RA Lutz Schäfer: Die jetzige Rechtsordnung ist angesichts der Umstände obsolet geworden

1
451

30. August 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

das Schläfenbein beim Menschen ist der verletzlichste, weil der dünnste Schädelknochen.

Der § 211 des StGB, Mord/Mordversuch, beinhaltet u.a. zur Feststellung: Niedrige Beweggründe zur Tat, Arg -und Wehrlosigkeit des Opfers, Einsatz eines gemeingefährlichen Werkzeugs, vorsätzliche und geplante Handlung, …, ich denke, das reicht zunächst.

Man stelle sich einmal vor, ein polizeibekannter Neonazi hätte auf eine prominente Person einer CDU/CSU/SPD/GRÜNE/LINKE-Partei, dies während einer Veranstaltung, einen „Tortenwurf“ veranstaltet, der Staatsschutz und auch wohl ein Herr Frank (das ist vermutlich der Generalbundesanwalt!) wären umgehend aktiv geworden!

Ich fasse mich kurz und hoffe doch: Gleiches Recht für alle oder wie?

Das, was Herrn Meuthen geschah, würde ich nach Sichtung des Videos und nach Bekanntwerden der Waffe als ein versuchtes Tötungsdelikt bezeichnen, warum?

1. Herr Meuthen war arg -und wehrlos zum Zeitpunkt der Tat,

2. Der Täter hatte offensichtlich billiges Gedankengut und somit Rache im Sinn, also niedrige Beweggründe,

3. Die Tatwaffe war keine Torte im Sinne eines Kuchens, sondern ein schweres Wurfgeschoß, z.B. im Sinne eines Backsteins, somit ein gefährliches Werkzeug/Tatmittel,

4. Im Video war klar zu erkennen, daß der Täter, von der Seite kommend, klar und deutlich auf den Kopf von Herrn Meuthen zielte.

Für mich ergibt sich hieraus ganz klar der Versuch, einen Menschen schwer, wenn nicht gar tödlich zu treffen.

Werte Staatsanwaltschaft, Sie ermitteln nun wegen „gefährlicher Körperverletzung“, wäre es nicht unmittelbar gegeben, diesen Fall an den Staatsschutz (der Täter ist als Linksaktivist bereits polizeibekannt), bzw. an Herrn Frank (das ist der Generalbundesanwalt) abzugeben??

Nein, auch das wird wohl leider nicht klappen, denn ein Herr Maas (der Chef) hat ja seine Fittiche über das linksextreme Pack ausgebreitet! Die Strafvereitelung und Rechtsbeugung usw. usw. lassen grüßen, die Klassenjustiz wird jeden Tag bunter, wir sind auf einem guten Weg, das walte der Merkelsche Rechtsstaat.

Ach ja, die Juristerei in Deutschland hat noch so einige Dinge zu bieten, lesen Sie z.B. in der „faz“ nach: „Keine Haft nach sexueller Nötigung“, das klingt zunächst recht harmlos, doch lesen Sie diesen Beitrag bitte nach! Es offenbaren sich dort Abscheulichkeiten in jeder Hinsicht, man mag eigentlich nicht mehr in Sachen „Recht“ aktiv sein, denn: Wo ist das Recht???! Lesen Sie Prof. Schachtschneider „Erinnerung ans Recht“ ….es ward nicht mehr gesehen, wo man auch hinblickt.

Hatte ich es gerade von „Recht“, ja klar, deshalb fordert die Union von CDU/CSU daß der Straftatbestand des Einbruchs nun in die Kategorie „Verbrechen“ aufgenommen werden soll, ein Jahr Gefängnis mindestens! Na, da bin ich aber platt, und wenn uns die Union dann noch mitteilen könnte, wer inhaftiert werden soll, dann sind wir ein gewaltiges Stück weiter! Lediglich 12% der Wohnungseinbrüche können aufgeklärt werden…, dem Irrsinn in der Politik oder aber der Zerstörungswut sind offensichtlich keine Grenzen mehr gesetzt!

Das dürfte wohl der Grund sein, warum ein Merkel urplötzlich zurückrudert, „Verständnis“ für die Ängste der Bürger zeigt und ähnlichen Müll absondert, lesen Sie diesen Schmutz nach, frisch `reingekommen beim „focus“: „Merkel stellt klar: „Deutschland wird Deutschland bleiben“, alles klar, die bevorstehende Wahl in MeckPomm läßt offensichtlich das Wasser im Hintern kochen, die Pfründe drohen zu schwinden, unglaublich, zu welchen Dreistigkeiten sich dieses Politpack in Panik aufschwingt!

Frau Nahles zieht gleich: Mehr Hartz IV-Bezüge, vor allem für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, alles klar, Frau Nahles, man muß schließlich mehr für die Zuwanderer tun, das ist der alleinige Hintergrund! Offiziell partizipieren natürlich auch ethnisch-deutsche Familien davon, aber, so hat dies die bisherige „Geschichte“ gelehrt, wird hier sehr und noch sehrer der Hebel der Sanktionen angesetzt, d.h. nichts anderes, als daß der Schuß nach hinten losgeht, das Elend für ethnisch-deutsche Menschen wird sich nicht ändern! Die werden auch in Zukunft als Stimmvieh keine Rolle mehr spielen. Aber machen Sie die Rechnung nicht ohne den Wirt, das Erstaunen wird immens sein, garantiert!

Lassen Sie mich schließen mit einigen Erinnerungen, diese stammen nicht von mir, sondern fanden sich heute bei „t-online“:

„Noch gab es kein iPhone, Jürgen Klinsmann war Chef der Fußballnationalmannschaft und Barack Obama war Senator in Illinois“, tja, zu diesen Zeiten begann der Bau des Flughafens BER in Berlin, deshalb hat nun die EU weitere 2.2 Milliarden Kredit gewährt, noch Fragen bzgl. Geldvernichtungs -und Zerstörungsszenario?? Ich denke nein!

Halt, dies bzgl. Zerstörungsszenario: Vorgestern waren es 3000 „Schutzsuchende“, gestern nun 6500 „Schutzsuchende“, welche in Libyen per Seetaxi abgeholt wurden, ich weiß nicht, wie es den Italienern geht, ich weiß auch nicht, wie es der griechischen Bevölkerung geht, denn dort geht der „Schutzsuchendensturm“ ebenfalls los, unterrichtet werden wir jedenfalls mit keinem Wort darüber! Wir können mit Fug und Recht davon ausgehen, daß uns eine Flüchtlingswelle spätestens im Okt/Nov. überrollen wird! Und das bewußt und gewollt von der Merkel-Junta.

Während diese Invasoren, die offen zugegeben zur Bekämpfung der Überalterung und des Geburtenrückgangs importiert werden, in ein Vollkasko-Leben „integriert“ werden, wird das ethnische deutsche Volk jeden Tag mehr in die Tonne getreten mit einer höhnischen ‚Verfassung‘, die in in ihrem ersten Artikel die Würde des Menschen als unantastbar ansieht, aber leider den Politikern nicht verbietet, den ‚Menschen‘ nach ihrem Gusto zu definieren. Wie ich bereits öfters sagte: Die unbegrenzte Auslegung, die alles möglich macht, ohne einen einzigen Buchstaben des Gesetzes zu ändern. Das hatten wir alles schon einmal, aber leider ist der homo politicus anscheinend nicht lernfähig. Das Ergebnis wird nicht lange auf sich warten lassen…

c.c.M.e.d. – es lebe die Carolina Karls V. Möge sie eine Renaissance erleben, die den Umständen angepaßt ist. Die jetzige Rechtsordnung ist angesichts der Umstände obsolet geworden.

Quelle: Lutz Schäfer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Wenn die Kanaken die Ureinwohner „Opfa“ schimpfen, hat das immer etwas abschaetzig-hoehnisches.

    Recht haben sie mit ihrem Spott!

    Solange der Konsensblock durch diese „Opfa“ in die Lage versetzt wird, „Regierungskoalitionen“ zu bilden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar