RA Lutz Schaefer: Wir bauen uns weitere Obdachlose

2
1689

14. November 2017, liebe Leser, liebe Menschen, die ihr alle um unser Land kämpft, liebe Entsorgte und Ausgetauschte,

bevor ich zu einer weiteren Gebrauchsanweisung bzgl. Verelendung der ethnisch Deutschen komme, diese frisch eingetroffen heute aus Karlsruhe, zunächst eine Meldung, die mich vom Bürosessel haute:

„In den Lagern gibt es Verbrennungsöfen für Leichen“

Der Hammer!

Es geht in diesem Beitrag um die Brutalität des Kim Jong-un, seiner Herrschaft und die unzähligen Gefangenenlager in Nordkorea.

Ich kenne Nordkorea nicht, ich kenne keinerlei Interna und deshalb schreibe ich darüber nichts. Und wenn Nordkoreaner berichten, sie würden ihr Leben riskieren, wenn sie die Flucht wagen, nun, dann erinnert mich das doch sehr an nicht allzu vergangene Zeiten hier in Deutschland, alles bestens bekannt, langweilig …!

Nein, der Hammer ist diese reißerische, o.g. Meldung! Ja zum Donnerwetter, Verbrennungsöfen für Leichen gibt es in allen Ländern der Welt, sie sind teilweise sogar gesetzlich vorgeschrieben, was soll also diese Meldung??

Nein, diese Frage stelle ich nicht wirklich, denn die Tendenz und das Ziel einer solchen Meldung sind mehr als durchsichtig, Effekthascherei, dummes Schwadronieren.

Ebenso äußere ich mich nicht zu Zuständen in der muslimischen Welt, wenn auch z.B. das Leid der jemenitischen Bevölkerung immens ist und sich eine Eskalation zwischen Saudi-Arabien und dem Iran anbahnt.

Es ist aber nicht die Aufgabe der westlichen/christlichen Welt, und das darf sie auch nicht sein, dem Grauen, welches islamisches/islamistisches Umtreiben und Morden anbelangt, ein „Ende zu setzen“, das ist unmöglich!

Diese Menschen, welche einem urzeitlichen und archaischen Weltbild anhängen, haben in unserer Welt von heute nichts verloren; mögen sie ihre Kriege untereinander austragen, wir haben zu schweigen, uns fernzuhalten und vor allem aber keine Waffen zu liefern, heißt: Austrocknen! Hört endlich auf, euch um diesen Dreck zu kümmern, er geht uns nichts und nochmal nichts an!

Aber nein, wir holen diese Leute ja auch noch gezielt zu uns und das Gros der Menschen hat hierzu ja auch keinerlei Fragen, es scheint eine großflächige Umnachtung zu herrschen, den Rest erledigen dann die „Experten“ der Politik, z.B. eine Frau Göringeckardt und, obacht:

Da kommt ein Herr Nouripur von den Grünen geschlichen, dieser Mann ist „Außenexperte“ und erhebt Ansprüche der Grünen auf das Auswärtige Amt, wahrscheinlich mit ihm als Minister! Jung, wat biste drollig, haste mal deine Vita verinnerlicht??

Als es mit dem vielen Studieren, vor allem mit Abschlüssen nicht so klappte, haste die Fronten gewechselt, nicht wahr? Die Grünen, dat waret, denn dort sind auch so ganz viele andere Rohrkrepierer wie ich!

Wie tief kann dieses Land noch sinken, wie tief muß dieses Land noch sinken?! Offensichtlich gibt es nicht einmal mehr Regungen, das Leben der eigenen Kinder oder Enkel zu schützen und zu bewahren! Wir, die Steuerabdrücker, wir die Malocher ohne Wochenende, ohne Urlaub, ohne Freizeit, kümmern uns kein bißchen darum, was in Berlin abgeht und was für Knalltüten von Regierung uns bald vor die Nase gesetzt werden, die sich in ihrer grenzenlosen Selbstverliebtheit und Bescheuertheit für das Maß aller Politik halten! Ja geht’s noch…?

Das Paradies für Ausbildungsgehemmte und Arbeitsgestörte ist ein Schatten von dem, was hier als Realsatire abgeht. Jeder Fußballclub ist zehnmal rationaler und kritischer als dieses Volk, das stets mit exakt berechenbarer Bescheuertheit seine eigenen Henker wählt. Ist der Verstand hier noch nicht erfunden? Muß man erst nach Polen oder Ungarn hören, was hier nicht ansatzweise beim Namen genannt werden darf!? Unterwerft ihr euch billigen Schlagworten aus der linken Kloakenszene?

Liebe Landsleute, liebt ihr so sehr das Quietschen des Fallbeils und beantragt erst dann beim Henker eure Wiedereinsetzung in den vorigen Stand …? Spätzündung hat einem Motor noch nie gut getan …

Kommen wir also zu Karlsruhe und dem heutigen Urteil bzgl. Miet -und Heizkostenzuschuß, also der oben angesprochenen Gebrauchsanweisung zum Thema

„Wir bauen uns weitere Obdachlose“

Wunderbar Karlsruhe, nachdem der EuGH zum Thema „Arbeitszeiten“ zugeschlagen hat, nun auch ihr, dies zum Thema „Outsourcen von Menschen aus Wohnungen“, 860.000 Menschen sind derzeit obdachlos, Tendenz steigend, die Zunahme der Obdachlosigkeit beträgt ca. 150% seit 2014, na, das muß und kann doch besser werden, nicht wahr?

Bevor ich ein konkretes Beispiel durchlaufen lasse, nur soviel:

Diese Entscheidung des BVerfG heute kann menschenverachtender nicht sein und stellt ein fatales Signal dar! Dies in einem Land, welches vor sozialem Unfrieden, zunehmender Armut der Bevölkerung, eklatant zunehmender Kriminalität durch Zuwanderung und offene Grenzen, mangelnder Gerechtigkeit und dem zunehmenden Verlust der inneren Sicherheit zu zerbrechen droht!

Besonders erschütternd ist das heutige Urteil dahingehend, daß die „Bewertung bzgl. Bezuschussung oder nicht“ zu einer „Ermessenssache“ erklärt wurde!

Alles klar, d.h.: Kuschen Leute, die ihr bedürftig seid, kein böser Blick oder eine kritische Nachfrage bei eurem „Sachbearbeiter“, denn dann war`s das mit eurem Zuschuß, schließlich kann man eure Bedürftigkeit „ermessen“! Also schön lieb sein zu eurem Schätzer!?

Liebes Karlsruhe, sieh z.B. mal da, ein Fall auf meinem Schreibtisch:

Ein Ehepaar lebt seit 20 Jahren mit seinem Sohn in einer 3-Raum-Wohnung (81 qm), der Sohn zieht nach Beendigung seiner Ausbildung aus, das Ehepaar lebt problemlos weiter in dieser Wohnung. Die Ehefrau muß nach der Diagnose „Multiple Sklerose“ ihre Halbtagstätigkeit als Altenpflegerin aufgeben, sie erhält eine kleine Erwerbsunfähigkeitsrente. Immer noch kein Problem, denn der Ehemann verdient als Fernfahrer genügend.

Der Ehemann verunglückte tödlich, nun ist die Not groß, denn die bislang vorhandenen „81 qm“ sind natürlich für eine schwerkranke Witwe, nun angewiesen auf staatliche Unterstützung, viel zu überzogen.

Eine Wohnungssuche bzgl. neuem, kleinerem und damit günstigerem Wohnraum dürfte sich allerdings als sehr schwierig erweisen; wer gibt einer schwerkranken „Hartz-IV-lerin“ schon eine Wohnung, sofern überhaupt auf dem Wohnungsmarkt zu finden?

Die noch bewohnte Wohnung dürfte mangels ausreichender Mietzahlungen demnächst gekündigt werden, dann dürfte die Zwangsräumung anstehen (wobei eine solche Zwangsräumung mittlerweile auch ohne Wohnersatz durchgeführt werden kann), kurz:

Sie sehen, es ist alles zur weiteren Zerstörung vorbereitet und das BVerfG hat mit seiner heutigen Entscheidung einen deutlichen Beitrag hierzu geleistet!

Einfach grandios, wie diese Schützer der Grundrechte ihren Souverän behandeln, schließlich sitzt kein Vertreter davon in den Senaten, er könnte ja Mundgeruch haben …!?

Das EU-Parlament zieht nach und fordert nun eine Einführung von „EU-Steuern“, alles klar, anders ist schließlich die „Flüchtlingskrise“ nicht zu bewältigen!

Da wird von einer „Krise“ schwadroniert, müsste also eigentlich ein vorübergehendes Szenario beschreiben! Nein, hier wird die Masseneinwanderung in dreckigster Art und Weise beschönigt, aber auch das reicht noch immer nicht, um das Volk auf die Straßen zu bringen!

Es werden Grabstätten auf Friedhöfen geschändet, der Alexanderplatz in Berlin (vor den Augen des Kanzleramts) wurde eigentlich aufgegeben, die täglichen Meldungen über Gewaltdelikte, Familienschlägereien u.ä.m. sind mittlerweile obsolet!

In Köln geriet der Auftakt zum Karneval zu einem Desaster, Mitarbeiter der Stadt erklärten, „so einen Elften am Elften“ bislang nicht erlebt zu haben, die Innenstadt von Köln glich einer Müllhalde. Aber das geht noch besser:

Um das „Wildpinkeln“ zu verhindern, fällte die Stadt Köln in der Innenstadt Bäume!!

Die Wildpinkler zogen es daher vor, z.B. an Kirchenmauern zu pissen, ebenso auf die Straßen allgemein, falls nähere Einzelheiten zu diesem „Karnevalsanfang“ erwünscht sind, dann sehen Sie einfach mal bei „Nachrichten aus Köln“ nach …

Also Bäume wurden gefällt, um Wildpinkeln zu verhindern, dies in Köln. Unweit davon tagt die „Weltklima-Konferenz“, um die Erderwärmung zu verhindern. Ebenso unweit davon, auch in Köln ansässig, teilt die Lufthansa mit, „monatlich weitere 1000 innerdeutsche Flüge, nebst Billigtickets anzubieten“, geil! Spürt hier noch jemand den Wahnsinn und die Lüge??!

Die Lufthansa teilte ebenso mit, daß sie, zwecks dadurch zunehmender Emmission von Abgasen und Lärmbelästigung die Maschinen nur noch im Leerlauf starten lässt und die Piloten erst oben Gas geben dürfen.

Ich habe allerdings keine Ahnung, ob das wirklich funktioniert 🙂 !

So, nun sende ich noch herzliche Grüße nach Haßloch in der Pfalz und bitte die dortige Bevölkerung (ihr geltet doch als ein Meßpunkt der deutschen Stimmung) um Widerstand! Geht alle auf die Straße und wehrt euch, verdammt noch mal!

Bitte, wenn nicht ihr, wer dann, werdet ein Vorbild, ein Vorreiter, das Hambacher Schloß, die „Wiege der Demokratie“ habt ihr vor eurer Haustür!

Warum schreibe ich das, ich schreibe das deshalb:

Das OVG Koblenz entschied eben, daß ein Asylbewerber aus Somalia, verurteilt wegen schwerem sexuellen Mißbrauchs in mehreren Fällen, nach einem aktuellen Gutachten als „weiterhin gefährlich“ eingestuft und nach Verbüßung einer 3-jährigen Haftstrafe dennoch nicht abgeschoben werden darf. Fiat ius, pereat mundus!

Die Gemeinde Haßloch soll diesen Mann nun bei sich als „Asylbewerber“ aufnehmen, da sein „Aslylbewerberverfahren“ noch nicht abgeschlossen sei, was geschah diesbezüglich in den drei vergangenen Jahren??

Also, er gilt als weiterhin gefährlich, das OVG Koblenz ordnete deshalb ein neues Gutachten an! Na, dann begutachtet mal solange, bis es passt, oder wie?

Bis dahin werden wohl 2-4-6-8 Polizisten diese Figur bewachen, damit er seine Menschenrechte ausleben kann, ach, wie gerne wäre auch ich ein „Flüchtling“, ich komme gerade ins Schwärmen …, leider sind wir nur dämliche Deutsche, die ihren Landsleuten in die Hände gefallen sind, oder …?

So, das waren wieder ein paar Buchstaben des Widerstands mehr zu den bereits existenten Billionen, schade um die schönen Bäume, die für unsere Papierfabrik herhalten müssen.

Wie ich eben dem TV entnehmen konnte, gibt es in Amerika eine ‚Widerstandsbewegung‘, also ein Protest, den wir hier dringendst gebrauchen können. Es wäre wünschenswert, wenn diese Welle diesmal etwas etwas schneller nach Europa überschwappt, wir werden uns darum kümmern.

Hinweis: Um z.B. beim Exotenladen ‚Lidl‘ etwas ungestörter einkaufen zu können, wird meine wackere Anette ab sofort ihren Seidenschal als iranischen Shador einsetzen, und ich meine bretonische Mütze mit dem ‚Triskele‘ hinterher. Wenn hier schon Modenschauen übelster Art im Gange sind, dann setzen wir uns doch an die Spitze und führen wir diesen lächerlichen Maskenball ad absurdum, neue Trends sind im Anmarsch …! Für unseren Hund finden wir auch noch das passende Outfit.

c.c.K.e.d. – aber das wird langsam langweilig, diese Figur regt jetzt schon Lagerfeld auf, und das mit Recht …! (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

2 KOMMENTARE

  1. Wieder einmal erschreckende Neiigkeiten, so jeden Tag dieser Zeit.. Fern der Heimat fiel mir die Sonnenbrille gestern von der Nase, da gibt es jetzt Lichtermärkte ? Was gibt es da, Glühbirnen ? Es ist nicht nur so, dass bereitwillig jegliche Kultur, Brauchtum und Anstand abgegeben wird, man biedert sich regelrecht der Religion eines im 8. Jahrhundert lebenden verrückten und pedophilen Kameltreibers an. Was kommt als nächstes ?
    Über wen soll man mehr böse sein, die Regierung, welche ja nur eine eingesetzte Verwaltung ist, die genau weiss, welchen Zerstörungsplan sie umzusetzen hat ? Oder – Zombie -und Dummvolk, das das Chaos der Zerstörung kaum erwarten kann ? Ausser den Patrioten fällt mir zu denen, die schon länger da leben, nichts mehr ein.
    Glück Auf ! ..

  2. Ach ist das schön wie sie alle mit Kopfverkleidung, Käppi ala Wulf rumaufen, ich für mein Teil habe einen
    guten alten Hut (50 Jahre alt ) zu neuen Ehren verholfen. Es ist immer wieder herrlich wie andere schauen,
    aber sich nicht trauen etwas zu sagen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar