Michael Winkler: Wenn der Karren an der Wand zerschellt ist

3
783

Erdogan der noch Größer-Prächtigere hat nach ersten Meldungen die Volksabstimmung in der Türkei gewonnen. Nun hat er endlich die Macht, die Probleme unserer Zeit zu beseitigen.

Die Schiefstellung der Erdachse, die Absetzbewegung des Mondes, die Degradierung des Pluto zum Kleinplaneten, die Strahlung in Tschernobyl und Fukushima, die Hebung der Titanic – das sind nur einige der Probleme, die Erdogan der Allmächtige in den nächsten Wochen zum Wohl der gesamten Menschheit beseitigen wird. Im Zentrum der Milchstraße hat man bereits aufgehorcht, seien wir also dankbar für jeden Tag, den der Gesegnete des Weltenalls noch auf unserem kleinen Planeten verweilen wird, bevor er die Herrschaft über die Galaxis antreten wird.

Am Gründonnerstag gab es in nur 24 Stunden mehr als 2.900 Staus, die sich auf über 6.600 Kilometer „Sonderparkplätze“ summiert haben. Es ist halt schon etwas Besonderes, in der dahinsiechenden Merkelrepublik zu leben. In einem Leserbrief bin ich darauf hingewiesen worden, daß anders als mein Schlußsatz besagt, die Schäden nach zwölf Jahren Merkelherrschaft ebenfalls sichtbar vorliegen. Zwar liegt Deutschland noch nicht in Trümmern, doch diese Republik wird auf Verschleiß gefahren, so wie damals Merkels erste DDR.

Günter Mittag, der ZK-Sekretär der SED für Wirtschaftsfragen der Planwirtschaft der DDR, hat in der schwarzen Null des Wolfgang Schäuble einen würdigen Nachfolger gefunden. Wo der eine die verfügbaren Mittel für die Wahrung der Fassade des voranschreitenden Sozialismus zusammenhalten mußte, hält der andere die Mittel zusammen, um ein Wohlfühl- und Willkommensklima für untätige „Zuwanderer“ aufrechtzuerhalten.

Die Milliardenlöcher, die diese Invasoren in unsere Steuer- und Sozialkassen reißen, sehen wir auf unseren Straßen, in unseren Schulen und in der sonstigen zerbröselnden Infrastruktur. Aber das sind ja die Errungenschaften der Demokratie: Wenn der Karren an der Wand zerschellt ist, wirft man den Bettel hin, haut ab und ist nicht mehr im Amt.

Ein gewisser Franziskus, der in Rom als Papst jobbt, hat der Auferstehung eines Wanderpredigers namens Jesus Christus gedacht. Außerdem hat er das zum Anlaß genommen, auf das Leid von Flüchtlingen, Migranten oder Kriegsopfern in aller Welt aufmerksam zu machen.

Auf das Leid, das Flüchtlinge, Migranten und Kriegsopfer in aller Welt verursachen, ist dieser Papst mit keinem Wort eingegangen. Seine Predigt muß deshalb als einseitig, mit zahlreichen Vorurteilen behaftet und rassistisch eingestuft werden. Ihr fehlte sowohl die religiöse als auch die weltanschauliche Ausgewogenheit. Sie sollte besser nicht auf den sozialen Medien veröffentlicht werden, da das Ministerium für Wahrheit des Heiko Ehrenburg Maas sie höchstwahrscheinlich als „Hate-Speech“ einstufen würde.

Quelle: Michael Winkler


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

3 KOMMENTARE

  1. Der „Papst“ hat uns vor vielen hundert Jahren zu Sklaven gemacht. Diese selbstermächtigte Stelle hat sich der Seelen bedient, der Körper, der ganzen Welt, und tut es noch.
    WIR haben das bis jetzt unwissentlich zugelassen und WIR können das jetzt beenden. Teilen WIR dem „Papst“ mit, daß wir nicht länger Sklave sind, sondern selbstverantwortliche Menschen, die niemand anderem unterstehen, als unserem Schöpfer.
    Dann….gibts bald auch keinen Job mehr als „Papst“ (selbstermächtigter Weltherrscher). Fertig.

  2. Es ist natürlich bedauerlich, das für das Leid von Flüchtlingen, Migranten oder Kriegsopfern in aller Welt jetzt andere verantwortlich sind. Früher konnte das die Kirche noch selber oder durch andere machen, indem das Christentum mittels Kriege verbreitet wurde und die Heiden mit Gewalt bekehrt wurden…

    Anderserseits wo ist das Problem ? Es sollte doch wie im Neuen Testament möglich sein durch geringe Mittel Tausende zu speisen… Auch Kosten für die Gesundheit der betreffenden Personen wären doch nicht erforderlich. Krankenheilungen sollen den Jüngern vom jüdischen Wanderprediger doch möglich sein. Als Stellvertreter des Höchsten könnte er er doch auch mal seinen Boss fragen, ob er da nicht mal etwas tun will…

    Aber daran sieht man mal wieder, das der Christen-Gott nur eine Erfindung der Juden ist. Für Weltfrieden ist dieser nämlich nicht zuständig. Wenn man sich das Weltgeschehen betrachtet, kann – höchstens – der Stammesgott des Alten Testaments, also der Juden, in der Welt tätig sein…

Hinterlassen Sie einen Kommentar