RA Lutz Schaefer: Verarmung in Deutschland

5
2031

09. November 2017, liebe Leser, liebe Menschen, liebe Menschinnen, liebe Bios, liebe Trios, liebe Zwitter, liebe Twitter, liebe Tritter, liebe Quatros, liebe Sprachlos, liebe Hoffnungslos, liebe Cha-os…., liebe Chancen-los…

ich habe den Dachfirst unbeschadet wieder verlassen; während meines Aufenthaltes dort konnte meine wackere Anette Fakten sammeln, wie das so ihre Art ist.

Hierzu muß erwähnt werden, daß sich auf Anettes Laptop (und nur dort, unsere anderen Rechner erreicht das nicht) die Firma „youtube“ tummelt und meine wackere Anette stets mit brisanten, punktgenauen Themen bedient, seien sie aktuell oder auch wissenswert aus älteren Zeiten, heute kam auf diesem Wege etwas an, tja, wie soll ich das nennen? Urteilen Sie gleich selbst, so etwas haben Sie sicherlich noch nicht gehört, vorab:

Ein denkwürdiger Tag ist heute, nicht nur im Andenken an die Reichs-Pogromnacht.

Als nahezu verstörend möchte ich allerdings bezeichnen, daß sich ausgerechnet an diesem heutigen Tag die Meldungen bzgl. der zunehmenden Verarmung der Menschen und auch der Erosion der Mittelschicht häuften, die Verarmungsrate in Deutschland stieg zum 4. Mal in Folge.

Hierzu vermutet man u.a. das „über die Verhältnisse“ leben, alles klar, eine Friseurin, die als Aufstockerin und alleinerziehende Mutter ihr Dasein fristet und sich einmal pro Monat auf dem Hartz-IV-Amt entblößen muß, lebt selbstverständlich über ihre Verhältnisse, denn:

Das Sparbuch ihrer 7-jährigen Tochter (200.- Euro) gilt als „Vermögen“ (Bedürfnis- und Verschwendungsgemeinschaft, Transferunion, Elendsverein) und muß zunächst „verbraucht“ werden!

Ebenso erkranken immer mehr Menschen im psychischen Bereich und verlieren damit ihre Arbeitsplätze, ihre Existenz.

Hinzu kommen weitere Meldungen, z.B. des „TÜV“:

„Immer mehr Autos werden mit gravierenden Mängeln entdeckt“

Alles klar, du guter TÜV, das sind Autos von Menschen und Menschinnen, die keine Kohle für eine Reparatur haben, aber zur weit entfernten Arbeit müssen, und wenn es nur ein ‚Job‘ ist …

Dementsprechend hat der Europäische Gerichtshof heute ein Urteil gefällt:

„Zwölf Tage ohne Pause durcharbeiten ist zumutbar“

Dies gilt für alle Arbeitnehmer in der EU!

Herrliche Zeiten werden kommen für Arbeitgeber und ihre „menschlichen Vorräte“! Da kann man Wochendend-Zulagen, Feiertagszulagen u.ä.m. evtl. auch bald kippen, das Volk wird nun endgültig zum Schlachtvieh, denn im Gegensatz zur Verarmung und Verelendung sprudeln die Steuereinnahmen! Das soll uns mal einer erklären!

Nun, das dürfte einem logischen Schluß geschuldet sein, spätestens jetzt dürfte klar sein, was Sache ist:

„Germany must perish“!

So, und jetzt hören Sie sich mal zunächst als „leichte Kost“ Herrn Nigel Farage an:

Was Herr Farage aber nicht erkannte und erkennt, nun, das tut ein Herr Verheugen, er nennt beim Namen was Sache ist, dies aber mit Sicherheit nicht als Freund!

Unglaublich, daß diese öffentlich getätigte Äußerung keine Wellen schlug, unglaublich, daß ein Herr Stabatty nichts daraus „formte“, unglaublich diese Aussage des Herrn Verheugen, so wahr sie aber eben auch ist!

Hier wird genau das benannt, was mit unserem Volk geschieht und vor allem zu geschehen hat, aber in Griechenland wird postuliert: „Mama Merkel, open the doors“, und sie wird öffnen!

Hier nun dieser Videobeitrag

Ab Min. 2:30 wird es übel, aber wahr:

Wir Deutsche befinden uns in Sicherungsverwahrung und sind nur zahlender Dreck!

Habe ich dies nicht bis zum Abwinken schon geschrieben, daß die ‚Dolchstoßlegende‘ zu ‚Versailles‘ führte, einer restlosen Unterwerfung, die zum Hohn auch noch als ‚Vertrag‘ bezeichnet wurde?

Im und nach dem sog. ‚Zweiten Weltkrieg‘ hörte man nicht nur Churchill skandieren:

„Germany must perish!“

Das klappte nicht ganz, daher ließ man die Deutschen erst einmal schuften bis zum „Wirtschaftswunder“, um vorher noch gewaltig abzukassieren.

Ich habe öfters darauf hingeweisen, daß dieses Nachkriegs-Deutschland pausenlos in ‚Verträge‘, ‚Abkommen‘ usw. eingebunden war, d.h. in Organisationen, die niemals zu dessen Vorteil waren.

Schon in den Zwanziger-Jahren kam dieser Graf Coudenhove-Calergie auf die finale Idee, ein vereintes Europa zu bilden, für jeden halbwegs normal denkenden Menschen schon ein Unding der übelsten Sorte.

Machen wir einen Sprung in das Zeitalter der EU. Dieses Gebilde habe ich stets als einen ‚gewaltigen Aufwand‘ bzw. eine riesige Kulisse bezeichnet, deren einziger Zweck es war und ist, Deutschland endgültig auszulöschen.

Und jetzt hören wir genau dies aus dem Munde von Herrn Verheugen, als er sagte, daß das Wiedererstarken von Deutschland – und vor allem dessen Verhinderung – tägliches Thema in Brüssel ist.

Schaut man sich rational in Europa und vor allem Deutschland um, dann können wir ermessen, auf welchem ‚guten Weg‘ wir sind, den diese Merkel stets wie ein Orakel runterbetet. Die wirtschaftliche Knebelung, das Aus- und Absaugen von Geld in allen möglichen Verpflichtungsmechanismen mit drei oder vier Buchstaben, haben es immer noch nicht gebracht.

Jetzt läuft die letzte Phase der Zerstörung durch Überflutung mit Zerstörungsspezialisten, die offenbar Städtebilder wie Aleppo erzeugen können, aber keinen Blumentopf aufstellen oder einen Kaktus am Leben erhalten können.

Ich danke unseren fleißigen Helfern von ‚Youtube‘ und Herrn Verheugen für ihre Beiträge und frage nochmals in die Runde, wann und wie diese Abstürze in die Hölle noch toleriert werden sollen?

Aber durch aberwitzige Duseleien, die letzte kam gerade aus Karlsruhe, ist hier offenbar das rationale Denken und Erkennen verboten worden und durch Schlagworte und Spinnereien ersetzt worden.

Man könnte pausenlos Filme drehen, um diese Zustände darzustellen. Einer davon könnte zum Thema haben: ‚Als der Verstand die Menschen verließ‘. Dann könnte sich der Regisseur austoben mit Auswüchsen, die niemand für möglich halten würde, wären sie nicht bittere Realität.

Danke nochmals, Herr Verheugen, wir verstehen jetzt endgültig, daß Deutschland der Feindstaat ist und bleibt, daß wir als Eingeborene in Sicherungsverwahrung gehalten werden, oder, was noch mehr aufhorchen läßt – uns in Geiselhaft befinden. Dabei stellt sich die Frage, wer dadurch in Schach gehalten werden soll …?

c.c.K.e.d. – daran führt kein Weg vorbei. Möge die AfD mit ihren erfrischenden Auftritten in den Landtagen noch mehr zulegen und zeigen, wo der Hammer hängt, das Zeug dazu hat sie allemal … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

5 KOMMENTARE

  1. „Möge die AfD mit ihren erfrischenden Auftritten in den Landtagen noch mehr zulegen und zeigen, wo der Hammer hängt“

    Wer der AfD folgt, der folgt dem falschen „Hammer“. Der Kleine blonde Junge mit dem Hammer („Thors Hammer“) in der Hand, das ist der richtige. Das ist der auf Englisch gesagt craftsman (weiteres dazu im nächsten Kommentar).

  2. Das ist der craftsman: https://en.wiktionary.org/wiki/Cain

    Im Neuen Testament hat er die Rolle des Barabbas (hebr. Sohn des Vaters) inne, sein voller Name war Jesoûs (hò) Barabbâs. DAS ist der richtige, historische Jesus. Der andere ist nur eine Galionsfigur der Namenschristen, deren richtiger Name Hykussos (bzw. Hyksos) ist, was Hirtenkönige bedeutet. Sie haben auch einen Oberhirten, der hat seinen Sitz in Rom.

    Lichtträger „Luzifer“ Papst Franziskus I. Petrus Romanus.

    Zitat: „Als Haupt der päpstlichen Regierung beansprucht der Papst von Rom absolute Souveränität und Vorherrschaft über alle Regierungen der Erde.“ Zitat Ende, Quelle: Luther S. Kauffman, Romanism as a World Power (1922), S. 31

  3. Sehr geehrter Herr Schäfer,

    Seit langem verfolge ich Ihre sehr lesenswerten Tageskommentare, vielen Dank für diese Lichtblicke!

    Sollten Sie Ihre Gesundheit schonen wollen, lesen Sie doch bitte endlich das Buch: Das Gegenteil ist wahr! Von Jürgensen und danach dann gleich den schon fast legendären Beitrag vom „Kurzen“ auf der neuen Netzseite die – Heimkehr.info

    Dann werden Sie auch den Herrn Verheugen verstehen und sich nicht mehr an der BRD aufreiben müssen!

    Denn hier ist eh alles nur Theater und hoffentlich bald vorbei!

Hinterlassen Sie einen Kommentar