RA Lutz Schaefer: Du lieber Himmel, ist mir übel

2
1425

01. November 2016, liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,

zunächst danke ich herzlich für die zahlreichen Zustimmungen und die Anerkennungen zu meinen Beiträgen (welche aus tiefster Überzeugung kommen), diese finden sich mittlerweile nicht nur hier auf meinem eMail-Zugang, sondern auch in zahlreichen anderen Blogs und Webseiten, besten Dank an alle Mitstreiter, gegen Verbreitung haben wir nichts einzuwenden.

Apropos eMail-Zugang: Wir leiden z.Zt. an einer akuten Verstopfung dieses Kommunikationsmittels, wir werden aber Abhilfe schaffen! Dazu gehört auch, daß ich z.Zt. Rückmeldungen auf Anfragen oder Kommentare nur verzögert bearbeiten kann.

Kommen wir zur versprochenen Fortsetzungsgeschichte in Sachen Grundbuch-Privatisierung und entsprechendem Chaos:

„Bis April 2017 sind wir nur noch damit beschäftigt, den Laden auszuräumen und den Scheiß zu übergeben. Bis 2018 sind dann alle kommunalen Grundbuchämter geschlossen und bis dahin auch die „Amts“-Notariate. Die liegen auch im Sterben!

Alles wird privatisiert – okay, ist ja schon alles passiert! Dann halt offiziell, dass es jeder merkt!“

Und es geht weiter:

„Vor ein paar Jahren wurden beim Grundbuchamt XY, aber auch bei den anderen kommunalen Grundbuchämtern eine neue Version `Folia` (Grundbuchprogramm) installiert. Diese Version kostete das Land keinen Cent. Es wurde kostenlos von einer Software-Firma zur Verfügung gestellt. Also richtig schön billig, und das zeigte sich gleich in der Anwendung. Schon nach wenigen Tagen hatten wir einen Ordner angelegt, wo das System fehlerhaft ist, und welche Anwendungen gar nicht gehen.

Nicht nur wir, sondern auch andere Grundbuchämter haben sich daraufhin an oberster Stelle beschwert, und bekamen die Antwort, dass wir damit leben müssen. Ein anderes Programm wird es nicht mehr geben.

Auch die Fehler werden nicht mehr korrigiert. Es wird kein weiteres Update geben! Und jetzt? Okay, erfahrene Leute wie mein Kollege und ich haben uns anderweitig beholfen.

Was das Programm nicht kann, das machen wir dann so, dass wir mit viel Tricks schaffen, um die Einträge dennoch ins elektronische Grundbuch zu bringen. Selbst das geht nicht immer gut.

Es kann durchaus passieren, dass man Fälle vorbereitet und diese dann zwecks elektronischer Unterschrift am „Grundbuchtag“ dem Notar vorlegt, und dass, wenn der Notar den Fall öffnet, die Daten verschwunden sind! Auch da gibt es wieder Tricks, wie man das System überlisten kann. Wir haben es bis heute noch hinbekommen.

Mein Kollege und ich sehnen uns den Tag herbei, wo dieser Wahnsinn endlich für uns ein Ende findet.

Bei den zentralen Grundbuchämtern herrscht ein wahnsinnig hoher Krankenstand. Diese Leute brechen wohl über der Flut der aufzunehmenden Grundbuchämter, aber wohl auch wegen dem Zustand von Folia immer häufiger zusammen.

Da kann ich nur spekulieren, aber ich weiß, dass der Krankenstand in XY, aber auch in YZ sehr hoch ist. Und ich weiß auch, dass Rechtspfleger, die gerade mit ihrer Ausbildung fertig geworden sind und ihren ersten Dienst bei solch einem Grundbuchamt machen müssen, dass diese sich gleich nach einer anderen Stelle bei den Amtsgerichten umschauen.

Wer erfolgreich durch die „Hölle“ gegangen ist, der darf schon nach ein paar Monaten auf einen neuen Job hoffen und der Rest? Der Rest wird krank oder ergibt sich sonst seinem Schicksal“.

Fortsetzung folgt, hierzu gehört auch eine interessante Erfahrung eines Bürgers mit dem Katasteramt in Leipzig, wir bleiben auch hierzu dran…

Kommen wir zu einer gewissen Rundschau:

„Waffen bei Reichsbürgern sichergestellt:

Mit einem Großaufgebot ! (! das Ausrufezeichen ist Anm. d. Verf.) hat die Polizei ein halbes Dutzend (in Worten: 6 ) Waffen in Schleswig-Holstein sichergestellt“, mein lieber Mann, das war aber ein Schlag!! Das Ehepaar, 69 und 73 Jahre alt, gab die Waffen widerstandslos ab…

Bei solchen Meldungen wird mir nur noch übel, hier, in diesem furchtbaren Land, turnen abertausende von gewaltbereiten Dschihadisten, Islamisten oder sonstige Misten herum, aber nein, man verlustiert sich per Polizeigewalt an Menschen, welche keiner Fliege etwas zu leide tun. Ach, hatte ich gerade von gewaltbereiten Dschihadisten oder ähnlichem Geschmeiß geschrieben, passt doch: „Mutmaßliche IS-Anhängerin griff Polizisten an“, nun, diese Dame wurde in eine Psychiatrie verbracht, echt jetzt?

Da stellt sich hier allerdings die Frage, wie wir zukünftig einerseits hier bereits anwesende, aber auch noch zukünftig zuwandernde Muslime in Psychiatrien unterbringen können, denn anderseits sind die Plätze bereits jetzt schon nicht mehr vorhanden, vor allem nicht für ethnisch Deutsche, die am System dieses Staates und seinen Unverschämtheiten offensichtlich zunehmend zerbrechen, z.B. stinknormale Arbeitnehmer, welche benutzt, geschunden und je nach Bedarf entlassen werden.

Nein, da müssen wir uns wirklich etwas überlegen, das tut effektiv Not, denn angesichts von ca. weltweit 1.6 Milliarden Muslimen müssen wir hier im Land definitiv ein gewaltiges Potenzial an Fachpsychiatrien nebst Fachpersonal schaffen, auf andere Art und Weise ist das Problem nicht zu lösen, du lieber Himmel, ist mir übel!

Merken und spüren Sie den dräuenden Wahnsinn??!

Die „Welt“ berichtete heute über die Verleihung des „Aluhuts“, eine Preisverleihung für die „fünf wildesten Verschwörungstheorien des Jahres“, interessant, wer die Preise bekam, u.a. ein Blog, der gegen die Pharmaindustrie „hetzt“, nun, das ist wirklich übel, denn Pharma hat ja wohl ausschließlich nur Interesse an gesunden Menschen, nicht wahr! Du lieber Himmel, wie dämlich ist das denn, nun, macht aber nix, wir wissen, der Wahnsinn und die Lügen grassieren, daß es seine Art hat.

Ich habe da noch etwas, hier geht es auch um Verschwörungstheorien und um „Souveränität“, bzw. „Nichtsouveränität“ Deutschlands, das ist der Fliegerhorst Büchel in der Eifel, hier in Rheinland-Pfalz, ich hatte das schon einmal thematisiert.

Bei „wikipedia“ findet sich „Büchel gilt als der einzige Standort in Deutschland, an dem US-Atomwaffen gelagert werden“, der Schwerpunkt liegt also auf „gilt“…, es gab und gibt immer wieder Aktionen von Friedensaktivisten, welche gegen die Lagerung von Atomwaffen auf deutschem Boden, also in Büchel, protestieren, dies auch mit gerichtlichem Nachspiel.

Die Pressemeldungen hierzu haben alle eines gemeinsam und lauten u.a.: “Die vermutliche Lagerung von Atomwaffen…“, so, ich würde mal sagen: Klartext!

Ein Klartext meinerseits sieht so aus und da gibt es nur zwei Varianten:

1. Die amtierende Regierung dieses furchtbaren Landes informiert die Medien und die Öffentlichkeit bewußt nicht über die Fakten in Büchel, was ich allerdings für nicht gegeben halte, oder

2. die amtierende Regierung in diesem furchtbaren Land hat selbst keine Kenntnis, was in Büchel Sachstand ist und das halte ich eben für die sehr wahrscheinlichere Variante!

Deshalb: Herzliche Grüße an die Souveränität!

c.c.M.e.d., also eine Kanzlerin, die keine Ahnung davon hat, ob dieser merkwürdige Friedens-Nobelpreiträger Obama nicht nur sein Meuchelmordzentrum Ramstein mit Drohnenmorden hier betreibt, sondern auch noch gerade überholte Atomwaffen in Büchel lagert. Und dieses Monstrum namens Merkel will uns erzählen, daß die BRD, also die Plünderungsbeauftragte der Alliierten, einen souveränen Staat darstellt!? Dasselbe wird dann bald jede privatisierte Gefängnisverwaltung von sich behaupten, und ihre Insassen dementsprechend behandeln. Wir haben gehört, daß die Grundbuchämter bereits privatisiert sind. Es muß jetzt also der Sturm auf die Katasterämter in deren Dornröschenschlaf losgehen, bevor auch dort alle Unterlagen privatisiert und digitalisiert, also nicht mehr vorhanden, sind. Dazu werden wir einen Erlebnisbericht schildern.

Quelle: Lutz Schäfer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Mir wird beim lesen auch schlecht. Wie verallgemeinert von Dschihadisten, Muslemen und „mutmaßlichen IS Anhängern“ und sonstigem Geschmeiß geschrieben wird. Solche Verallgemeinerungen und alles in einen Sack stecken Methoden zeugt für mich von einer geringen Intelligenz bzw. Stammtischparolen und Bild- Zeitung Niveau. Ich würde mir wünschen, dass dieses emotionsvolle und stimmungsmachende Hohlschwätzen auf einer Ebene stattfinden würde, die auch die „deutschen Tugenden“ und die „deutsche Sprache“ mit dem gebührenden Respekt behandeln.
    arthur

Hinterlassen Sie einen Kommentar