Post von Heiko

0
402

In meinem Beitrag Ban Ray Ban! habe ich mich über das Geschäftsgebaren der Firma Ray ausgelassen. Dann habe ich mich brieflich an unseren Hassmail- und Verbraucherminister Heiko Maas gewandt. Ich wollte mal wissen, was sein Ministerium in Sachen Verbraucherschutz so drauf hat, wie man die Dinge in Richtung Obsoleszenz einschätzt und wie man diese Geschäftspolitik vom Standpunkt der Nachhaltigkeit beurteilt. Ich hatte erwartet, dass da ein ganzes Feuerwerk von rot/grünen Weltverbesserungsvorschlägen abgebrannt wird, dass man mir erzählt, welche Gesetzesvorlagen demnächst eingebracht werden und wie sich der Minister unermüdlich in Brüssel für uns Verbraucher einsetzt, dass nicht nur die Gurke nicht krumm sein darf, die Glühbirne nicht mehr glüht, die Plastiktasche der Vergangenheit angehört, und so weiter und so fort.

Die Ernüchterung war ernüchternd. Ich wiederhole, ohne ein Komma oder Satz auszulassen, was mir ein Herr Matthes aus dem Referat „Bürgerkommunikation“ schrieb:

Ich verstehe Ihren Unmut über die Vorgehensweise der Firma Ray Ban, die Ihnen für einen gebrochenen Brillenbügel zwei Ersatzbügel zugesandt und in Rechnung gestellt hat. Beschwerden von Verbrauchern geben Aufschluss darüber, in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht. Sie werden deshalb regelmäßig mit großer Aufmerksamkeit gelesen und in die Arbeit einbezogen.

Für diesen Satz musste 70 Cent Porto an Steuergeldern verschwendet werden. Ist das nicht herrlich? Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie die kleine Respektsperson meinen Brief mit großer Aufmerksamkeit liest und das Gelesene in seine Arbeit einbezogen wird. Man muss in den Ministerien uns Bürger wie Vollidioten betrachten. Anders kann ich mir so eine Antwort nicht erklären. Der letzte Satz des Briefes kommt noch als Hohn daher:

Ich hoffe, Ihnen mit diesem Schreiben weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

(Matthes)

Nein, Herr Matthes, weitergeholfen haben Sie mir in diesem speziellen Fall wohl eher nicht, aber ich habe erkannt, in welchen Bereichen in Ihrem Ministerium Handlungsbedarf besteht! Aber ich mache es wie unser Innenminister: Ein Teil meiner Antwort würde Sie verunsichern.

Das war der mit Abstand respektloseste Brief, den ich je von einem Ministerium erhalten habe. Verarschen kann ich mich auch selbst! Schön, dass wir mal darüber geschrieben haben.

Quelle: altermannblog.de


„Wenn das die Deutschen wüssten …
dann hätten wir morgen eine (R)evolution!“

Die Befreiung aus dem Sklavensystem: Warum Deutschland eine Schlüsselrolle bei der Verwirklichung von Frieden und Harmonie in der Welt zukommt! Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind … (weiter)


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren … (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung … (weiter)


Whistleblower
Interviews mit 16 Whistleblowern, die unter anderem zu folgenden Themen auspacken:
• Wie geht es in deutschen Asylantenheimen wirklich zu?
• Ist Deutschland souverän? Ist die BRD ein Staat oder eine Firma?
• Was ist Geomantische Kriegsführung?
• Was tat die Schweizer Geheimarmee Abteilung 322?
• Gibt es das »Geheime Bankentrading« wirklich?
(weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar