RA Lutz Schäfer: Gläserne Bürger? Dann bitte auch eine gläserne Justiz!

0
210

23. September 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

wieder einmal danke ich für die zahlreichen Informationen in Wort, Bild, Film und Schrift, dies offensichtlich nicht nur zu meiner persönlichen Information, sondern auch zur Verbreitung angedacht.

Da ich auf meiner Seite allerdings nichts bekanntgebe, was ich nicht selbst vorher gesehen, gehört oder gelesen habe, muß ich viele Informationen zumindest vorerst ad acta legen. Ich habe schlichtweg nicht die Zeit, zunächst täglich ca. 4 Stunden auf Hören und Lesen der sicherlich wichtigen Informationen zu verwenden. Es geht aber nichts verloren, je nach Zeitpunkt und Situationen werden diese Informationen abgerufen werden, jedenfalls so gut es möglich ist.

Liebe Leser, wir unterliegen hier in diesem furchtbaren Merkel-Land und in diesem furchtbaren Europa bekanntermaßen einer Regulierungsflut und einer Flut von Gesetzesschrott, was das im Einzelnen beinhaltet, das braucht wohl nicht näher erklärt zu werden. Es findet sich deshalb genau dort keine gesetzliche Regelung, wo es absolut Not täte! Lassen Sie mich das an zwei Beispielen aufzeigen:

– Nahezu täglich besuchen wir Internetauftritte von Gerichten, einfach um Informationen über Ansprechpartner, Tel./Fax-Nummern usw. zu erhalten. Hierbei zeigt es sich, daß es offensichtlich keinerlei Standards bzgl. des Auftretens eines Gerichts im Netz gibt, obwohl doch so viele Dinge strengen gesetzlichen Standards und Vorgaben unterliegen:

Das Gericht X in XY-Stadt gibt z.B. nahezu nichts von sich preis, es findet sich nicht einmal der verantwortliche Leiter, das Gericht Y in YX-Stadt legt im Gegenzug vorbildlich alles klar, vom Behördenleiter, über den Geschäftsverteilungsplan bis hin den den zuständigen Gerichtsvollziehern.

Wie wäre es denn hier mit einer klaren gesetzlichen Richtlinie, wie der öffentliche Auftritt eines Gerichts in Deutschland auszusehen hat!!? Nämlich gläsern (also so wie der Bürger), nachvollziehbar, erkennbar, evtl. auch angreifbar!?

– Ein Bürger steht vor Gericht, er muß sich erkennbar und nachvollziehbar „outen“, das Gericht muß es nicht, ich komme somit zu folgendem Gedankengang:

In gerichtlichen Verfahren kennt i.d.R. niemand der Betroffenen eventuelle Nebentätigkeiten/Engagements/Zugehörigkeiten zu Vereinen oder Parteien, Stadt -oder Gemeinderatstätigkeit oder sonstige Aktivitäten des zuständigen Richters/der Richterin. Dies ist im Strafrecht vielleicht relativ unerheblich, gewinnt aber im Zivilprozeßrecht enorme Bedeutung.

Wann immer sich streitige Parteien begegnen, muß also damit gerechnet werden, daß der zuständige Richter im Zivilprozeß, sowie die Schöffen (dies beim Arbeits -und Sozialgericht) befangen sein könnten, dies allein aufgrund der Tatsache, daß sie anhängige Verfahren aufgrund ihrer privaten Aktivitäten nicht neutral beurteilen können.

Beispiel: Ein Bekannter meiner wackeren Anette war Richter am Verwaltungsgerichtshof in Baden-Württemberg, in seiner Freizeit als SPD-Stadtrat seiner Heimatstadt aktiv. Wie viel Objektivität trauen Sie, liebe Leser, diesem Richter zu, wenn er eine Klage zu verhandeln hat, welche sich gegen eine Entscheidung seines eigenen Stadtrats/seiner Fraktion wendet?????? Daß dem so ist, das weiß allerdings niemand…..

Hier tut Handeln Not, gläserne Bürger? Dann bitte auch eine gläserne Justiz!!

Wir waren unterwegs zu einem Termin, ein traumhaftes Erlebnis, ob die junge Richterin, ob der ältere Staatsanwalt, ich bin auf zwei Personen getroffen, die faktisch fundiert und menschlich absolut einwandfrei einschätzten und danach handelten, traumhaft!

Auf der Heimfahrt unterhielten wir uns, die Ausblicke auf die zerstörte Natur/ Energiewende der Frau Merkel (Solarfelder/Windräder) waren unbeschreiblich, also war auch das Thema „Energiewende“ ein Thema. Wir kamen zurück, und ich fand kurz darauf im „focus“ einen Beitrag, der genau das aufzeigt, worüber wir im Auto „spekuliert“ hatten: „200.000 Euro! Gericht verurteilt Ökostrom-Erzeuger zu hoher EEG-Rückzahlung“. Bitte lesen Sie diesen Wahnsinn nach und Sie werden ein weiteres Mal feststellen, daß wir hier dem Wahnsinn und der Zerstörung der Menschen ausgeliefert sind!

Schrieb ich gerade von „Wahnsinn“? Na dann bin ich ja goldrichtig bei Merkel, diese Dame aus dem Komposthaufen hat wieder ein neues Ding vom Stapel gelassen, das nennt sich „Postfaktische Zeiten“, also d.h., daß niemand weiß, was dieses Merkel eigentlich meint. Dieses Dame schwurbelt, redet sich um Kopf und Kragen und da ist wirklich niemand, der einschreitet??!

Es ist in Worte nicht mehr zu fassen, was oder wer diese Person noch im Amt hält, der Notstand ist auszurufen, denn nach allem, was sich hier in diesem furchtbaren Land vollzieht, ist offensichtlich der Kollaps der amtierenden Regierung eingetreten, der Zustand eines Merkel ist hierfür der Indikator!

Hier noch zwei weitere Betthupferl:

„youtube“: „Uwe Steimle: USA zetteln Krieg an und wir dürfen…“, ebenfalls youtube: „Warnungen aus allen Richtungen – Laila Mirzo“, hören und wissen…

c.c.M.e.d.- „this is the road to hell“, wie Chris Reah so treffend singt.

Postfaktische Verhältnisse – also sind die Fakten da und hinter uns gelassen, jetzt haben wir zu schlucken, was diese Fakten anrichten!? Schweden läßt grüßen, alle infizierten Nationen werden untergehen, und die herrschenden Sozis klatschen noch Beifall…! Merkel ist nicht postfaktisch, sondern kontrarational…und das heißt Klapse, Zwangsjacke und isolierte Unterbringung, und zwar sofort!

Was ist aus unserem Betreuugsantrag in Berlin geworden? Hat der zuständige Richter Merkel einmal angehört oder vorgeladen? Keine Spur…das Recht greift nicht mehr, wenn es um Merkels und sonstige Demolition-Fachkräfte geht. Mögen die noch in Spuren vorhandenen demokratischen Reinigungskräfte ihre Arbeit tun, und das wirksam! Kein Mensch hier braucht Merkel, wer zu spät kommt, den bestraft das Leben – gut merke(l)n…!

Quelle: Lutz Schäfer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar