Michael Winkler: Wieder einmal „rechte“ Gewalt vortäuschen

2
179

In Dresden gab es zwei Sprengstoffanschläge, bei denen ausschließlich Sachschaden entstanden ist. Der eine traf eine Moschee, der andere ein Kongreßzentrum, in dem der GAU aller Bundespräsidenten seine Rede zum 3. Oktober aufsagen sollte. Bis zum Erweis des Gegenteils halte ich die Antifa für die Täter, die im Sinne des Denunziationsministers Heiko Ehrenburg Maas wieder einmal „rechte“ Gewalt vortäuschen wollten.

In der türkisch-islamischen Moschee hat sich die Familie des Imams aufgehalten, der vielleicht zwölfjährige Sohn radebrechte eine Erzählung, wonach er den Knall gehört und einen Motorradfahrer davonrauschen gesehen habe. Offenbar hat sein danebenstehender Vater kein Deutsch gekonnt.

Dem kann man entnehmen, daß in dieser Moschee kein Islam gepredigt wird, der zu Deutschland gehört, sondern türkischer Islam, jene Form, die der Sultan allergnädigst autorisiert hat.

In Dresden sollen die diesjährigen zentralen Feiern zum Anschluß der BRD an die DDR abgehalten werden. Die deutsche Polizei darf schon jetzt „feiern“, denn sie muß die Festplätze und obendrein die islamischen Einrichtungen in Dresden ab sofort schützen. Wobei ich das mit den islamischen Einrichtungen nicht verstehe. Wir haben haufenweise arbeitslose Moslems im Land, können die ihre „Einrichtungen“ nicht selbst schützen? Nicht mit Waffen, sondern mit ihrem Leib und Leben? So mit „Allahu akbar“, wenn der Sprengsatz der Antifa nicht die Moschee, sondern den Gläubigen zerreißt?

Nach Meinung der deutschen Wahrheitsmedien hat Killary das erste Fernsehduell gegen Donald Trump gewonnen. In einer journalistischen Spitzenleistung wurden in der Propaganda am Mittag Lehrer einer amerikanischen Schule in Berlin dazu befragt. Ehrensache, daß diese Lehrer kein Wort Deutsch konnten… Aber sie waren sich allesamt einig darüber, daß Trump eine Katastrophe und Killary die bessere Präsidentin sei. Irgendwie ärgerlich, daß die deutsche Journaille zwar kläffen, aber nicht mitwählen darf.

Seit zehn Jahren gibt es die deutsche Islamkonferenz, bei der sich der Innenminister die Klagen und Wünsche der Muselmanen anhört, inwiefern sich die Deutschen noch mehr dem Islam anbiedern und unterwerfen sollen. Die säkularen Moslems sind dabei mehr und mehr ausgebootet worden, heute gehören nur noch die korantreuen Muslime dazu. Und natürlich führt die DITIB, die islamische Drückerkolonne der Türkei, das ganz große Wort.

Die korantreuen Muslime beschweren sich bei den Deutschen, daß sie immer unter Generalverdacht stünden und sich ständig entschuldigen sollten, nur weil ein korantreuer Muslim wieder einmal den Koran wörtlich genommen und ein paar Kuffar umgebracht habe. Dabei sollten wir eigentlich wissen, daß der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat; und nur, weil alle Terroranschläge von Moslems durchgeführt werden, kann man nicht abstreiten, daß dies allesamt bedauerliche Einzelfälle sind.

Während der amerikanische Machthaber Obama nur vor der UNO lamentiert, unternimmt Syriens Präsident Assad alles, um das Leiden in Aleppo zu beenden. Die Regierungstruppen rücken in vier Angriffskeilen gegen die Terroristen vor, um die Geiseln im besetzten Teil der Stadt zu befreien. Leider wird das nicht ohne Kollateralschäden abgehen, doch die syrische Armee wird, anders als die Israelis in Gaza, nicht gezielt gegen Zivilisten vorgehen.

Tagsüber wurde in den Wahrheitsmedien immer wieder gemeldet, daß es im von amerikanisch unterstützten Terrorvereinigungen kontrollierten Teil Aleppos nur noch 35 Ärzte gebe. Vermutlich halten sich die feigen Herren Mediziner derzeit in Merkeldeutschland auf, anstatt in der Heimat ihre Pflicht zu tun. Nach der Befreiung wäre der richtige Zeitpunkt zurückzukehren, denn dort, vor Ort, werden diese Leute dringend gebraucht. Und ein paar Tausend Wiederaufbauhelfer, die in Deutschland untätig herumlungern, sollten gleich mitkommen.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Guten Morgen! Sagten Sie Sprengstoff? Anschläge mit Sprengstoff? Richten wir doch mal den Blick unvermittelt Richtung Staatsanwaltschaft…denn der müßte ja hellhörig werden. Aber ach, es steht ja bereits fest wer es gewesen ist. Dann allerdings kann man sich auch den gesamten Apparat der Judikative sparen und die harten Euros den Polizisten geben, finde ich.

  2. „Dabei sollten wir eigentlich wissen, daß der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat“.

    Immer wieder erfrischend, der Herr Winkler!

Hinterlassen Sie einen Kommentar