RA Lutz Schaefer: Der Sturm zum Abpfiff Deutschlands ist in vollem Gange

6
6172

15. Oktober 2017, liebe Leser, liebe Bürger Österreichs,

zunächst euch von ganzem Herzen Glückwunsch! Wir sehen, der Verstand herrscht zunehmend dort vor, wo das Diktat der ewigen Schuld nicht greift!

Macht nun etwas daraus, ihr habt demnächst einen absolut fähigen und jungen Mann mit Weitblick als Chef, das tut dringend Not, denn:

„Griechenland trickst bei der Flüchtlingszahl“

So ein Beitrag in der „welt“ von heute, was finden wir da?

Nun, wir finden dort, daß aktuell mtl. 15.000 „Asylsuchende“ über die Balkanroute einströmen, Schlepperbanden auf dem Balkan und durchwinkende Balkanstaaten „leisten Schützenhilfe“, der österreichische Noch-Verteidigungsminister Doskozil klagt über die neue Migrationsroute und ein Herr Seehofer in Bayern erklärte gleichzeitig, daß eine „Zurückweisung an der deutschen Grenze aus rechtlichen Gründen nicht möglich sei“.

Danke Seehofer, setzen, Note 6! Wenn Sie wenigstens evtl. die „rechtlichen Gründe“ noch etwas näher ausgeführt hätten, dann wäre das der Sache durchaus dienlich!??

Ach, es gibt keine „rechtlichen Gründe“? Ja klar, was denn sonst, in diesem Land „funktioniert“ nahezu alles nur noch unter dem Zustand der Rechtlosigkeit, da nur noch gemerkelt wird!

Da wird geltendes Recht durch ein Monstrum KANZLERIN mal eben außer Kraft gesetzt und nicht existierende Rechtsprechung als „gültig“ mal eben implantiert!

Schluß mit dieser Frau!!

Eine Zeitung wunderte sich heute, warum Seehofer noch nicht gestürzt wurde, schließlich sei Stoiber über wesentlich weniger Dreck gestolpert und dennoch seines Posten verlustig gegangen.

Die Antwort ist einfach: Die Zeiten haben sich geändert, der Sturm zum Abpfiff Deutschlands ist in vollem Gange und dazu werden eben solche Figuren wie Merkel/Seehofer dringend benötigt!

Ein kurzer Blick nach Niedersachsen: Geht man davon aus, daß dieses Wahlergebnis korrekt zustande kam, dann sollte man, als verständiger Bürger unbedingt Konsequenzen ziehen, wieder einmal muß ich vorschlagen: Raus hier!

Die Idiotie dieser Klientel der CDU/SPD-gewählt-Habenden sprengt all das, was noch irgendwie erträglich wäre!

Diese Menschen sind unmittelbare Nachbarn von Bremen und Hamburg, in Hamburg z.B. „geht die Post ab“, s. „Hamburger Kriminalpolizei am Ende – der Staat beginnt sich aufzulösen“, nachzulesen bei „brd-schwindel.org“.

Angesichts dieses Wahlergebnisses muß man tatsächlich von einem geballten Schwachsinn ausgehen!

Auch allein die heutigen Meldungen im Netz (ein Toter und viele Schwerverletzte durch Messerstechereien), verübt u.a.durch afrikanische Zuwanderer in NRW, führen offensichtlich in der Masse des Volkes zu keinerlei Reaktionen, man blödet einfach mit seinem Schmartfon vor sich hin, wir sind ja fremdenfeindlich, das reicht, hinterfragen dieser „These“ ist allenfalls lästig und strengt das Hirn unnötig an, vor allem gehen dadurch „Kapazitäten“ für die Bedienung des Schmartfons verloren!

Apropos Schmartfon, nur eine Kleinigkeit, aber durchaus bezeichnend: Selbst die Königin Spaniens, Letizia, konnte während des Nationalfeiertags und der damit verbundenen Militärparade ihre Finger nicht von diesem Phallus-Ersatz lassen. Mit der linken Hand winkte sie aus dem Auto „dem Volk“ zu, mit der rechten Hand bediente sie während des Defilees ihr „handy“, ich finde das einfach geil, mehr Zustandsauflösung kann man nicht mehr präsentieren!

So, nun habe ich noch kurz ein paar weitere Indizien für die geplante Auflösung dieses Landes, bzw. der Entsorgung seiner Menschen. Ich fasse das einfach mal locker zusammen, also nur ein bunter Reigen, auch das alles nachzulesen im Netz:

– „Keine Köche, keine Kellner: Gastronomie hat erheblichen Fachkräfte-Engpass“

Na klar und was denn sonst? Wer diesen Fachkräften Hungerlöhne bezahlt, sie ausbeutet und dann das Finanzamt noch eine Pauschalsteuer für Trinkgelder auf diesen Hungerlohn erhebt, der muß ja mit dem reinen Wahnsinn gepudert sein, in einer solchen Branche eine Ausbildung zu beginnen, abgesehen von den Lehrlingsgehältern, die allenfalls einem Regenwurm das Überleben sichern!

– „Ältere Bürger erhalten deutlich weniger Wohnkredite“

Alles klar, lesen Sie diesen Beitrag nach! Ab einem Alter von ca. 40 Jahren sinkt Ihre generelle Kreditwürdigkeit deutlich, das ist besonders „drollig“ deshalb, weil jüngere Menschen es bis zu diesem Alter der Vierziger im Regelfall noch nicht geschafft haben dürften, kreditwürdig zu sein, denn der Regelfall sind „befristete Arbeitsverhältnisse“, ist „der“ nicht gut??

Heißt im Klartext: Der deutsche Arbeitnehmer ist nicht mehr krediwürdig, merkeln Sie was? Hier soll keiner mehr eine Existenz aufbauen können, der eine ist zu jung mit befristetem Job, der andere zu alt, wobei zum größten Erstaunen selbst Grundpfandrechte auf lastenfreiem Eigentum keinen Reiz mehr für die Banken darstellt!

Aber holla …! Hat Merkel etwa ein Kreditverbot für diejenigen, die hier schon länger leben, angeordnet? Ist dies schon wieder eine Vernichtungsstrategie?

Was machen denn die Handwerker, die mit Vorleistung, USt-Voranmeldung, ESt-Vorauszahlung und Soll-Besteuerung gepeinigt werden und ohne Kredit überhaupt nicht über die Runden kommen können …? Wird auch euch der Geldhahn klamm-heimlich zugedreht? Wieso kommen die Sparkassen ihrem Finanzierungsauftrag für die Bevölkerung plötzlich nicht mehr nach? Warum werden nur noch Konsumkredite schmackhaft gemacht, die junge Existenzen mit Schnickschnack bedrohen? Werden wir planmäßig ausgetrocknet? Ist mir entgangen, daß das Geld irgendwo auf den Bäumen wächst?

Daß die Banken Luftgeld kreieren, ist allgemein bekannt, und bekannt ist auch, daß die überall krachenden faulen Kredite die nächste Finanzkrise lostreten, die 2008 noch in den Schatten stellen, ist ebenfalls bekannt … Heiliger Mammonius, unbank yourself …! Weiter geht’s:

– „Anwohner sollen Sanierung ihrer Straße mitbezahlen – und stehen vor dem Ruin“

Ja, auch hier, was denn sonst?! Die Kommunen sind pleite, also bittet man den „Souverän“ zur Kasse, auch wenn er z.B. 96 Jahre alt ist und nun 100.000 Euro zahlen soll, das ist eine BRD unter Merkel, wie sie leibt und lebt! Liebe Menschen in Stade, geht auf die Straße, daß die Schwarte kracht, es reicht schon lange …!

– Das Fahrverbot für Dieselfahrzeuge, sowie für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren generell steht im Raum …

„Wunderbar,“ deshalb die heutige Meldung, daß den Bürgern einerseits neue Preiserhöhungen für Bus und Bahn ins Haus stehen, andererseits werden viele Buslinien gestrichen, um Kosten zu sparen …

So, wer jetzt noch nicht begriffen hat, daß hier nur noch rundum zerstört wird, dem ist nicht mehr zu helfen!

– Der VW-Konzern hat allen 3100 Vertragshändlern in Europa die Verträge gekündigt, davon betroffen sind 2000 Händler in Deutschland.

„Es werden neue Verträge ausgehandelt, welche 2020 in Kraft treten sollen“.

Was das während dieser Zeit, rein rechtlich gesehen, für die Vertragshändler bedeutet, wurde nicht mitgeteilt, ich denke: In jedem Fall nichts Gutes!

Eure Produkte werden von der EU abgeschafft, neue gibt es nicht, also: Abverkauf, wenn überhaupt, Mitarbeiter entlassen, dicht machen, ab in die Insolvenz …! Da sagen wir doch hochachtungsvoll mal wieder: danke, KANZLERIN! Toller Job, den Sie machen, und Ihre v.d.L., also designierte Nachfolgerin, läßt jede Auskunft darüber verweigern, was ihre Einladung bei den Bilderbergern auf sich haben könnte. Prima, damit kann man planen … und zwar die Auswanderung …!

Sie sehen, liebe Leser, das „Angebot“ der Vernichtung hat zahlreiche Facetten und stellt sich als immer ausgeklügelter dar, die Angriffe gehen über das gesamte Spektrum des Privat- und Arbeitslebens unter dem Banner: ‚No future‘!, jedenfalls nicht für die, die nach Merkels Definition schon länger hier leben, machen Sie die Gegenprobe, Ihnen haut’s die Plomben raus … garantiert …!

c.c.K.e.d. – Trump, Putin und Merkel wollen die ‚Titanic‘ heben. Der Reporter fragt die Akteure, woran sie besonderes Interesse haben. Trump antwortet: „Der Safe mit den Millionen schönen Dollars, quite clear“, Putin interessiert die Technologie mit Antrieb, Schotten und Nieten – und nun Frau Merkel: Sie möchte lediglich die Bordkapelle, die bis zum bitteren Ende durchhält, die fehlt ihr noch … na dann … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

6 KOMMENTARE

  1. wenn von der Leier privat bei den Bilderbergern tagt, sollte man doch nachfragen, ob sie auch die Kosten dafür privat aus eigener Tasche bezahlt oder wie bzw. womit sie z. B, dorthin angereist ist.
    Denken wir nur an die Denkwürdigkeit Ulla Schmidt, die ihren Chauffeur mit Dienst-Mercedes nach Spanien nachbestellt hatte, der sich das Gefährt unterwegs dann klauen ließ.

  2. Glückwünsche? Im Ernst? Glauben Sie wirklich dass der österreichische Macron der neue Heilsbringer wird? Er kommt übrigens aus dem „Council on foreign relation“ was schon genug sagt.
    Der wurde auch nur als Reibebaum für die (zurecht) wütenden Massen so aufgebaut.
    Nach dieser Aussage muss Ich wirklich Ihr Politikverständnis in Frage stellen…

  3. Hallo Herr Schäfer,

    Zitat:
    Da wird geltendes Recht durch ein Monstrum KANZLERIN mal eben außer Kraft gesetzt und nicht existierende Rechtsprechung als „gültig“ mal eben implantiert!
    (Pfffffff)
    Die Liste der Gesetze, die gegen den Artikel 19 des Grundgesetzes verstoßen ist lang.
    Hier folgt für nicht weitergebildete Volljuristen/Verwaltungsbeschäftigte eine Kurzanleitung,
    wie man das leicht überprüfen kann:
    1.) Man suche in den (Schein-) Urteilen, den Beschlüssen, den Ausfertigungen, den
    Bescheiden usw. nach den Gesetzen, die angewandt wurden und vergleiche sie mit den hier
    aufgeführten ungültigen Gesetzen. Sind sie nicht darunter, so folgt Pkt. 2:
    2.) Laden Sie das Gesetz als pdf-Datei aus dem Internet.
    3.) Geben Sie über die Suchfunktion das Wort „Grundrecht“ ein und Sie erhalten alle Stellen
    im Gesetz, in denen dieses Wort vorkommt, aufgezeigt.
    Wegen der Warn- und Besinnungsfunktion des Zitiergebots sollte der Hinweis auf die
    Grundrechtseinschränkung unmittelbar nach der einschränkenden Vorschrift stehen.
    Manchmal sind sie jedoch auch in den Schlussvorschriften zu finden.
    Gibt es keinen Hinweis auf die Grundrechtseinschränkung, ist das Gesetz grundgesetzwidrig
    und somit ungültig.
    Hier einige Beispiele für ungültige Gesetze:
    BVerfGG (Bundesverfassungsgerichtsgesetz)
    In den Vorschriften werden die Freiheit und Unverletzlichkeit der Person, das Post- und
    Fernmeldegeheimnis, die Unverletzlichkeit der Wohnung und das Recht auf Eigentum
    eingeschränkt.
    FamFG als Nachfolger des FGG (Verfahren in Familiensachen und in den
    Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und
    Unverletzlichkeit der Person, der Schutz der Ehe und Familie und das Recht auf Eigentum
    eingeschränkt.
    FGO (Finanzgerichtsordnung)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und
    Unverletzlichkeit der Person eingeschränkt.
    GVG (Gerichtsverfassungsgesetz)
    In der Vorschrift wird die Freiheit und Unverletzlichkeit der Person eingeschränkt.
    GBO (Grundbuchordnung)
    In der Vorschrift wird das Recht auf Eigentum eingeschränkt.
    PAuswG (Personalausweisgesetz)
    In der Vorschrift wird das Recht auf Eigentum, die Unverletzlichkeit der Wohnung sowie die
    Freiheit und Unverletzlichkeit der Person eingeschränkt.
    RPflG (Rechtspflegergesetz)
    In der Vorschrift werden die Freiheit und Unverletzlichkeit der Person eingeschränkt.
    SGB (Sozialgesetzbuch)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die informationelle
    Selbstbestimmung, die Freiheit und Unverletzlichkeit der Person, das Streikrecht, das Post
    und Fernmeldegeheimnis, das Recht auf Freizugigkeit, die freie Wahl von Beruf, Arbeitsplatz
    und Ausbildung, die Unverletzlichkeit der Wohnung und das Recht auf Eigentum
    eingeschränkt.
    (Es wurde z. B. das 2., das 4. und das 10. SGB überprüft. Sie verstoßen mangels Beachtung
    des Zitiergebots auch gegen das Grundgesetz.)
    SOG (Gesetz über öffentliche Sicherheit und Ordnung – (in einigen Ländern ungültig))
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und
    Unverletzlichkeit der Person, die Unverletzlichkeit der Wohnung und das Recht auf Eigentum
    eingeschränkt.
    StPO (Strafprozessordnung)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und die
    Unverletzlichkeit der Person, das Post- und Fernmeldegeheimnis, die freie Wahl und
    Ausübung des Berufs, die Unverletzlichkeit der Wohnung und das Recht auf
    Eigentumeingeschränkt.
    UStG (Umsatzsteuergesetz)
    In den Vorschriften werden die Freiheit und Unverletzlichkeit der Person sowie die
    Unverletzlichkeit der Wohnung eingeschränkt.
    VwVG (Verwaltungsvollstreckungsgesetz)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und
    Unverletzlichkeit der Person, die Unverletzlichkeit der Wohnung und das Recht auf Eigentum
    eingeschränkt.
    ZPO (Zivilprozessordnung)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und die
    Unverletzlichkeit der Person, der Schutz der Ehe und Familie, die Unverletzlichkeit der
    Wohnung und das Recht auf Eigentum eingeschränkt.
    ZVG (Zwangsversteigerung und Zwangsverwaltung)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und die
    Unverletzlichkeit der Person, der Schutz der Ehe und Familie, die Unverletzlichkeit der
    Wohnung und das Recht auf Eigentum eingeschränkt.
    GKG (Gerichtskostengesetz)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und die
    Unverletzlichkeit der Person, der Schutz der Ehe und Familie, die Unverletzlichkeit der
    Wohnung und das Recht auf Eigentum eingeschränkt.
    HGB (Handelsgesetzbuch)
    In den Vorschriften werden die freie Entfaltung der Persönlichkeit, die Freiheit und die
    Unverletzlichkeit der Person, der Schutz der Ehe und Familie, die Unverletzlichkeit der
    Wohnung und das Recht auf Eigentum eingeschränkt.
    VwGO (Verwaltungsgerichtsordnung)
    Unverletzlichkeit der Person, der Schutz der Ehe und Familie, die Unverletzlichkeit der
    Wohnung und das Recht auf Eigentum eingeschränkt.
    Verlangt man den Nachweis, dass bei Einschränkungen der Grundrechte die
    Einschränkungen im Gesetz benannt sind, dann wird es plötzlich still: Richter übergehen
    geflissentlich diesen Antrag, Justizbeschäftigte übersehen beschämt und hilflos die Anfrage.
    Rechtsanwälte dürfen sich dazu nicht
    äußern, weil sie sonst ihre Anwaltszulassung verlieren.

    Einen schönen Tag wünsch…..

Hinterlassen Sie einen Kommentar