RA Lutz Schäfer: Die sagenhafte Bereicherung durch Zuwanderung

2
546

26. September 2016, liebe Leser liebe Zornbürger,

unser Justiz-Maas ist derzeit sehr mit der Thematik „Löschen von Hass-Nachrichten“ in den „sozialen Medien“ beschäftigt, kurz mit der Zensur (die laut GG nicht stattfindet). Dem Herrn entgehen offensichtlich alle Fakten, nämlich das, was hier im Land und in angrenzenden Ländern geschieht. Ich komme hierauf gleich zurück, ich möchte zunächst wieder einmal nach Euskirchen blicken und damit zu dieser entsetzlichen Tat eines Zwölfjährigen.

Immer mehr Details sickern durch, das Furchtbarste, was heute zu hören war, ist die Tatsache, daß sich die Gesamtschule Euskirchen im Aufbau befindet, d.h., gegründet 2014, beherbergt diese Schule also Schüler mit einem Höchstalter 12-13 Jahre, d.h. weiterhin, es handelt sich im Prinzip um einen „erweiterten Kindergarten“, von z.B. schlechten Vorbildern einer älteren Schülergruppe kann also keine Rede sein!

Es bleiben Fassungslosigkeit und nur die besten Wünsche an das Opfer!

Die Meldungen des heutigen Tages bringen es zwangsläufig mit sich, daß ich mich heute ausschließlich dieser sagenhaften Bereicherung durch Zuwanderung widme, beginnen wir mit der heutigen Fahrt durch unser Kreisstädtchen Simmern und steigern dann so langsam:

Meine wackere Anette bog mit unserem Auto Möppel in eine Seitenstraße ein, um einen etwa 100m entfernten Parkplatz anzufahren. Mitten auf der schmalen Straße liefen drei, klar als traumatisierte Flüchtlinge zu erkennende Männer, gut gekleidet, selbstverständlich Undercut, und sich fröhlich unterhaltend. Anette konnte nicht vorbeifahren und vermutete, daß die Männer den Wagen hinter sich nicht hören (der Möppel ist ganz leise).

Gerade, als sie sich mit einem kurzen Tippen auf die Hupe bemerkbar machen wollte, drehte sich der mittlere Passant um und sah Anette genau in die Augen. Die drei Männer setzten danach ihren Weg ungerührt, in unveränderter und behindernder Art und Weise fort, noch Fragen?

Wahrscheinlich hätte jede Art der „Gegenwehr“ gegen eine offensichtliche Nötigung fatale Folgen für uns/unseren Möppel gehabt, Zeugen dürfte es wohl wirklich keine geben! Fazit: Wir werden bei jeder Gelegenheit zu Loosern gemacht, die sich ja nicht einfallen lassen sollten, Arschtritte zu verteilen oder Fragen zu stellen. Dafür ist es bereits zu spät, liebe Wutbürger – die Straße gehört uns schon lange nicht mehr!

Blicken wir weiter nach Schweden: In den „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“ ist zu lesen: „No-Go-Zonen: Schwedische Polizei verliert Kontrolle“, alles klar.

Schweden, das wissen wir, war uns mit seiner „zukunftsorientierten Zuwanderungspolitik“ einige Jahre „voraus“, so ist uns folglich Schweden mit seinem sozialistischen Untergang ebenfalls ein paar Jahre voraus, das ist schön. Ein kleines Volk ist dem Untergang anheim gegeben und ich denke, daß die Palastwachen vor dem königlichen Schloß in Stockholm demnächst nur noch den Auftrag haben, den König nebst Familie an der Flucht zu hindern, ähnlich wie in Oslo, wo die Wachen nur dazu da sind, den König von seinen Altstadt-Touren abzuhalten, denn das paßt Sonja überhaupt nicht.

Bleiben wir in Deutschland: „Immer mehr Diebstähle in Zügen und auf Bahnhöfen“, in vielen Medien findet sich dieses Thema, was „verwundert“(??), ist die Tatsache, daß dieser Anstieg sprunghaft seit einem Jahr stattfindet, also seit das Merkel die Grenzen öffnete, nein, ich will jetzt nicht unken, es macht halt nur nachdenklich, gell? Wer wird denn da etwa einen Zusammenhang vermuten? Doch jedenfalls eine promovierte Physikerin nicht, die die Irrationalität doch so liebt.

Bleiben wir noch in Deutschland: „Ramia mit Messerhieben `geschächtet`- zwölf Jahre Haft“, so das Urteil des LG Hanau gegen einen 22-jährigen Syrer, das Gericht erkannte auf Totschlag.

Der ist „gut“! Totschlag, wenn ich 15 Mal auf ein Opfer einsteche, den Hals perforiere und das ungeborene Kind ebenfalls töte, dies aus Gründen der „Verletzung der Familienehre“!!

Das ist Mord vom Feinsten, alle Kriterien hierfür sind erfüllt! Steht die Justiz inzwischen kollektiv unter Morddrohungen? Diese Frage wird in Zukunft jeder Vorsitzende Richter oder Richterin zu beantworten haben, wenn solch unplausible Urteile ‚im Namen des Volkes‘ verkündet werden. War ‚das Volk‘ bisher schon unklar genug, jetzt kommt eine neue Kategorie dazu, die rückhaltlos zu offenbaren sein wird, bevor hier vom ‚gesetzlichen Richter‘ ohne wenn und aber die Rede sein soll.

Huhu, Herr Maas, fällt mir hierzu gerade ein: Wie wäre es, wenn Sie sich mal die Zeit nehmen würden, darüber nachzudenken, wie es aussieht, wenn lebensfähige, aber noch ungeborene Kinder durch Gewalteinwirkung zu Tode kommen, ist das nicht auch Mord??

Blicken wir nach Frankreich: „Frankreich im Fadenkreuz radikaler Teenies“, so die „Bild“ heute, immer mehr Jugendliche lassen sich vom IS infizieren, alles klar.

Wir sind insgesamt auf einem guten Weg und deshalb ist ein Herr Abdelhak Khiame auch sehr unwirsch, zeigt sich als „gnadenlos effizient“ und zeigt Erfolge gegen den Terrorismus. Herr Khiame, Chef zur Bekämpfung von Terror und OK in Marokko, versorgt auch die westlichen Staaten mit wichtigen Informationen bzgl. Terrorismus, aber er ist ein ganz böser Bube, „denn er greift auf Methoden zurück, die mit westlichen Rechtsstandards nicht vereinbar sind“, alles klar?

IS-Terror, Islamterror u.ä. kann selbstverständlich nur bekämpft werden, wenn wir unsere Rechtsstandards unverändert beibehalten, schließlich haben wir es nur mit Personen und Gruppen zu tun, die uns lediglich nach dem Leben trachten, also bitte mal schön den Ball flach halten und Rechtsstandards beachten!

Und genau daran werden sich diese ‚westlichen Demokratien‘ aufhängen, die nicht einmal fähig sind, den Verkehr auf der Straße zu gewährleisten, weil irgendwelche Trampeltiere meinen, auf jede Art und Weise stören und provozieren zu müssen. Ich hoffe sehr, daß zu diesen Methoden nicht auch die Betonklötze von Autobahnbrücken gehören, die inzwischen sehr in Mode zu kommen scheinen. Aber der Deutsche ist ‚ohne Obergrenze‘ leidensfähig, wie das Merkel bestens gelehrt hat, und deshalb sollte man sich nach einem anderen Standort umsehen, wenn man Wert auf sein Überleben legt.

c.c.M.e.d. und ihre gesamten politischen Hinterlassenschaften genauso, jedoch wird das nicht nur mit dem Wahlzettel gehen.

Quelle: Lutz Schäfer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. DAS PROBLEM LØST SICH VON SELBST WENN WIR DEN ALLIIRTEN IHREN WEG NACH HAUSE ZEIGEN.
    ami go home tommy go home, axe des bøsen deutschlands leidsyndrom.https://www.youtube.com/watch?v=28svsoq4esQ http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I Die Europäer sollten von ihren Regierungen Antworten darauf einfordern, warum sie Menschen im Mittleren Osten mit aggressiver Außenpolitik provoziert und dann die Tore für Millionen von ihnen geöffnet haben. Fehlt es deren Führern an gesundem Menschenverstand? ron paul

  2. „Huhu, Herr Maas, fällt mir hierzu gerade ein: Wie wäre es, wenn Sie sich mal die Zeit nehmen würden, darüber nachzudenken, wie es aussieht, wenn lebensfähige, aber noch ungeborene Kinder durch Gewalteinwirkung zu Tode kommen, ist das nicht auch Mord??“

    Nein…Das haben Sie noch nicht gut verstanden. Also: Es herrscht Krieg. Die Feinde bestehen aus zumeist schlafenden und Gutmütigen Schafen, die dennoch (da Deutsche) vollständig rechtsradikal sind. Mord gegenüber Deutschen gibt es nicht und jede Form der Ausrottung der urbanen Völker Europas, insbesondere des Deutschen Volkes ist recht und billig. Ihr Erlebnis ist so kurz vor der Eskalationsstufe und es wird ALLES daran gesetzt, bis aufs Blut zu reizen. Die dann irgendwann erfolgende Reaktion wird dann wieder breitgetreten, aber neu dürfte das auch nicht sein. Wir stehen bereits mit dem Rücken zur Wand. Sehr viel Phantasie braucht es jetzt nicht mehr…

Hinterlassen Sie einen Kommentar