Michael Winkler: Wappentier für Regierungschaos – die Libelle

0
122

Das neue iPhone 7 ist keine Revolution, sondern nur eine graduelle Verbesserung des Vorgängers, die einen Neukauf nicht wirklich lohnt. Da trifft es sich gut, daß das neueste Gerät der Konkurrenz, das Samsung S7, Probleme mit explodierenden Akkus bekommen hat. Samsung muß alle Geräte zurückrufen und kostenträchtig umbauen. Nun sitzt Apple auf mehreren hundert Milliarden Dollar Bargeld, weil der Konzern seine Produkte zu völlig überzogenen Preisen verkaufen kann.

Als Krimi-Autor könnte ich mir durchaus vorstellen, daß ein seriöser Mann im schwarzen Anzug mit einem Geldkoffer den Produktionsleiter besucht hat, der die Akkus für Samsung herstellt. Für ein paar nette Worte und ein wenig Geld aus den Apple-Gewinnen wird dieser Produktionsleiter erfinderisch. So ein kleiner, bedauerlicher Produktionsfehler, der dafür sorgt, daß Akkus überhitzen und explodieren, kann doch mal passieren, oder? Und wenn diese kleine Investition sich für Apple millionenfach auszahlt, ist das eben Kapitalismus. Wie gesagt, das ist nur so ein Gedanke, ein Plot für einen Roman. So mancher Zufall läßt sich in Romanform schlüssig erklären.

Tja, jetzt wird kräftig an der „Lichtgestalt“ gekratzt. Franz Beckenbauer hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nicht nur bei zahlreichen Werbeverträgen abkassiert, er hat sich auch noch direkt bezahlen lassen. Ein paar Millionen halt, gerade mal fünfeinhalb davon. Und am Finanzamt wollte er sie auch noch vorbeischleusen, doch die Beamten haben es gemerkt und 2010 kassiert. Nun, Fußball wird mit den Füßen gespielt, ein integrer Charakter ist dafür nicht nötig. Eine kleinliche Krämerseele ist jedoch kein Vorbild, zu dem die Jugend aufblicken kann.

Angela die Selbstherrliche und Unbelehrbare Merkel glaubt tatsächlich, ihre Regierungskoalition sei noch handlungsfähig. Inzwischen wäre eine Libelle ein gutes Wappentier für dieses Regierungschaos. Wobei das Tierchen nichts dafür kann, aber es hat nun einmal vier Flügel.

Da wäre zum einen der „Jawohl, Frau Staatsratsvorsitzende“-Flügel der CDU. Das sind jene, die „Führerin befiehl, wir folgen dir“ denken, weil der eigene Kopf mehr nicht hergibt. Als nächstes folgt der „Wo ist das Rettungsboot“-Flügel der CDU, die etwas helleren Köpfe der Partei, die Merkel am liebsten bei einem Flugzeugunglück loswürden, weil keiner von denen sich traut, den Dolch aus dem Gewande zu holen. Der dritte Flügel ist die SPD. Da versucht Stinkefinger Sigmar das Pack Gabriel sich gleichzeitig zu distanzieren und staatsmännisch den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Nur, leider, hat die SPD ein Problem namens Gabriel. Abgesehen von den anderen Problemen namens Nahles, Maas, Stegner, Jäger… Der vierte Flügel ist der „Jawoll, aber“-Flügel, landläufig als CSU bekannt. Seehofer spielt in München den Scheinriesen und in Berlin den rückgratlosen Bettvorleger.

Vier Flügel sind schwerer zu koordinieren als zwei, deshalb sind Vierflügler so selten. Ob Merkel das kann, muß sich zeigen. Libellen können das, die haben ausreichend Verstand dafür.

Unter Strauß hat die CSU überlegt, sich bundesweit auszudehnen. AVP hieß das Projekt damals, Aktion Vierte Partei (neben CDU, SPD und FDP). Nach dem Beitritt zur DDR gab es zeitweise eine DSU, die wiederum Chancen für eine Ausbreitung der CSU prüfen sollte. Heute denkt die CDU darüber nach, einen Landesverein in Bayern zu gründen.

Seehofer hat einfach nicht die Statur eines Franz Josef Strauß, und es gibt genug Leute die in der CSU nichts geworden sind. Zur AfD haben sie sich nicht getraut, aber bei einer CDU in Bayern wären sie schnell dabei. Und Seehofers CSU? Die kann im Geschichtsbuch nachschauen, was aus AVP und DSU geworden ist, und sie kann sich überlegen, mit der Bayern-Partei zu fusionieren. Falls die BP sie überhaupt will.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar