RA Lutz Schaefer: Dient es dem Chaos?

11
2569

04. August 2017 – liebe Leser, liebe Leserinnen, liebe Merkel-Geschädigten,

wie ich aus meiner täglichen Praxis bestens weiß, nehmen die Fälle der Entwaffnung von Sportschützen, Jägern, Waffensammlern und traditionellen Böllerschützen drastisch zu, so daß ich diesem Thema heute ein paar wichtige Ausführungen widmen möchte.

Wieso wird man überhaupt auf Sie aufmerksam? Der überwiegende Teil der Fälle beginnt damit, daß ein Antrag auf den ‚gelben Schein‘ gestellt wird, man also einen Staatsangehörigennachweis haben will.

Man kennt die Mitteilung vom Landkreis Demmin vom 1. März 2006, wonach es keine Staatsangehörigkeit BRD gibt.

Das Interesse ist also groß, nicht immer nur als ‚deutsch‘ in Pass und Ausweis bezeichnet zu werden, sondern man will wissen, wer oder was hinter diesem Adjektiv steckt, weil ‚deutsch‘ mit Sicherheit keine Staatsangehörigkeit dokumentiert, denn der Staat wurde vergessen, der sich hinter diesem ‚deutsch‘ versteckt.

Bei seinem Antrag will man dann alles richtig machen und vor allem keine aufgehobenen Nazigesetze angewendet wissen, was vor allem für das StAG von 1934 gilt, das bis heute beibehalten und nur abgeändert wurde. Nach den Anleitungen im Internet wird dann darauf bestanden, daß wieder das alte RuStAG von 1913 zur Anwendung kommt, also eine Bezugsgröße, auf die auch die Brandversicherungswerte unserer Häuser Bezug nehmen, ohne daß man es mit Nazigesetzen zu tun bekommt.

Dies ist der erste Punkt, der von BRD-Behörden übergenommen wird. Und wenn dann noch bei früheren Wohnsitzen Bezeichnungen wie ‚Königreich Preußen‘ oder ‚Königreich Bayern‘ auftauchen, dann schnappt die Falle zu.

Nach der Anweisung an die BRD-Behörden in Form von Ministerialerlassen und Handbüchern aus der linken Szene wird bei dieser Sachlage jeder als ‚Reichsbürger‘ oder ‚Selbstverwalter‘ oder, oder … eingestuft.

Damit wird der Weg freigemacht, diesen ‚Reichsbürger‘ sofort zu einer Art `Anarchist` abzustempeln, dessen Haupteigenschaft darin liegt, daß er die Gesetze der BRD und deren Rechtsordnung nicht anerkennt.

Dann folgt der schein-logische Schluß, daß auch das Waffengesetz nicht anerkannt wird, und man von heute auf morgen mit seinen Waffen Unfug treibt und somit zu einer Gefahr für die Allgemeinheit wird. So einfach ist das, die waffenrechtliche Zuverlässigkeit nach § 5 WaffG wird sofort abgesprochen mit der Folge, daß unverzüglich der weitere Waffenbesitz zu beenden ist.

Es ergeht eine Mitteilung von der Verwaltung, daß der Widerruf waffenrechtlicher Erlaubnisse geplant ist, es folgt eine mehr als lästige und sinnlose ‚Anhörung‘ und danach regelmäßig der Widerrufsbescheid.

Je nach Bundesland kann hiergegen Widerspruch eingelegt werden, wonach der Widerrufsbescheid folgt, der den Widerruf in aller Regel zurückweist.

In Bayern muß gegen den Widerrufsbescheid sofort geklagt werden ohne Nachprüfungsverfahren durch die Verwaltung.

Ganz wichtig ist immer, daß man ‚gelbe Briefe‘ nicht liegen läßt oder zurückschickt, weil immer Fristen laufen, die mit der Zustellung beginnen. Der Realist kümmert sich um Tatsachen, und was in den gelben Briefen steht, sind Tatsachen, und zwar knallharte. Als erste Regel gilt daher: Unbedingt die Zustellung zur Kenntnis nehmen und auf die strikten Fristen achten.

Fortsetzung folgt mit einigen Kuriositäten …

Ich habe heute einmal wieder in den norwegischen ‚Aftenposten‘ gesehen und fand dort einen Artikel mit der übersetzten Überschrift:

„IS ist auf dem Rückzug und kommt zurück nach Europa“

Was, so meinen „Experten“, sollten wir mit ihnen tun?

Zwischen 2011 und 2016 reisten rund 5.000 Europäer nach Syrien und Irak, um sich dort der Terrorgruppe IS anzuschließen, dies waren Männer, Frauen und Kinder. Diese Einzelpersonen und Familien streben jetzt zurück in die Länder, die sie verlassen haben, um sich dem IS anzuschließen.

„Experten“ meinen, daß bisher rund 30% in europäische Länder zurückgekehrt sind, nach Dänemark, Schweden und Großbritannien rund die Hälfte. Und weitere kommen. Die Schätzung, wieviele nach Europa zurückkommen, schwankt zwischen 1300 und 3000. Einige werden gewalttätige Terroristen sein, andere sind traumatisierte Kleinkinder.

„Experten“ empfehlen mit aller Dringlichkeit folgende Punkte:

Der erste und wichtigste Punkt ist es, Klarheit darüber zu bekommen, ob von der rückgekehrten Person eine Gefahr ausgeht, dies muß gründlichst für Männer und Frauen festgestellt und dokumentiert werden.

Viele dieser Leute werden hier bestraft werden nach den Anti-Terrorgesetzen. Die besonders gründliche Rehabilitierung muß bereits im Gefängnis stattfinden, damit von ihnen keine Gefahr mehr ausgeht, wenn sie entlassen werden.

Bei der Rehabilitierung sind alle Organisationen beteiligt, das Gesundheitswesen, lokale Behörden, Schulen und freiwillige Organisationen, alle können dazu beitragen, die Fremdkrieger und deren Familien zu ‚resozialisieren‘ und zu ‚reintegrieren‘. Es wird sogar erwogen, eine staatliche Integrationsbehörde zu schaffen, die alle Maßnahmen koordiniert …

Ich höre hier auf, den Rest auch noch zu bringen, was sich Gutmenschen so alles ausdenken, dies in dem Irrglauben, aus diesen Menschen brauchbare Mitglieder einer zivilisierten Gesellschaft zu machen. Wer ist hier eigentlich der Kranke …?

Man bekommt schon das Grausen, wenn man nur an den allerersten Punkt denkt, der darin besteht, überhaupt zu wissen, wer da kommt, und dann noch sicher herauszufinden, wie gefährlich dieser Mensch ist, wobei auch Kinder nicht mehr ausgenommen werden dürfen.

Hierzu passt ein aktueller Bericht der UN über die grauenhaften Zustände z.B. im Kongo, dieser Bericht findet sich bislang nur in der „bild“:

Männliche Kindersoldaten, aber auch Mädchen verstümmeln ihre Feinde, trinken ihr Blut und verüben Greueltaten, dies aus Glaubensgründen!!

Liebe Leser, bei der „bild“, evtl. auch bei der UN direkt und ihren öffentlichen Berichten, können Sie bei Interesse Näheres nachlesen, ich verzichte auf nähere Einzelheiten!

Da wir ja aber auch Afrika retten müssen, wissen wir durch diesen UN-Bericht sehr genau, was wohl bald zu uns strömt!

Und jedes „Mörderkind“, jeder „Mörderjugendliche“ braucht natürlich Betreuer, psychologische Betreuung …

Hierfür eignen sich natürlich Merkels offene Grenzen und nicht vorhandene Kontrollen bestens, sich diesen fundamentalen Grund-Überblick zu verschaffen.

Man kommt immer wieder zu dem Schluß, daß Merkel dies überhaupt nicht vorhat, sondern bewußt ein Gewaltpotenzial aufbaut, das ihre eigentlichen Ziele verfolgt, die bei weitem nicht darin liegen, eine deutsche friedliche Gesellschaft womöglich mit einer deutschen ‚Leitkultur‘ aufzubauen und zu erhalten. Diese Streitkräfte dienen ganz anderen Zwecken und werden in Merkels Rückzugsgebiet die nötigen Brutstätten und Sicherheitszonen finden, die eine Ausbreitung des IS in Europa erst richtig ermöglichen.

Liebe Leser, ich wollte nur darauf hinweisen, was hier in den Qualitätsmedien natürlich mit keinem Wort erwähnt wird, daß die tödlichsten Gefahren auch von heimkehrenden IS-Kriegern drohen, die ihren Kampf hier unter wesentlich komfortableren Bedingungen mit ihrer Schutzpatronin Merkel fortsetzen werden.

Ich wage nicht daran zu denken, welche Massen von Milliarden an Geldern für die Zivilisierung dieser Prototypen den Bach runtergehen werden, wobei das Ergebnis gleich Null sein wird, und die Sozialsysteme 100% des BPI schlucken werden. Ich kann immer nur fragen: `Dient es dem Chaos …?` Selbstverständlich, dafür ist Merkel ja da und muß unbedingt wieder gewählt werden, um ihre nächsten Orden von Satan persönlich zu empfangen.

Liebe Leser, hier noch ein Betthupferl zur „Entspannung“: Ein Ausschnitt aus einem Beitrag des ‚Morgenmagazins‘ der ARD, also kein Verschwörungsvideo, zu finden bei youtube:

„Flüchtling will nicht arbeiten“. Viel Spaß, das ist die Realität, bei Merkel gibt es Simsalabimbes umsonst, wozu da noch arbeiten?

c.c.K.e.d. – Wir müssen alle Wähler an die Urnen bringen, so umstritten dieses Wahlprocedere auch sein mag, aber Merkel muß aktiv per Wahl entfernt werden, sonst öffnen sich hier die Pforten der Hölle noch weiter als jetzt schon, garantiert! Faen ta deg …! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

11 KOMMENTARE

  1. Es nützt überhaupt nichts, wenn »nur« Merkel weg kommt. Sie verfolgt doch keine eigenen Ziele, sondern nur die der Anderen, auch wenn sie so tut, als würde sie dagegen etwas unternehmen: 2 Schritte vor in Richtung Untergang des Landes – 1 Schritt zurück. Wenn Merkel weg ist, steht schon die nächste Marionette bereit. Auch der SPD-Erz-Ganove Gabriel wäre da nicht viel anders und vor dem anderen: »Ich bin der Martin, ne…« – kann man sich auch nur gruseln.

    Ebensowenig wie vor NATO-Grünen (Tarnorganisation von SPD, CDU und Linke), oder den Linken. Letzteres würden den Untergang der Deutschen wohl beschleunigen. Islamistischer Terror + Linke Diktatur – kaum auszudenken, wie das sein würde – Krieg der Welten…

    Die AfD wäre höchstens eine mildere SPD-Variante. Der Vorstand soll doch schon einige Reisen nach Israel unternommen haben, um sich als »Lieb-Kind« zu präsentieren. Ist ja für Parteien, die hier regieren wollen, unbedingt erforderlich: sich vor einer möglichen Regierungsbeteiligung zumindest eine Duldungsbescheinigung aus Israel abzuholen und danach erfolgt auch noch eine Überprüfung der politischen Zuverlässigkeit in den VSA. Es mag zwar einige Politiker darin geben, die einen echten Systemwandel sich wünschen würden, aber ob die zum Zuge kommen würden bei einer Regierungsbeteiligung und ob sie sich halten könnten, wäre ungewiss. Wenn der Vorstand über die zionistisch beeinflussten Medien die Anweisung bekommt, bestimmte Politiker los zu werden, glaube ich kaum, das er standhaft bleiben würde.

    Was wäre also die Alternative ? Die NPD bietet meiner Meinung nach zur Zeit auch noch zu wenig für eine Wahl als Regierungsbeteiligung. Nur das Ausländer-Thema ist zu wenig, das wird nicht reichen. Da müßten sie schon intensiver vorgehen und die Menschen – soweit wie zur Zeit rechtlich möglich – über das politische System aufklären.

    Einige glauben, das die ÖDP eine Alternative sein kann. Nach deren Parteiprogramm scheint sie aber nur eine Art Schönwetter-Partei zu sein, also eine Art Mini-Grüne, aber nichts für die harte Realität. Da sie sich gegen die AfD aussprechen, haben sie wohl Befürchtungen an diese Wähler zu verlieren.

    Diese ganze Zersplitterung der Opposition nützt doch nur dem herrschenden System. Statt auf einander einzuhauen, sollten die besser ohne Scheu miteinander reden und ggf. ein Wahlbündnis für eine Übergangszeit bilden. Einzeln werden sie es nicht schaffen, das System zu stürzen.

    Die einzigste echte Wahlalternative wäre daher die Wahl des Tisches im Stammlokal, um sich das System schöner zu trinken…

    • Ich glaube auch nicht, daß ÖDP, AfD oder DM (Deutsche Mitte) Alternativen sind, da es System- oder Blockparteien sind. Die sächsische AfD holt jetzt zum Rundumschlag gegen Reichsbürger aus, indem sie diese das Waffenrecht bis hin zur Fahrerlaubnis entziehen wollen. Dieser Repressionshammer soll nach der Meinung der AfD auch für die NPD gelten, die immerhin 2 Verbotsverfahren widerstanden hat.
      Für mich kommt als Alternative nur die NPD, Dritter Weg oder Die Rechte in Frage. da sie nur deutsche Interessen vertreten und nicht die angebliche Zukunft Israels der Blockparteien.

      • Asenpriester, alle Parteien sind Teil des Systems und das System ist so konstruiert, dass es von innen heraus nicht zerstörbar ist. Schlau gemacht, kann man nur den Hut vor ziehen. Hier müssen also andere Lösungen her. Ob diese jedoch „von innen“ kommen und dann erfolgreich sind, ist fraglich …

    • In meinem Blog habe ich die meiner Meinung nach einzige Lösung für die Abschaffung des lebensfeindlichen globalen politischen Systems aufgezeigt. Wahrscheinlich ist es zu einfach, um zu überzeugen. Es braucht dazu auch die Erkenntnis der von Kirche und Religionen über Jahrtausende indoktrinierten Gehirnwäsche, die erfolgreich das Erkennen des eigenen göttlichen Schöpferpotentials verhinderte und damit das Erschaffen eines friedlichen und lebensbejahenden Lebensraumes auf dem gesamten Planeten. Es gibt bekanntlich in der Politik keine Zufälle und das betrifft das Leben überhaupt. Deshalb ist der bevorstehende Untergang des Deutschen Volkes eine selbst verursachte Katastrophe. https://wo-brennts.com/blog/

  2. Oder der. Ist zwar leicht ot, zeigt aber genau was wir zu erwarten haben.
    Flüchtlinge – IQ von Knäckebrot …

  3. Waren meine Filmchenvorschläge etwa Verschwörungstheorien, weil sie bei euch unter die Zensurschere gefallen sind?
    Armes Deutschland!

    • Ruhig Blut, gunstickuncle. Es ist Urlaubszeit und auch beim Journal A.M. gibt es personelle Engpässe (kleine Mannschaft). Die Beiträge sind freigegeben. In Zeiten wie diesen, darf dies auch mal einen Moment dauern. 😉
      Die Redaktion

  4. Werter Herr Schäfer,
    Ihr letzter Satz „Wir müssen alle Wähler an die Urnen bringen, so umstritten dieses Wahlprocedere auch sein mag, aber Merkel muß aktiv per Wahl entfernt werden, sonst öffnen sich hier die Pforten der Hölle noch weiter als jetzt schon, garantiert!“ klingt zwar recht nett, aber ist (für mich) leider nicht machbar.
    Als Grund hierfür nenne ich die bereits im Vorfeld geplante totale Wahlfälschung, so wie sie in Österreich bereits erprobt wurde. Bekanntlich rief die AfD dazu auf, sich in den Wahlkabinen mit dem ausgefüllten Wahlschein zu fotografieren und diese Bilder der AfD zu schicken. Als Beweis sozusagen für eine mögliche Wahlfälschung. Die Reaktion aus der Berliner Käseglocke darauf: Selfies in der Wahlkabine sind ab sofort verboten! Wer erwischt wird, wird von der Wahl ausgeschlossen. – cui bono?
    Sie können also wählen wen Sie wollen, das Ergebnis steht bereits schon jetzt fest: Merkel gewinnt.
    Ich werde meine Stimme NICHT für die nächsten 4 Jahre in einer Urne versenken!

  5. „c.c.K.e.d. – Wir müssen alle Wähler an die Urnen bringen, so umstritten dieses Wahlprocedere auch sein mag, aber Merkel muß aktiv per Wahl entfernt werden, sonst öffnen sich hier die Pforten der Hölle noch weiter als jetzt schon, garantiert! Faen ta deg …! (sdg)“

    Das ist wieder so ein Knüller. Aufrufe zur Wahlteilnahme für eine seit dem 08. Mai 45 bzw. 49 illegale Terrororganisation und ihre systemkonformen „Filialen“. Als ob Merkill damit entfernt werden könnte. Lachhaft ..! Darüber wird eher in Brüssel entschieden. Jeder Wähler – wenn er auch keine Wahl hat – zementiert mit der Abgabe seiner Stimme in die URNE seine Knechtschaft jedesmal fester. Damit legitimiert er das System für seine Schandtaten. Der Unterschied von „legitimiert“ (erlauben, tolerieren, akzeptieren, anweisen …) und „staatlich legalisiert“ sollte bekannt sein. Gerade für einen zugelassenen RA der BRD GmbH sollte das zum Grundwissen gehören.

    https://www.bundesregierung.de/ContentArchiv/DE/Archiv17/Artikel/2013/05/2013-05-22-bKin-erh%C3%A4lt-jakobovits-prize.html

  6. zur Sache „Spaltung“: was hier einige von sich geben, ist der Wirklichkeit Hohn!
    Als sog. „RB“ nimmt man selbstverständlich nicht an der Wahl teil, höchstens als Wahlbeobachter, um die Fälschung verhindern zu helfen, aber wenn man man Wahlbeteiligung für „Personal“ empfiehlt kann es sich nur um Aufforderung zur AfD-Wahl handeln, um sonst Garnichts! (Da stehen auch so Trottel bei der Sachsen-AfD nicht dagegen, die dem System mit Waffenentzug beipflichten, lächerlich)
    Natürlich ist allein mit der Merkel-Wegnahme nichts getan, die anderen sind selbstverständlich auch in den Orkus zu schicken, aber um wenigstens etwas i9n dieser Richtung zu erzielen können nur mindestens zweistellige Prozente AfD-Stimmen beitragen! Ihr habt meiner Überzeugug nach den Verstand verloren, wenn einige hier der Spaltung im Sinne der Systemler das Wort gegen die einizige Alternative, die AfD,
    erheben! (Ich gehöre ihr nicht an, tue aber Alles, um ihr zum Erfoilg zu verhelfen!)

Hinterlassen Sie einen Kommentar