RA Lutz Schaefer: Letzte Zuckungen

3
2792

11. September 2017, liebe Leser, liebe Freunde eines dringend notwendigen Wandels,

wir haben heute 9/11, und eine Frau Merkel hat dem deutschen Volk offen den Krieg erklärt, indem sie weiter an ‚keiner Obergrenze‘ festhält, dies ‚garantiert‘ für ihren Wahlsieg. Ich denke, damit ist der Rubikon endgültig überschritten, jetzt geht es los …

Ich benötige aus dringendem Anlass Ihre Hilfe, dies in zwei Angelegenheiten, denn ich habe nicht die Zeit für weitere Nachforschungen, bzw. sollten diese beiden Themen dringend unter das Volk gebracht werden:

1. Mich erreichte heute eine Nachricht, nach der „google-maps“ kirchliche Bauwerke in Deutschland nur noch ohne das christliche Kreuz darstellt, ich konnte das auf die Schnelle anhand des Speyerer Doms tatsächlich feststellen.

Im Gegenzug war feststellbar, daß islamische Bauten, also Moscheen, bei „google-maps“ nicht näher zu identifizieren sind, das Programm steigt bei Annäherung an ein solches Bauwerk aus, bzw. wird nichts deutlich sichtbar!

Hier herrscht also bzgl. dieser Vorgehensweisen ein dringender Aufklärungsbedarf, also Leute, bitte richtet Anfragen an „google“, sowie an die hierfür zuständigen Ministerien etc., nicht zu vergessen die Bischöfe, die schließlich wissen müssen, ob ihr Kreuz auf der Kirche inzwischen im Index der unerwünschten Symbole gelandet ist.

Das Christentum ist auf dem Rückmarsch und geht mit Multikulti ebenfalls seinem sicheren Untergang entgegen und klatscht auf unerträglichen ‚Kirchentagen‘ dazu noch Beifall, das christliche Abendland ist nicht mehr zu retten …!

2. Eine Mandantin mußte vor zwei Jahren gegen ihren Vater klagen, dies wegen Unterhalt, sie befand sich in einem Ausbildungsverhältnis und kam nicht über die Runden.

Die Klage war erfolgreich, ebenso wurde ihr Verfahrenskostenhilfe (VKH) bewilligt.

Nun kam eine Rückforderung bzgl. der gewährten VKH, die meine Mandantin ablehnte. Sie begründete dies damit:

„Ich habe zwar eine Arbeitsstelle, diese ist aber befristet und ich verdiene mtl. netto 1150.- Euro. Mein Freund hat sich nach drei Jahren von mir getrennt, ich musste also eine eigene Wohnung anmieten, einige Möbel anschaffen und mir, über einen Privatkredit, ein Auto anschaffen, damit ich meine Arbeitsstelle weiterhin erreichen kann.“

Antwort der zuständigen Sachbearbeiterin/Rechtspflegerin bei Gericht:

„Das sind Anschaffungen, die nicht in den Bereich der Notwendigkeit fallen.“

Haben Sie noch Worte? Na, ich habe Sie!

So, wer auch immer, jeder Mensch sollte bzgl „VKH“ für Zuwanderer nachhaken, besonders aber sollten dies Abgeordnete der AfD in den Landtagen tun. Kleine Anfrage:

  • Wieviel kostet den Steuerzahler das jährliche Aufkommen von VKH für Verfahren, welche Asylbewerber, i.d.R. aussichtslos, betreiben?
  • Wie hoch sind die Rückführungen?
  • Wieviel wurde bisher an Anwälte bezahlt?
  • Wieviele VKH-Anträge in Prozent wurden wegen Mutwilligkeit und Aussichtslosigkeit abgelehnt?
  • In wievielen Fällen (in Prozent) wurde die Berufung zugelassen, und in wieviel Fällen (in Prozent) war diese erfolgreich?
  • Wieviele Verfahren (in Prozent) wurden rechtskräftig abgewiesen?
  • Wieviele Antragsteller (in Prozent) wurden abgeschoben?

Der Fragenkatalog ist endlos und jetzt praktiziert diese Merkel ihre Politik der offenen Obergrenze, die Überlastung der Verwaltungsgerichte ist jetzt schon unerträglich, die Aktenzeichen sind jetzt schon 5stellig mit wachsender Tendendenz. Das nenne ich Abwürgen der Rechtspflege, ebenfalls ein wichtiges Element für Merkels Chaos.

Noch ein wenig Buntes:

– Der Maas, also das Rechtsassessorle, das meint tatsächlich, daß das Wahlprogramm der AfD grundgesetzwidrig sei, jau, der Wahnsinn sucht sich eben immer den einfachsten Weg!

Du guter Jung, sieh mal nach, was deine Chefin so alles treibt, ach so, dat darfste nich, nun, dann halt die Klappe, deine Zeit ist eh vorüber, und wer sich hier als Brecher des GG besonders hervorgetan hat, darüber herrscht eigentlich Klarheit, zumindest bei all den Menschen mit Verstand.

Ich denke mal, das sind so die letzten Zuckungen, nur eines vielleicht noch, Herr „Justizminister“: Das GG gewährleistet die Religionsfreiheit, aber es „gewährleistet“ nicht den Ethnozid durch eine „Religion“, können Sie mir evtl. folgen, Sie (anzunehmender) Kretin?

– Bleiben wir bei einer weiteren „Gewährleistung“, ganz aktuell in den 23.00 Uhr-Nachrichten:

Die KANZLERIN bestätigte heute Abend im Fernsehen, daß sie im Falle einer Wiederwahl an keiner Flüchtlingsobergrenze festhalte, alles klar, Frau KANZLERIN, ihr „Mut“ zu dieser Aussage ist unglaublich, hier wird aber spätestens klar, daß Sie dem Satan folgen und der hat mächtige Hintergründe! Mich würde mal Ihre Logenzugehörigkeit interessieren, und ob Sie bereits oberhalb 30 Grad rangieren, was mich nicht wundern würde.

– Unser Volk stirbt, wenn sich nicht dramatisch etwas ändert, die Einschläge kommen immer näher, hier ein Beispiel, was demnächst offenkundig werden wird und zwar dann, wenn die Bundestagswahl gelaufen ist und die KANZLERIN wieder KANZLERIN ist.

Dann wird der Bundeswahlleiter, Herr Sarreither, Chef des Statistischen Bundesamtes, wieder sein eigentliches Amt bekleiden und wahrscheinlich seine neueste Statistik verkünden:

„Die Zahl der Insolvenzen von Autohändlern hat im Vergleich zum Vorjahr dramatisch zugenommen“, also jedenfalls so ähnlich, eine weitere Abbruchbirne dürfte somit erfolgreich zugeschlagen haben! Die Händler sitzen auf ihren Halden von Dieseln und werden wohl demnächst unter Aufsicht der Finanzämter ihr Umlaufvermögen schreddern und als Totalverlust abschreiben, denn Kunden gibt es nicht mehr, das dürfte klar sein …!

– Was hat ein „Diplomsoziologe“ auf dem Stuhl eines Verkehrsministers zu suchen?

Nun, vielleicht soviel, daß er das Untergehen eines Landes somit trefflich beschleunigen kann.

Millionen Kosten kommen nun auf den Steuerzahler zu, falsche Abrechnungen in Sachen LKW-Maut, gezahlt vom Bund an private Autobahnbetreiber, dies mangelnder IT, das ist „schön“, der Herr Diplomsoziologe wußte seit mehr als einem Jahr von diesem „Fehler“, er scheint also auch im Boot zu sein, wenn es darum geht, dieses Land vor die Wand zu fahren! Wie immer: Dient es dem Chaos …? Aber hallo …,wir sehen, wohin die Reise geht, Leute, geht wenigstens wäääählen …!

Es gibt die „Gesellschaft für bedrohte Völker“, sollte man sich als deutsches Volk zunächst einfach mal nur rein informativ an diese Gesellschaft wenden?? 🙂 , ne, lieber nicht 🙁

Was tun mit Merkel, die dem Volk seinen Untergang gerade frisch garantiert hat? Gestern sagte jemand, es wird nicht ohne Laternen abgehen, deutlicher wollte er aber nicht werden. Aber eins steht fest: heute das 9/11 in Verbindung mit Merkels Überflutungsgarantie … die Welt ist plötzlich nicht mehr wie gestern … Angela, mir graut vor dir!

c.c.K.e.d. – erkennt das, Leute, und geht wääääählen! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

3 KOMMENTARE

  1. Merkels Flutpolitik mit dem Ziel der migrantiven Ausrottung der authentischen europäischen Völker als Endplan zur Errichtung einer jüdischen Weltrepublik hat letztlich die Neue-Hitler-Revolution eingeleitet. Hitlers Ethno-Politik ist heute Tagespolitik geworden. Natürlich distanzieren sich alle brav von Adolf Hitler, wenn sie seine Rettungspolitik neu begründen und formulieren, doch würde Hitler heute den neuen Kräften einen Rat geben, würde dieser so lauten: „Die Rettung der authentischen Völker Europas muss Vorrang vor allem anderen haben, danach erledigen sich ihre Lügen von selbst.“ Selbst unsere Feinde geben neben ihren Vernichtungslügen zu, dass Hitler den authentischen europäischen Kontinent retten wollte, auch das weiße Russland. Wikipedia:
    „Die nationalsozialistischen Europapläne hatten die Neuordnung des Kontinents nach völkischen Kriterien zum Ziel. Europa wurde von Hitler ‚blutsmäßig‘ definiert. Hitlers Ziel war der Großmarkt Kontinentaleuropa. Interessant ist, dass die Großraumkonzeption Russland als dem europäischen Raum zugehörig sah. Europa war für die Nationalsozialisten die ‚blutvollste Tatsache, die gegen die zerstörenden Mächte von Yankee-Gangstern und sowjetischer Geheimpolizei ankämpfen‘.“
    Der Kontinent beginnt sich gegen die von den Weltregierungsjuden geplante Ausrottung der weißen Menschen Europas zu wehren. Auch die AfD hat jetzt offiziell anerkannt, dass es den Plan einer jüdischen Weltregierung über den Weg der ethnischen Ausrottungspolitik der weissen Völker gibt, wie es Adolf Hitler einst postulierte. Die AfD attestiert nunmehr, dass Merkel das Instrument zur Verwirklichung dieses Planes ist. Auf dem AfD-Netz mit Unterseiten heißt es:
    „Merkel versucht, die EINE-WELTUTOPIE zu verwirklichen. Es geht um uns – Hol dir dein Land zurück“.

  2. Interessant in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, daß die Astrologen die Entwicklungen (Katastrophen) in politischer Hinsicht und auch anderweitig, als eine natürliche Folge der Planetenumläufe errechnen. Merkel ist demnach nur das Vehikel. Das es so kommt ist unumgänglich und festgeschrieben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar