RA Lutz Schäfer: Mein tief empfundenes Beileid nach Berlin

1
323

18. September 2016, liebe Leser, liebe Zornbürger,

zunächst mein tief empfundenes Beileid nach Berlin, in die einst so stolze Stadt! Auch ich gehe davon aus, daß demnächst eine Koalition aus „rot-rot-grün“ regieren wird, damit wird die Agonie der Stadt endgültig beginnen! Ein Radio-Kommentator begrüßte allerdings heute diese wahrscheinliche Koalition und äußerte die Hoffnung, daß dies auch ein Zeichen für den Bund sein möge, alles klar?

Alles klar und nichts wird wahr! Merkel ist zwar einmal wieder weggejagt worden, aber wer regiert das Volk weiter in den Abgrund…? Merkel!

Meinen Beitrag vom 16. September hatte ich begonnen, indem ich auf die entleerten Worte und Phrasen einer Merkel hinwies. Es freut mich deshalb sehr und es ehrt mich ungemein, daß die Bundeskanzlerin offensichtlich auf meiner Seite war und sich meine Worte ebenso offensichtlich zu Herzen nahm! Denn keine zwölf Stunden später durften wir Bürger in den Gacetten nachlesen, daß es die Kanzlerin selbst war, die ihre Phrase „Wir schaffen das“ als Leerformel bezeichnete.

Ist es nicht geradezu hinreißend, was sich ein Merkel erlauben kann und darf, ohne daß hier die notwendigen Fetzen fliegen?? Sie redet munter von leerem Geschwätz und weiter geht’s…Wer ist hier irrenhausreif, oder was geht hier vor?

Das Bamf weigert sich, tausende von Daten zwecks weiterer Überprüfung der Pässe von „Schutzsuchenden“ an Brandenburg herauszugeben. Dies fordert u.a. der dort zuständige Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg, dieser Herr möchte

a) wissen, wer sich in seinem Land aufhält, um nicht
b) später wegen vermeidbarer Vorfälle zur Verantwortung gezogen zu werden!

Das Bamf verweigert nun die Herausgabe der Daten u.a. wegen „mangelnder Verhältnismäßigkeit“.

Liebe Leser, ich halte die Forderung des Generalstaatsanwalts Rautenberg für absolut überzogen, rechtspopulistisch und mit unseren Grundrechten unvereinbar! Der Schutz von Daten, auch der Daten von Zuwanderern und Schutzsuchenden hat absolute Priorität! Niemand darf unter Generalverdacht gestellt werden und sollte es weitere Tote und Verletzte durch Terror hier im Land geben, nun, das muß eine Demokratie wohl verkraften, das sind allenfalls Kollateralschäden!

Nein, werter Herr Rautenberg, so nicht!

Spaß beiseite, liebe Leser, googeln Sie mal die Vita des Herrn Rautenberg, er ist u.a. SPD-Mitglied und bekennender Kämpfer gegen Rechtsextremismus! Und nun kommt dieser Herr und fordert das ein, was z.B. eine AfD fordert! Ich finde das einen „Brüller“ und es zeigt auf, daß einzig und allein Sachverstand gefordert ist, sonst nichts!!!

Richtig, Sachverstand ist gefordert, hierzu folgendes Geschehen:

Ich saß mit einem jungen Mandanten zusammen, nach Erledigung seines Anliegens kamen wir auch auf die Politik zu sprechen, er fragte mich, welche Partei man denn eigentlich noch wählen könne. Ich habe ihm kurz geantwortet, daß es eigentlich keine Parteien zu wählen gibt, daß Parteien nicht benötigt werden. Er sah mich ungläubig und irritiert an und fragte: „Aber jemand muß doch Politik machen können?“

Sie sehen, liebe Leser, daß sich dieses verfluchte Parteiengesocks regelrecht festgefressen hat, festgefressen in den Hirnen der Bürger und auch der jungen Menschen!

Ich habe ihm dann erklärt, daß Politik/das Lenken der Geschicke eines Landes usw. nicht mit oder durch eine Partei, dies mit nach oben gespülten und in der Überzahl befindlichen Idioten bzw. offenen oder latenten Psychopathen zu gestalten ist, sondern ausschließlich durch Menschen mit Sachverstand! Der junge Mann sagte nichts mehr…

Parteien, das sollten schlicht nicht mehr als Vereine sein, die sie auch sind, denen man hobbymäßig und freiwillig Mitgliedsbeiträge entrichtet und bei denen man sich vertreten fühlt, die Sachlagen und die politische Arbeit gehören allerdings in Hände von Sachkundigen, in die Hände von Gremien! Minister und Kanzler, also Einzelpersonen, werden absolut nicht benötigt!

Lassen Sie mich das festmachen an einem Beispiel, nehmen wir z.B. das Gesundheitsmysterium, das hat einen Chef, der ist Jurist. Nun, offensichtlich war halt ein Posten zu besetzen, ist doch völlig wurst, wer den Posten bekommt, Hauptsache ein Parteimitglied!

Dieses Vorgehen, welches in seiner Abartigkeit geradezu Blüten treibt, ist so ekelhaft, wie es ekelhafter nicht sein kann!

Nein, wir brauchen keine Parteien, wir brauchen keine Minister und wir brauchen keine Kanzlerin! Wir brauchen Sachverstand, absolut losgelöst vom Parteienproporz!

Ich nehme nochmals das Gesundheitsmysterium als Beispiel, dies ist jedoch nahtlos übertragbar auf alle anderen Mysterien, nebst Kanzleramt: Im Gesundheitsmysterium sollten also beraten und entscheiden ausschließlich Fachleute, diese dürften, sollten und müssten bestehen aus: Ärzten, Pflegepersonal, Vertretern von Krankenkassen, Patienten, Schwerbehinderten usw., dem Gremium steht ein Jurist bei, der die Entscheidungen des Gremiums auf Konformität mit dem Grundgesetz prüft.

Teure externe Gutachten (diese derzeit und stets höchst kostenaufwendig notwendig wegen Unfähigkeit der verantwortlichen Minister) würden unnötig und Entscheidungen/Gesetze volksnah, nachvollziehbar und mangels Berufsquerulanten und Berufskritikern sehr viel gerechter, um zu sagen: nahezu optimal. Und es ist völlig wurst, ob hier jemand in einer Partei, und wenn ja, in welcher Partei ist, darum geht es nicht! Und ein demokratischer Verlauf/eine Opposition wäre stets vor Ort!

Der Sachverstand war und ist noch immer in der Mehrheit des Volkes zu finden, Regierungen und Parteien stören nur! Laut Grundgesetz sollen diese Vereine überhaupt nur an der Willensbildung des Volkes teilnehmen. Was ist die Realität? Das Volk nimmt in keinster Weise an der Willensbildung der Parteien teil! Es steht wie immer alles auf dem Kopf, daher klappt es mit dem Chaos auch so wunderbar.

Hierzu passt ein Beitrag aus dem „spiegel“ vom 09. September 2016, „Ohne Regierung geht`s oft besser“, lesen Sie diesen Beitrag nach, Sie finden z.B. am Beispiel Spanien die Tatsache, daß die Arbeitslosigkeit sinkt, die Wirtschaft wächst usw., der Autor dieses Beitrag titelt, daß es vorteilhaft sein kann, wenn keiner dazwischenregiert!

Echt jetzt? Das hätte ich jetzt nicht gedacht, wir Menschen, Bürger, kurz das Volk, müssten wir doch nicht eigentlich hilflos sein ohne die uns stets beschützende/n und stets zum Guten lenkende/n Politik/Politiker?!

Das Auto von Frau Petry wurde abgefackelt, die Angriffe auf Einrichtungen und Personen der AfD, bzw. auf Wahlhelfer haben ein Ausmaß angenommen, welches als eklatant zu bezeichnen ist, die Medien halten sich bedeckt, ebenso der Justiz-Anmaß usw..

Von Karlsruhe, also ich meine den dort tätigen Ober-Anwalt (wie heißt er doch gleich, hab`s schon wieder vergessen) hört man zu diesen zahlreichen Anschlägen auch nichts,.., ich hab`s: Frank heißt er und er ermittelt gerade wegen den vier Weinflaschen mit Hitlerfoto, was leider seine sämtlichen Arbeitskapazitäten in Anspruch nimmt.

Die Angriffe auf AfD-Mitglieder, auf ihren Besitz und/oder ihre Einrichtungen haben eklatant zugenommen. Lässt sich hier etwa ein Bezug herstellen zu einem „twitter-Aufruf“ eines Herrn Stegner, SPD, vom 08. Mai 2016: „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren“, so, jetzt mal echt: 1.

Huhu, Herr Anmaas, der Sie sich so stark machen gegen Internethetze, Sie sind so still, Ihr Parteikollege ruft zu Gewalt auf, huhu??!

Pardon, liebe Leser, ich fasste mich eben in sehr einfache Worte, ich denke einfach, daß man auf diese Art Politikerhirne besser erreichen kann.

Dieser Aufruf des Herrn Stegner scheint auch Karlsruhe nicht näher zu interessieren, spätestens jetzt müsste eigentlich selbst der unbedarfteste Bürger erkennen, welcher „Hase hier läuft“!

Aber es ist egal, ob Frank in Karlsruhe oder Maas in Berlin, der Dreck ist überall, selbst die „Bild“ titelte am 14. 09.2016 „Das MAAS ist voll“, untragbar diese Figur und dennoch beschützt von Dunkelmächten, die Skandale um diesen Herrn liegen auf Eis, dieses Land ist nur noch unerträglich!

Ich habe noch zwei Betthupferl für Sie:

1. „Sind Leute, die den 500-Euro-Geldschein ablehnen…“, anzusehen bei „youtube“, herrlich,
2. Ein Mandant erhielt eine Vorladung zur polizeilichen Vernehmung, der Tatvorwurf lautet: „Verdacht der Amtsanmaßung (…) am 28.06.2016 zw. 18.20 und 19.10 Uhr in Höhe der xy-Straße in xy-Stadt.

Es fehlen einem die Worte vor dieser Idiotie, vor allem: Was ist denn dann nach 19.10 Uhr und was war vor 18.20 Uhr?? Nun, wenn die Polizei so akribisch Gesinnungen und Wortäußerungen festhalten kann, dann dürften wir doch guter Hoffnung sein, daß sich z.B. plötzliche Radikalisierungen von Schutzsuchenden oder Flüchtlingen oder Migranten oder Zuwanderern ebenso eingrenzen lassen, naja, vielleicht gibt es zwar dann bereits Opfer zu beklagen, aber der Zeitpunkt der Radikalisierung, der ist eben wichtig!!

Habe gerade Anne Will ertragen. Diese ‚Dame‘ steht doch unentwegt auf dem Standpunkt, daß es unerträglich ist, Probleme mit diesen armen Flüchtlingen zu haben, denn Probleme hat man gefälligst nur mit diesen ‚Rechtsradikalen‘ zu haben. Die sollte mal ihren Dildo wechseln, XXXL bekommt ihr anscheinend nicht gut.

c.c.M.e.d. Es geht zu Ende, liebe Frau Merkel, die Chancen meiner Wette steigen…

Quelle: Lutz Schäfer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. So funktioniert „unsere“ Demokratie – man haette genausogut die Gruen_Innen oder SED waehlen koennen!
    Die 15% AfD-Waehler ziehen besser ins Umland und ueberlassen die ohnehin Lebensunfaehigen und die Kanaken sich selbst.

Hinterlassen Sie einen Kommentar