Michael Winkler: Was ist ein „religiös geprägtes Kleidungsstück“?

0
543

Eine Muselmanin wollte in Berlin an einer Grundschule unterrichten, doch ihre Bewerbung wurde abgelehnt. Deswegen wurde ihr jetzt eine Entschädigung von 8.680 Euro zugesprochen, weil sie selbstverständlich nur wegen ihres Kopftuches diskriminiert worden sei. Die zuständige Richterin Renate Schaude kam zur Ansicht, daß von ihr keine konkrete Gefährdung des Schulfriedens ausgegangen wäre, es ansonsten jedoch zulässig sei, daß in Berlin Polizisten, Lehrer und Justizmitarbeiter im Dienst keine religiös geprägten Kleidungsstücke tragen dürfen.

Leider hat die Richterin offen gelassen, ob ein Kopftuch ein „religiös geprägtes Kleidungsstück“ ist oder nicht. Aber womöglich ist in den zerfallenden Berliner Schulen ein Kopftuch dringend nötig, um die Frisur vor dem herunterrieselnden Putz zu schützen. Geld für die Renovierung der Schulen ist keines da, weil dies für Asylbetrüger und sonstige Zudringlinge ausgegeben wird.

„Fuchs, du hast die Gans gestohlen…“ Was ist das? Das ist kein harmloses Kinderlied, sondern eine Diskriminierung für alle Veganer! Jedenfalls hat in Limburg eine Veganerin erfolgreich dagegen geklagt, daß ein Glockenspiel in der Innenstadt dieses Lied spielt. Die Frau stößt sich nicht etwa an der nicht-veganen Lebensweise einheimischer Füchse, sondern an der zweiten Liedzeile: „Sonst wird dich der Jäger holen, mit dem Schießgewehr!“ Vermutlich ist es die Verherrlichung eines Waffenträgers als Werkzeug der Gerechtigkeit, das diese Dame stört. Für sich selbst und ihre Lebensweise fordert diese Damin natürlich jene Toleranz, die sie selbst einem Lied aus dem 19. Jahrhundert verweigert.

Das britische Unterhaus hat dem Brexit zugestimmt, mit 494 gegen 122 Stimmen. Dagegen waren nur die Schottischen Nationalisten und 52 Abgeordnete der Labour-Partei. Am 7. März soll das House of Lords die Beratungen abschließen. Spätestens Ende März soll es so weit sein, dann will Premierministerin May in Brüssel den Austrittsantrag stellen.

Das ist der erste Domino-Stein, wenn Geerd Wilders in den Niederlanden übernimmt (was sehr wahrscheinlich ist) und Marie LePen in Frankreich (was nicht ganz so sicher ist), dann drohen weitere Austritte. Im Gegensatz zu den Briten sind das Gründungsmitglieder der EWG und Teilnehmer am Euro. Griechenland und Italien können sich den Euro ohnehin nicht leisten. Wir gehen also recht turbulenten Zeiten entgegen.

Eine Rumpf-EU, bei der außer Deutschland alle Mitglieder nur die Hand aufhalten, ist dabei noch ein positives Szenario. Ganz nebenbei: die Target-2-Salden können wir jetzt schon abschreiben, wenn der Euro platzt, ist dieses Geld verloren.

Quelle: Michael Winkler


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS! >> Hier erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar