RA Lutz Schaefer: Allahu akbar vs Hallelujah!

3
1127

06. Dezember 2017, liebe Leser,

„Vice President Corporate Representation Brussels“,

wäre das nicht auch Beruf für Sie, die Sie z.B. arbeitslos sind, evtl. in Ihrem Job „versagt“ haben und nun nur noch von Hartz-IV leben können und müssen? Ach so, Sie wissen nicht, was für ein Beruf das ist, nun, das wußte ich bis heute auch nicht, aber man ist ja lernfähig, also:

Das ist ein Berufszweig, den man geschaffen hat, um abgestrafte, abgewählte Versager der Politik wieder in Brot und Lohn zu bekommen, selbstverständlich werden erworbene Pensionsanprüche dadurch nicht verwirkt, zukünftiges Einkommen nicht verrechnet!

Also, Herr Albig von der SPD, auf geht`s zu neuen Ufern, kann nur besser werden, DHL in Brüssel kann ohne Sie einfach nicht!!

Ach, und die Hannelore von der SPD, also die Kraft, zieht gleich, diese Dame, die sich völlig zurückgezogen hatte (hallo, 18 Monate Auszeit und Schamfrist, bevor es ab in die Wirtschaft geht, so steht`s im Gesetz, gell?), geht nun Steinkohlen buddeln, also zumindest vom Aufsichtsrat der RAG ausgehend!

Haben Sie, liebe Leser, noch Fragen? Ich nicht, ich habe höchstens eine sehr erfreuliche Mitteilung zum Thema „Galgen für Merkel“:

Lt. der Staatsanwaltschaft Chemnitz ist das Präsentieren von „kleinen Galgen“ in der Öffentlichkeit, diese u.a. vor allem Merkel gewidmet, keine Straftat. Man sieht bei der StA darin allenfalls ein Symbol für einen gewünschten „politischen Tod“ der jeweiligen Personen, so what.

Danke an die Staatsanwaltschaft, kleine Galgen können also gekauft werden; ich würde vorschlagen, diese als „Wackel-Galgen“ für Heckfenster in Autos zu fertigen, diese dürften reißenden Absatz finden!

Die EU möchte bis Mitte 2019 finanziell „durchgreifen“, u.a. mit einem EU-Finanzminister! Alles klar, liebe Leute, was euch hier nicht an Steuergeldern und Zahlungen abgegriffen wird, also der Rest euch verbleibender Euronen, nun, der wird dann eben fällig für Brüssel = wir haben fertig!

In Berlin mahnt man an, daß Polizisten im „Dienst“ „deutsch“ sprechen sollten, ach was? Was sind das denn für Polizisten? Ich „staune“! Na, dieses Thema kommt gleich noch, in etwas abgewandelter Form, nur noch soviel:

Haben Sie am vergangenen Montag den Beitrag über die „Schwarzen Kassen des Helmut Kohl“ gesehen? Wenn ja, dann war damals schon der Niedergang des „Rechtsstaats“ zu erkennen, kein Staatsanwaltwalt war „vor Ort“!

Ein Einziger, Otto Schily, erstattete Strafanzeige …, allerdings nada, niente, ein Merkel war somit allein die logische Folge!

Kommen wir zurück zu Polizisten in Deutschland, welche wenigstens im Dienst Deutsch sprechen sollen, ich muß etwas ausholen:

Nordkorea stellt derzeit die „größte Bedrohung“ für den Weltfrieden dar, so die Medien, dies treulich im Gefolge von den USA, der Nato und ähnlicher Einrichtungen gemeldet.

Schön zu erfahren, dies z.B. zufällig beobachtet von Passagieren eines Linienflugs, daß diese, die Welt bedrohenden Raketen des Kim, kurz nach dem Start zerbrechen oder in Serie im Japanischen Meer versinken …

Während also Nordkorea die derzeit „größte Bedrohung“ für den Welt“frieden“ darstellt, hat Trump heute die größtmögliche Atombombe aller Zeiten gezündet:

Er hat mit seiner Entscheidung, Jerusalem zur Hauptstadt Israels zu erklären, den Stöpsel aus der Flasche gezogen, Gnade uns Gott!

Allahu akbar vs Hallelujah! Alle Pforten der Hölle sind damit geöffnet!

Es dürfte nicht das Volk der unglaublich geknechteten Palästinenser sein, welches zu den Waffen ruft, nein!

Die gesamte arabische Welt, vereint gegen Christen und den Westen, wird mobil machen und das dürften nicht nur radikale Fundamentalisten sein, das dürften vor allem die Typen sein, die einzig und allein nichts als Mordlust verspüren und nun diese Mordlust als Trittbrettfahrer, also unter „Berufung auf Allah“ die Entscheidung Trumps „angehen“!

Mordlüstige haben wir zu Zehntausenden bereits unter uns, auch in den Reihen der Polizei und bei der Bundeswehr finden sich solche „Fundamentalisten“, so, wir sollten uns folglich „warm anziehen“, ach so, selbst das dürfen wir ja nicht …

Wie wir wissen und jeden Tag erleben können, ist es für dieses BRD-Regime angesichts dieser fatalen Sicherheitslage von äußerster Wichtigkeit, alle Bürger, die etwas mit Waffen zu tun haben, schleunigst zu entwaffnen, und dass mit einer Logik, die an Schwachsinn Ihresgleichen sucht argumentiert wird, diese Bürger könnten ihre Waffen plötzlich rumliegen lassen oder an Fremde ausgeliehen werden oder ähnlicher Blödsinn.

Man fragt sich wirklich bei Tausenden von ‚Gefährdern‘ und ‚Schläfern‘ des IS, was dieser Merkel-Staat mit seinem deutschen Volk im Schilde führt. Ich hoffe, daß in die nächste Regierung Leute wie Orban und seine Freunde einziehen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben und ihr Volk wenigstes in die Lage eines symmetrischen Kampfes durch angemessene Bewaffnung setzen.

Ich hoffe auch, daß wir nicht Trump’s Irrsinn auszubaden haben, wenn jetzt mit besten Gründen der Jihad für sämtliche Mördertruppen losgetreten wird, der keine Grenzen mehr kennt … Merry Christmas …!

Quelle: Lutz Schaefer

3 KOMMENTARE

  1. Das Schaulaufen geht weiter und alles haut in die gleiche Kerbe.Wer nicht gerade doof ist weiß das es
    nur Theater ist um die Menschen nur noch weiter zu verarschen. Dem Einen geht die Muffe weil er
    kein Zaster mehr hat und der andere provoziert damit er endlich in Ruhe gelassen wird. So wie hier
    zu Lande alles nur gefährliche Psychopathen.

  2. Zitat RA Schaefer: „Ich hoffe auch, daß wir nicht Trump’s Irrsinn auszubaden haben, wenn jetzt mit besten Gründen der Jihad für sämtliche Mördertruppen losgetreten wird, der keine Grenzen mehr kennt … Merry Christmas …!“

    Dieselben Gedanken zu Trumps Entscheidung umtreiben mich auch. Wobei ich persönlich nicht etwa – wie Sie – die Hoffnung hege, es möge nicht passieren. Eher schon tendiere ich zur der Befürchtung, daß es tatsächlich passieren wird. Und zwar deshalb, weil schon seit Jahrzehnten der ‚Grundstein‘ in Bunt-land und umgebendem EU-Westen dafür (zielgesteuert) gelegt wurde, zudem diese taktische Bevölkerungs-Präparation aktuell auf Hochtouren läuft.

    Derzeit ist m. E. der Nadir dieser Grundsteinlegung nahezu erreicht, die Saat also eingebracht. Somit idealer Zeitpunkt für Trump und Konsorten, diesen Jerusalem-Schachzug ausgerechnet gerade jetzt zu machen. Die Zündschnur ist damit entbrannt, der Rest ist (wenn man um die politischen Zusammenhänge weiß und die muslimische Mentalität kennt) ein wohlkalkulierter Selbstläufer und wird Deutschland und Europa im Mark erschüttern sowie gleichzeitig dem durch und durch maroden und finanziell darniederliegenden US-Imperium wieder Oberwasser verschaffen (um sich wieder einmal auf Kosten anderer zu dem emporheben möchte, was man schon immer meinte zu sein, nämlich die – frei nach Brzezinski – einzige Weltmacht). Also wieder einmal als Sieger – der sich dabei seine Finger scheinbar gar nicht schmutzig machen mußte – kann man dann getrost als ‚uneingennützig helfender Samariter‘ erneut Marshallpläne entwerfen und plattgemachte Landstriche in Afrika, Nahost und Europa mit vom Großkapital finanzierter Infrastruktur ‚aufbauen‘, ‚demokratisieren‘ usw. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe und wird dafür auch noch als Retter, Befreier und großer Held gefeiert.

  3. Supi!
    Ich haenge mir sofort ein paar kleine Galgen als „frohe Botschaft“ und gleichzeitiges „HEILsversprechen“ an den Weihnachtsbaum…! /;=)

    Der Advent im Zeichen von „Frieden und Versoehnung“ – auch die Gegenseite von der BRD bekommt ihr „Weihnachtsgeschenk“:

    Von nun an kann Trump „schuld sein“ am naechsten Breitscheidplatz-Massaker!

    Ansonsten – Alles Nazis, ausser „Mutti“

Hinterlassen Sie einen Kommentar