Michael Winkler: Messerattacke in London, Merkeldeutschland und Integration.

0
194

Die Wahrheitsmedien berichten, daß ein 19jähriger „Norweger“ in London bei einer Messerattacke fünf Menschen verletzt und eine Amerikanerin getötet habe. Der junge Mann wird als „Einzeltäter“ und „psychisch krank“ beschrieben. Nur vereinzelt sickert durch, daß dieser „Norweger“ somalischer Abstammung ist. Damit kennen wir auch seine psychische Krankheit: er leidet an Islam. Diese Krankheit verleitet Musels dazu, manisch zu werden, „Allahu akbar“ zu rufen und auf Mitmenschen einzustechen, einzuhacken und einzuschießen. Dieses Krankheitsbild ist bei dem „Norweger“ zur vollen Ausprägung gekommen, anhand der Symptome ist eine Ferndiagnose mit großer Sicherheit möglich.

Nun werden wirklich nicht alle Musels manisch. Das Vollbild ihrer Krankheit tritt tatsächlich nur bei Einzeltätern und Einzelfällen auf. In Merkeldeutschland sind das wirklich nur ein paar Hunderttausend Einzelfälle pro Jahr, die in der Polizeistatistik einfach untergehen. Zumal die meisten Einzeltäter sich auf den unteren Stufen der Gewaltausübung bewegen, sich also mit Diebstahl, Raub, sexuellen Übergriffen, Brandstiftung und Vandalismus begnügen.

Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist die Hilfsbereitschaft in Merkeldeutschland gegenüber „Flüchtlingen“ ungebrochen. Die Gutmenschen und Bahnhofsklatscher ließen sich durch „rechte“ Schmähungen nicht abhalten, allerdings wünschen sie sich mehr Unterstützung von Behörden und anderen bezahlten Helfern. Da die Bertelsmann-Stiftung sich als Erfüllungsorgan der Bundes-Propaganda-Ministerien versteht, ist eine solche Studie nicht unbedingt glaubwürdig. Wir können ihr aber eines entnehmen: Es soll noch mehr Geld für diese Zudringlinge ausgegeben werden, denn laut der Studie seien „Essensausgabe und Kleiderverteilung erledigt, jetzt stehe die Hauptaufgabe an, die Integration“.

Wann ist eine Integration erreicht? In aller Regel dann, wenn sich die Integrierten von den Autochthonen nicht mehr unterscheiden. Das ist bei den Hugenotten ebenso der Fall wie bei den Ruhrpolen, wo sich zwar die Herkunft am Namen erkennen läßt, jedoch nicht am Verhalten. Diesbezüglich ist die Integration der Juden in Deutschland gescheitert, denn selbst nach 1.700 Jahren gibt es noch Verhaltensunterschiede. Betrachten wir die Türken, die seit 1962 von jenem Wohlstand profitieren, den die deutschen Trümmerfrauen mit ihrer Wiederaufbauleistung geschaffen haben, so sehen wir bis auf wenige Ausnahmefälle keinerlei Integration. Im Gegenteil, in der dritten Generation sind diese noch islamischer und noch türkischer geworden. Die Integration ist ein Schalmeiengetöne und eine Illusion, die uns jene Leute einreden, die den Integrationsversuchen ihre Arbeitsplätze und ihre Profite verdanken.

Die korantreuen Muslime des Islamischen Staates breiten sich aus. Laut „NBC NEWS“ gebe es „voll funktionsfähige Zweige“ der korantreuen Muslime unter anderem in Algerien, Nigeria, Libyen, Saudi Arabien, dem Jemen, Afghanistan, Pakistan und dem Süden Rußlands. Im Aufbau befinden sich die „Zweige“ in Mali, Ägypten, Somalia, Bangladesch, Indonesien und den Philippinen. Nicht aufgeführt hat NBC NEWS die Zellen in Merkeldeutschland, denn laut Aussage der Frau von Professor Sauer gehört der Islam ja auch zu diesem geschundenen Land.

Die SPD-Bildungssimulantin Petra Hinz hat nur ihre Parteiämter niedergelegt, jedoch nicht ihr einträgliches Bundestagsmandat. Die Dame ist ja erst 54, sie müßte bis 55 warten, bevor jene Luxusversorgung einsetzt, die sich unsere Parlamentarier für mindestens acht Jahre im Bundestag gegönnt haben. Gewählt ist gewählt, und wenn der Hebel der Wiederwahl nicht greift, hat die Partei keine Möglichkeit, ihre Mandatsträger loszuwerden. Und ein Land, das einen „Joschka“ Fischer als Außenminister ertragen hat, kann auch eine Nichtabiturientin als Bundestagsabgeordnete durchfüttern.

Quelle: Michael Winkler


Beuteland
Deutschland scheint ein wirtschaftlich überaus erfolgreiches Land zu sein, dessen Bürger reich sein könnten, die aber gemessen an ihrem Vermögen gerade einmal im europäischen Mittelfeld rangieren. Der Grund ist, dass sie zu lange zur Ader gelassen wurden und den Preis für die Instrumentalisierung der Vergangenheit zahlen mussten. Immense Werte wurden im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die geheime Migrationsagenda
Wer steckt hinter der Migration nach Europa und wer unterstützt sie? Welche Motive stecken dahinter? Mit welchen Mitteln wird die Einwanderung forciert und warum werden die Fluchtursachen nicht beseitigt, sondern sogar noch geschürt? Mit Hilfe von Politikern initiiert eine multimilliardenschwere Finanzelite gezielt eine Massenmigration… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar