch schneller auslöschen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar