RA Lutz Schaefer: Aus welchem Brunnen habt ihr eigentlich gesoffen?

2
2496

31. Oktober 2017, liebe Leser, liebe unendlich viele „ Martin Luthers“,

„Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken“

Wie wahr, somit ein „herzliches Prosit“, lieber Martin Luther!

Es ist unglaublich, was Du vor 500 Jahren geschafft hast (na, nicht ganz alleine Du, da gab es schon noch ein paar „unbedeutende“ Gestalten wie Fürsten, Herzöge etc., die Dich unterstützten), aber egal, Du hast vor 500 Jahren, also zu einer Zeit der nicht zeitnah umsetzbaren, also eigentlich der „Non-Kommunikationsmöglichkeiten“ die Welt bewegt, verändert, aufgerüttelt und Reformen ermöglicht.

Ob es wirklich Reformen waren, das lasse ich einmal dahingestellt, denn es geht mir hier ausschließlich um das „Bewegen und Verändern“, was unstreitig sein dürfte.

Und nun sieh mal, Martin Luther, was 500 Jahre später „möglich“ ist, nämlich nichts mehr!

Die Menschen sind mittlerweile zwar informiert, also mehr oder weniger (die wenigen, das sind eben die vielen „Martin Luthers“), deren „Thesen“ und das sind sogar weniger als Deine 95, angenagelt werden können, wo sie wollen, da tut sich nix, gar nichts!

Denn Satan (mit seinen vielen Gesichtern) hat hier inzwischen übernommen, der Satan der Gier, der Verkommenheit, der selbstsüchtigen Eliten, also vor allem der Satan des Geldes!

Du hattest es damals noch mit Menschen zu tun, die nicht durch Lügen

(„Die Geschichtsschreibung ist die Lüge, auf die sich alle geeinigt haben“, Voltaire)

und Verbrechen verbogen und zurechtgebogen wurden, wie es den heute hier lebenden Menschen angetan wird.

Deren Lebensinhalt heute besteht demzufolge in der Masse nur noch aus „Klaus Kleber“, Chips, sowie einem schmartfon und einem SUV, wenn auch der Kühlschrank leer ist und das evtl. vorhandene Kind in einer Kita vor sich hin vegetiert, bevor es dann zwangsweise in „Staatsdienste“ übernommen wird.

Die vielen „Martin Luthers“, auch hier in diesem furchtbaren Land, das sind die Menschen, deren Schicksale inzwischen z.T. hier auf meinen Schreibtischen liegen, bedroht mit Existenzvernichtung, Knast usw., tja, Martin Luther, hast Du vielleicht irgend eine Idee dagegen??

Na vielleicht finden wir das bei einer Frau …

„Religionen müssen vor Geringschätzung geschützt werden“

so die ewige KANZLERIN heute, alles klar, Frau …

Diese Aussage ist damit eine klare Kriegserklärung an das deutsche Volk, denn Sie richteten diese Aufforderung vor allem in Richtung des Islam!

Eine Kriegserklärung an das deutsche Volk deshalb, weil Sie als derzeit geschäftsführende Kanzlerin (auch das wohl wahrscheinlich ohne Obergrenze) im Amt sind und deshalb allein dem deutschen Volk verpflichtet sind!

Oder ist Ihr praktisches und ausgedehntes Interregnum im Moment niemandem verpflichtet? Ihr „Eid“ galt ja wohl nur Ihrer Amtszeit, und jetzt? Kol Nidre …?

Das alles haben Sie spätestens heute nun mit Füßen getreten, denn in diesem Land leben unzählige Religionen friedlich miteinander, vom Hinduisten bis hin zum Baptisten, aber Sie fordern nun auch Religionsfreiheit für Radikale!

Allein unterdrückte Frauen mit Kopftuch, i.d.R. permanent schwanger und ausgegrenzt aus dem öffentlichen Leben und deren Männer, auch hier öffentlich diese Lebensform propagierend, haben nichts mit „Religionsfreiheit“ zu tun, es bedarf hierzu nicht einmal eines Verbrechens, um dieses Erscheinungsbild einer „Religion“ zu ächten und zu verbannen!

Alle anderen Erscheinungsformen dieser „Religion“ dürften hinlänglich bekannt sein, die Medien geben es täglich bekannt: Mord, Vergewaltigung, Messerstechereien, Angriffe auf Menschen, Polizisten, Terror, s. heute Abend New York usw..

Frau …, treten Sie ab, weg, hinweg, Sie werden längst durchschaut und Ihre idiotische Mitteilung:

„Der Staat hat die Aufgabe, ein reiches und lebendiges Leben in Deutschland zu ermöglichen“, das ist eine geradezu verbrecherische Verhöhnung aller Opfer und ihrer Hinterbliebenen, welche z.B. dem islamischen Terror zum Opfer fielen, Opfer, welche gerne „lebendig“ geblieben wären oder aber noch leben, aber nicht mehr wissen, wie?!

Ich weiß nicht, was Sie unter einem „reichen und lebendigen Leben“ verstehen, wahrscheinlich nur Ihr eigenes und das Ihrer Spießgesellen! Worthülsen, hohle Phrasen, idiotistische Euphemismen und einfach saudummes Geschwätz zur Verschleierung Ihrer wahren Ziele, die die Spatzen sattsam von den löcherigen Dächern pfeifen.

Sie wurden zum xten Male abgewählt, Frau …

Reicht Ihre Demokratie nicht so weit, Volkes Stimme zu gehorchen …? Sehr richtig, wo kommen wir denn da hin? Genau, wohin kommen wir denn? Jedenfalls weg von Ihrem angedrohten „guten Weg“, und was Sie „schaffen“ wollen, dazu verweise ich einmal wieder auf Chris Rea, der das Passende dazu gesagt hat.

Ihre Destruktionsarbeit, Frau …, zeigt weiterhin neue Blüten, die Kosten für Asylbewerber stiegen in 2016 um 73 Prozent, so nachzulesen in der „welt“, das hat was, gell? Oder das:

„Bundesamt für Migration hinkt hinterher: Bearbeitung von Asylverfahren dauert plötzlich wieder viel länger“

Ne, net plötzlich, das war schon genau geplant, nämlich durch Stellenabbau, die Zahl der Beschäftigten dort sank von ca. 10.000 auf 7.800, die Hälfte davon sind befristete Arbeitsverträge (!), alles klar: Wo keine Sachbearbeiter, da keine Bearbeitung – wo keine Bearbeitung, da weiterer Aufenthalt, wo weiterer Aufenthalt – tja, da halt Dunkel …, äh: Dunkeldeutschland!?

Na, dafür muß wesentlich besser das „deutsche Geschmeiß“ kontrolliert werden, Reichsbürger reichen inzwischen nicht mehr, jetzt gibt es neue „Rambos“:

„Sachsens künftiger Ministerpräsident will Menschen mit Piercing kontrollieren lassen“

Nachzulesen im „focus“, alles klar, Herr Kretschmer, wer ein großes Auto fährt und dann auch noch gepierct ist, na, der „öffnet ja wohl das Tor zur Hölle“!

Ebenso möchte dieser Herr in einer Parkanlage in Leipzig, dem „Rosental“, Bäume und Büsche schlagen lassen: „Damit sich Verbrecher dort nicht verstecken können“, nein, würde ich jetzt diesen Herrn Kretschmer analysieren und ihm entsprechend entgegnen, dann, ja dann würde es düster werden hier bei mir in Riegenroth und das, obwohl ich kein Piercing habe, ebenso und nicht meine wackere Anette, auch nicht unsere zahlreichen Söhne, ebenso nicht unsere Freunde und Bekannten usw..

Himmel, Arsch und Zwirn, wann merkt das Volk endlich mal, was hier abgeht? Ich kann es nicht in anderen Worten ausdrücken, pardon!

c.c.K.e.d. – Bäume weg und über CO2 lamentieren, das paßt doch wunderbar zusammen, aus welchem Brunnen habt ihr eigentlich gesoffen? Aus der Quelle der Weisheit bestimmt nicht, denn die ist für Politiker nicht zugelassen, oder …? (sd.)

Quelle: Lutz Schaefer

2 KOMMENTARE

  1. Zitat: „Religionen müssen vor Geringschätzung geschützt werden“

    Eine dieser Schutzmaßnahmen dürfte z. B. sein, im öffentlichen Dienst insbesondere die islamisch-migrantische Gleichberechtigung zu fördern und damit gegen die Gefahr des deutschen Rassismus anzugehen

    Aufregung um Tonaufnahme …

Hinterlassen Sie einen Kommentar