RA Lutz Schaefer: Der Hintern geht dem Grundeis zu

1
1064

18. Dezember 2016, liebe Leser, liebe Zorn -und Wutbürger, die nicht mehr bereit sind, sich ihr Land wegnehmen zu lassen und meinen, daß die Reconquista das Gebot der Stunde ist.

Man prüft im Fall des „U-Bahn-Treters“ nun sogar ein Tötungsdelikt, evtl. „versuchter Totschlag“. Nun, offensichtlich hat die Strafvereitelungsabteilung Überstunden zu absolvieren, denn ein Totschlagsdelikt unterscheidet sich wesentlich vom Morddelikt, nämlich ganz einfach dadurch, daß die Mordmerkmale fehlen.

Die Mordmerkmale finden sich aber ganz eindeutig bei der Tat in Berlin, hervorragend aufgezeichnet und dokumentiert durch die Kamera. Das betrifft sowohl das Verhalten des Opfers, nämlich „arg -und wehrlos“, denn die junge Frau ging entspannt und ohne jede Auffälligkeit oder sichtliche Erregung die Treppe hinunter, sowie das Tatverhalten des Beschuldigten: „Entspannt“ tritt er gezielt heimtückisch und aus Lust am Verletzen/Töten/Morden zu. Niedrigste Beweggründe liegen auf der Hand, jeder Jurastudent im 1. Semester würde sich über diese Prüfungsaufgabe totlachen, die Strafvereitelungsbeauftragten allerdings nicht? Das gibt Kloppe…!

So, ich bin es satt, diesen Dreck weiterhin zu kommentieren oder zu interpretieren, werte Staatsanwaltschaft, macht den Karton zu und waltet eures Amtes, solange ihr es noch habt.

War es nicht gerade heute euer Boß, der Juxtizminster Maas, der forderte: „Den rechtlichen Rahmen sollten wir konsequent ausschöpfen“!

Wie recht Sie haben Herr Maas, ach so, pardon, jetzt habe ich meine Quellen verwechselt, Sie meinten das in Bezug auf das, was Ihnen und Konsorten dräut, nämlich der Verlust von Macht und Ihrer steuergeheizten Wohlfühlmatratze, pardon…!

Liebe Leser, ich bitte um Entschuldigung, also nochmal: Dieses süße Ministerle Maas fordert mit o.g. Zitat, dies in Bezug auf „fake-news“, wohl das konsequente „Erheben des deutschen Rechtsstaats“, alles klar, Herr Maas.

Der Hintern geht dem Grundeis zu, und soviel möchte ich Ihnen, Herr Maas, nur mitteilen und auch Ihnen, liebe Leser:

1. „Fake-news“, man nannte das ehemals „Zeitungsenten“, die gibt es, seit es eine öffentliche Form der Nachrichten gibt, also seit Jahrhunderten.

Es ist interessant, daß dies ausgerechnet jetzt nun zu einem Hauptthema wird, da in der Politik ein Zustand der zunehmenden Verwahrlosung und des Unrechts eingetreten ist, bzw. zunehmend sichtbar wird, und das Volk zunehmend aufbegehrt!

2. Man spreche bitte auch über all die „fake-news“, die über öffentlich-rechtliche Sender (teilweise eingestanden) verbreitet wurden und werden, das Netz hat hierzu viel Aufklärung bereit!

3. Liebe Leser, wenn „fake-news“ von vielen Menschen zunächst als „wahr“ „wahr“-genommen werden, so wirft das doch eigentlich nur ein verheerendes Licht auf die gesamte Liste von Äußerungen durch Politiker, heißt: Der Bürger, der Mensch kann Wahnsinn von Wahrheit also gar nicht mehr unterscheiden, der „1. April“ ist allgegenwärtig!

Also, Maasle, mal langsam mit den jungen Pferden, „den rechtlichen Rahmen voll ausschöpfen“, eigentlich kein Thema, vor allem aber dann, wenn es darum geht, gegen Personen vorzugehen, die den Rechtsstaat ausnutzen und/oder zerlegen wollen, das scheint bei Ihnen aber zur Gänze nicht angekommen zu sein!!

Ich helfe Ihnen gerne dabei, diesen Personenkreis auffinden zu können, eine kurze Kontaktaufnahme genügt, du lieber Himmel, ist mir übel!

Nehmen Sie sich als Anfang mal Ihren Kabinettstisch vor mit einer gewissen Merkel an der Spitze, ich denke, Sie werden Ihren Bestrafungstrieb in diesem Kreis voll ausleben können, sofern Sie aus Versehen einmal ein StGB in die Hand bekommen haben, was wohl nur bei dessen Entsorgung der Fall gewesen sein dürfte. Ich kann mich auch irren, Bücherverbrenner hatten ebenfalls um Spenden gebeten (Deutschland, Du mieses Stück Scheiße), da gerade nicht genug Bundestagsdrucksachen bei Frau Roth vorhanden waren.

In den Medien kursiert seit ca. zwei Tagen, daß Anne Frank wohl doch nicht von den Nazis verraten wurde, sondern evtl. ein Zufall usw., ohho, jetzt aber Obacht!

Nein, ich finde, daß die geschriebene Geschichte, die sich auch in unzähligen Lehrbüchern an Schulen wiederfindet, nicht hinterfragt werden sollte!

Es ist wie es ist, so ist nun mal die Geschichte (also in Deutschland), so ist es geschehen und wer daran rüttelt oder etwa etwas richtigstellen möchte, der bewegt sich nach meiner Ansicht im Bereich des § 130 StGB!

Ein weltweites Kuriosum: die deutsche Geschichte steht nicht in den Geschichts-, sondern in den Gesetzbüchern. Nochmals der norwegische Blogger im „Fedrelandsvennen“ (Der Vaterlandsfreund):

„Was ist das für eine Wahrheit, die Gesetze braucht, um geschützt zu werden“…!? Dies ist der treffendste Beitrag, den ich je gehört habe. Ja, was ist denn das für eine „Wahrheit“? Na, einigen wir uns darauf, daß dies die Wahrheit für die Deutschen ist, die doch so sehr ihre Vorschriften lieben, die das Denken an andere deligieren….

Merke: Das Volk der Deutschen hat einzig und allein zwei Aufgaben und dabei sollte es wohl auch bleiben:

1. Zahlen bis der Wagen bricht,

2. Jederzeit verhetzen, nur nicht selbst verhetzt werden können…

Ich habe neben zwei Hinweisen per „Link“ noch einen weiteren Hinweis, als „fake-news“ und stelle mich deshalb auf Ermittlungen durch die zuständige Staatsanwaltschaft ein, hier meine Äußerung:

Am 24. Dezember ist „Heilig Abend“, Merkel ist noch Kanzlerin und Silvester findet dieses Jahr am 31. Dezember 2016 statt!

Hier nun die Links:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gloria-von-thurn-und-taxis-angst-und-verunsicherung-sind-politisch-gewollt-a1999976.html

und weiter:

c.c.M.e.d. – nach allem, was zu lesen und zu hören ist, sind Ihre diätenpflichtigen Stunden gezählt, und das läßt Millionen hoffen, und nicht nur das….(sdg).

Quelle: Lutz Schaefer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)