RA Lutz Schaefer: Bier aus dem Knobelbecher mit leichtem Schweißaroma

0
773

26. Januar 2017, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger (heute mal ganz besonders die Leser, die einst in einer Bundeswehr gedient haben),

wie bereits in meinem gestrigen Beitrag vermeldet, waren wir heute etliche 500 Kilometer unterwegs, um einen 75 Jahre alten schwerhörigen Mandanten aus der Untersuchungshaft frei zu bekommen, ein weiterer Anwalt, ein geschätzter Kollege als Pflichtverteidiger, war ebenso zugegen.

Das Gericht bestätigte die Fortdauer der U-Haft, schließlich bestünde Fluchtgefahr, alles klar. Der Vorwurf lautet übrigens auf versuchte Nötigung, und der Haftgrund geht von einer mehrjährigen Freiheitsstrafe aus!! Da müssen schon Besonderheiten vorliegen, oder? Na klar: UCC spielt eine Rolle, und die Betroffenen aus dem Establishment ebenso. Die Sache wird daher sehr hoch gehängt, schade, daß der Rabbi diesmal nicht dabei war, sicherlich kommt er (wieder) zur Hauptverhandlung, natürlich ordentlich gefilzt.

Wissen Sie was, diese Entscheidung korrespondiert z.B. wunderbar mit den Zuständen in Bremen:

„3.500 Clan-Mitglieder in Bremen kriminell“, so zu finden im „Weser-Kurier“, geht aber noch besser, bereits im Oktober 2016 fand sich bei der „Huffington-Post“ ein Beitrag: „Einsparungen bei der Polizei: Bremen kapituliert vor brandgefährlichen und bewaffneten Clans“, was soll`s, Deutschland schafft sich ab und deshalb sind wir auf einem guten Weg, das ganze kriminelle Pack in Bremen wird lediglich verwaltet (alles andere wäre ja fremdenfeindlich)!

Ein deutscher alter Mann mit ungarisch-jüdischen Wurzeln sitzt ein, das zugezogene Pack vergnügt sich in seinen kriminellen Agitationen und lacht sich kaputt über uns ‚Menschenrechts-Idioten‘, jau, dat isses! Ich bin so etwas von entsetzt und angekotzt, es gibt hierfür keine Worte mehr!

Gehen wir weiter: „Beamte packen aus: Der Polizeinachwuchs wird immer unfähiger“, so heute im „focus“ zu finden. Ja was denn sonst? Was soll diese Erkenntnis, diese Mitteilung??

Das sind doch alles nur gezielte und durchgeplante Angriffe auf unser Land, wo der Schutz der Bevölkerung nicht mehr gewährleistet werden kann, wo die Bevölkerung sich ja auch selbst nicht mehr schützen DARF, siehe planmäßige Entwaffnung von Jägern und Sportschützen, dort sind doch die Türen und die Tore für Verbrechen und feindliche Übernahmen mehr als weit geöffnet.

Sie sehen, wir sind auf einem guten Weg, der jeden Tag klarer aufzeigt, was eine Merkel mit dem Volk vorhat, oder etwa nicht!? Und Merkel ist beliebt??? Fragen Sie mal irgendjemand an beliebiger Stelle, Sie werden null Prozent Zustimmung bekommen. Was sind das für verlogene Statistiken und ‚Umfragen‘? Hier bei uns wurden die sicher nicht durchgeführt …

Kommen wir nach Rheinland-Pfalz, unserem Bundesland. Rheinland-Pfalz hat einen „handfesten“ Politskandal, dieser Skandal verfolgte uns heute über den ganzen Tag, im Autoradio ebenso wie am Abend zuhause, es gab sogar eine Sondersendung. Was ist geschehen? Ganz einfach:

Der hiesige Chef der AfD und Landtagsabgeordnete, Uwe Junge, Oberstleutnant a.D., soll in seinen Dienstzeiten zu einer jungen, lesbischen Soldatin gesagt haben: „Sie können ja auch wie eine Frau aussehen“ …, Hintergründe über die Umstände der Äußerung sind bislang nicht bekannt … und werden wohlweislich verschwiegen, denke ich mal.

Eigentlich empfinde ich das jetzt gerade als eine Beleidigung an meinem Intellekt, meine Zeit und mein Verständnis, solch einen Mist zu kommentieren, allein, es kann nicht ausbleiben, da dieses Thema in einem Landtag ist!! Himmel hilf!

Zunächst einmal: Ich gehe jede Wette ein, daß diese Polit-Schreihälse und Dreckschleudern nicht ‚gedient‘ haben, sondern sich lieber darum gedrückt haben, was heute in Mali und an anderen Orten eine Selbstverständlichkeit ist. Anstatt im Einsatz den ‚Arsch hinzuhalten‘, werden kommandierende Verantwortungsträger beschimpft und als Kriegsverbrecher hingestellt, die von denselben politischen Weicheiern genau dorthin geschickt wurden, wo die Luft verdammt bleihaltig ist, obwohl uns das einen Schei….ck angeht, oder sehe ich das falsch?

Nun, zum Umgangston in der Bundeswehr anno 1965 kann ich einiges sagen. Wir waren immer wieder entzückt über die neuesten Kreationen unserer Unterführer, die etwa wie folgt lauteten: ‚Stehen Sie nicht da rum wie ein frisch geficktes Eichörnchen…!‘ oder: ‚Kneifen Sie die Arschbacken zusammen, ein 5-Mark-Stück muß die Prägung verlieren!‘ Oder: ‚Kneifen Sie die Arschbacken zusammen, wir ziehen damit gleich Nägel aus der Wand!‘

Und so ging das munter weiter. Der Gipfel der Kritik lautete etwa: ‚Sie sind mir schon im Zivilleben aufgefallen…!‘ Und das waren alles Sprüche im ‚Schwenkerlehrgang‘ (zum Fahnenjunker), also nicht einmal in der Grundausbildung. Wir hatten jedenfalls viel Spaß, besonders, wenn es hieß: ‚Ein Lied…!‘ Dabei entfaltete sich unsere geballte Virtuosität und hatte zur Folge, daß die Gruppen vor und hinter uns aus dem Tritt kamen, so schön laut und falsch war das Stimmgetöse Richtung Kantine oder sonstwo bierwärts hin.

Über die selbst leicht veränderten Texte schweige ich mich aus, ebenso über die zotigen Kantinensprüche, wenn es Bier aus dem Knobelbecher mit leichtem Schweißaroma gab. Diese Zeit liegt jetzt rund 52 Jahre zurück, aber man vergißt keinen einzigen Tag, habe ich das Gefühl, warum wohl?

Ich wage nicht daran zu denken, was heute mit dieser Armee los ist, wenn der Damenbesuch zur festen Einrichtung gehört. Wie ich bereits früher schon lesen konnte, legen die Norweger Männlein und Weiblein gleich zusammen auf die Stube, das trägt wohl zur ‚Entspannung‘ bei.

Und wenn ich jetzt höre, was einem OTl Junge angehängt werden soll, dann kann ich mich wirklich nur auf dem Boden kringeln. Solch eine Scheiße können wirklich nur Polit-Nieten ausgraben, die noch nie etwas mit Soldaten und deren Alltag zu tun hatten. Aber typisch: Eine Lesbe in Uniform fühlt sich ‚diskriminiert‘, wenn sie der OTl Junge als Frau lobt. Ja verdammt nochmal, was hätte dieser Spaltpilz denn lieber gehört?

Es fehlen wie immer sämtliche Informationen, es soll nur gehetzt werden. Wenn z.B. ein Kapitän, der seine weibliche Untergebene aus dem Maschinenraum nur als Abschmier- und Putzwolle-Queen mit permanenter Kriegsbemalung kennt, einmal ‚landfein‘ erlebt und ihr ein gehöriges Kompliment macht – das ist dann Diskriminierung, oder was?

Lieber Herr Kollege Junge, ich habe zwar meine militärische Karriere nach dem Schwenkerlehrgang beendet, aber lassen Sie sich ja nicht beeindrucken von dieser Hetze ad hominem bzw. ad personam. Wer nicht mitreden kann, soll einfach mal … die Klappe halten. Und das gehört diesem Politgesoxx einfach mal deutlich gesagt. Ihre Verteidigung würde ich besser gestalten, mit Verlaub!

c.c.M.e.d. – Trump hat also mit Merkel noch etwas vor, das dürfte köstlich werden, vielleicht kennt Herr Trump ja einen ‚besseren‘ Weg ohne diese Pfadfinderin, die keine Ahnung hat von den physikalischen Geheimnissen eines Kompasses oder einer Marschzahl? Möge er ihr jedenfalls gehörig den Marsch blasen und vielleicht ebenfalls zum Mauerbau raten! Wundern würde mich das jedenfalls nicht.

Der Frosch springt bereits, wie ich zu hören bekam. (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar