RA Lutz Schaefer: Wo um des Himmels Willen sind Sie zuhause?

3
2232

19. Juni 2017, liebe Leser, liebe Sehende,

für heute steige ich aus all dem Geschehen in der Welt und in Deutschland aus und konzentriere mich allein auf einen Beitrag des Herrn Jakob Augstein vom „spiegel“, dies möge diesem Herrn zur Ehre gereichen …

Herr Augstein veröffentlichte am heutigen 19. Juni 2017 einen Beitrag, der die gescheiterte Demonstration gegen „muslimischen Terror“ zum Inhalt hat, überschrieben ist dieser Beitrag mit:

„Gefloppte Muslim-Demo“, Untertitel: „Onkel-Tom-Türken“ :

Werter Herr Augstein,

ich habe Ihre Ansichten gelesen und möchte diese ein wenig kommentieren, net bös`sein.

Sie beginnen Ihren Beitrag mit:

„Früher hieß es: Ali, mach Klo sauber. Heute heißt es: Ali, geh mal demonstrieren. Die Deutschen wollen immer noch, dass ihre Gastarbeiter gehorchen. Aber die Zeit der Onkel-Tom-Türken ist vorbei“.

Ich entgegne Ihnen hierzu folgendermaßen:

Der „Gastarbeiter“ ist ausgestorben, den gab es vor allem in den 60er-Jahren, ausgenutzte Männer, in erbärmlichen Unterkünften wohnend und wöchentlich Geld an die Familie in Italien/Griechenland/Türkei schickend, entweder um die Familie am Leben zu erhalten oder aber Reserven für eine Zukunft im Heimatland anzuschaffen!

Ich weiß nicht, Herr Augstein, wo Sie hängengeblieben sind, die Situation heute ist die, daß wir keine „Gastarbeiter“ mehr haben, sondern wir, im Gegenteil, für unsere „Gäste“ arbeiten!

Zugewanderte sind entweder selbständig, vorwiegend im Gemüse-Döner-Schneiderei-Bereich oder befinden sich am Tropf des Sozialstaats hängend, das waren Gastarbeiter nie!

Sie schreiben weiter:

„Ohnehin ist fraglich, was eine Demonstration gegen den Terror bewirken soll. Wir zeigen dem IS den zivilgesellschaftlichen Stinkefinger – und dann was ?“

Alles klar, Herr Augstein, damit stellen Sie eigentlich jede Form des Protestes in Frage, stellen ihn somit als unnütz dar = Leute, lasst das Demonstrieren, es bringt nichts, schafft nur Ärger und es geht sowieso alles seinen Weg …

Willkommen im Klub der NWO, Herr Augstein, Sie verstehen bestens zu intrigieren!

Sie schreiben, bzw. hinterfragen weiter:

„Was hat der deutsche Durchschnittsmuslim mit dem Terrorismus zu tun?“

Was bitte ist ein „deutscher Durchschnittsmuslim“, Herr Augstein?

Ist das z.B. einer, der seine Frauen zuhause verdrischt, aber locker ein Bierchen trinken geht? Ist das einer, der seinen Söhnen lediglich beibringt, daß Frauen minderwertig sind, ist das einer, der ausschließlich den Lehren des Koran folgt und sich abkehrt von jeglichem Recht und Gesetz??

Wo, um des Himmels Willen sind Sie zuhause?

Sie schreiben von einer und über eine Islamwissenschaftlerin, eine Frau Kaddor, diese Frau ist Religionslehrerin, mehr nicht, der Rest ist dem Größenwahn geschuldet!

Sie schreiben weiter:

„Solche Demonstrationen stigmatisieren die Muslime und verengen den internationalen Terrorismus auf sie, ihre Gemeinden und Moscheen“.

So, Herr Augstein, ein heißer Tipp hierzu, d.h., einfach mal in die Welt sehen und hören, also Dinge erfahren und hören, welche in diesem furchtbaren Land nicht einmal ansatzweise für „das Publikum“ gedacht sind und auch offensichtlich den „Journalisten“ hierzulande nicht zugänglich sind. Ihre Spezies unterliegt offensichtlich nur dem Dogma einer KANZLERIN, somit sind Erkenntnis und Weitsicht verboten:

Imam in TV: Wir lehren, Ungläubige zu köpfen

Ein Beitrag, u.a. zu finden bei „brd-schwindel.org“, ein Beitrag aus dem australischen (!) Fernsehen, ja und danke dafür, es gibt keine Fragen mehr, Imam …

Sie schreiben weiter, Herr Augstein, daß die Äußerungen des Herrn Lieberberg „reiner Kulturrassismus und Unsinn“ seien, alles klar, Herr Augstein, wir haben Ihre Sprache, Diktion und Ansichten verstanden:

Kulturrassismus ist eben dann nicht, wenn man z.B. Deutsche als „Köterrasse“ bezeichnen darf, nicht wahr?

Sie schreiben weiter:

„Terrorismus ist ein politisches und soziales Phänomen – kein religiöses“

Nein, spätestens jetzt ist Ihr Erguss nicht mehr zu ertragen, s.o., nämlich die Worte des Imam Mohammad Tawhidi!

Und Sie lassen nicht nach:

„Der Undemokrat Erdogan vermittelt seinen Landsleuten jenen Stolz, der ihnen in Deutschland verwehrt bleibt“

Alles klar, Herr Augstein, wir Bürger hier erleben tagtäglich den „verwehrten Stolz“, dieser wird astrein und tagtäglich umgesetzt durch Schikanen, Übergriffe und Verletzung von Menschenrechten durch „Gastarbeiter“, für die wir Steuern zahlen müssen, um ihnen ein menschenwürdiges Dasein zu finanzieren!

Sie schließen mit der Bemerkung:

„Auf der Welt gibt es 1,5 Milliarden Muslime. Sollen die alle demonstrieren gehen? Wäre ich Muslim – ich würde mir solche Aufforderungen verbitten“

Na, dann ist ja alles klar, Herr Augstein: Bitte unverzüglich konvertieren und aus diesem Land verschwinden, auch solche Typen wie Sie werden hier nicht mehr benötigt!!

Fragen Sie mal bei Herrn Yüksel nach, evtl. gibt es dort noch „ein Zimmer frei“!

Ansonsten nur noch kurz:

Zum heutigen Terroranschlag in London gegen Muslime konstatiere ich nur soviel:

Der Bürgerkrieg/die Bürgerkriege dürften beginnen …

c.c.K.e.d. – alle Zeichen stehen auf Sturm, 2017 wird die Asche bereiten, aus der plangemäß der Phönix steigen soll … Aber gibt es nicht immer einen ‚Wirt‘, ohne den man seine Rechnung nicht machen soll …? Wir werden sehen, wenn wir noch Augen haben … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

3 KOMMENTARE

  1. Ein Herr Augstein würde auch Scheiße fressen, wenn nur von der Merkel ist. Dieser Typ Mensch war mal
    Nazi, dann Kommunist, jetzt Kapitalist und morgen NWOler.Moslem kann er nicht werden, weil sie ihn
    nicht annehmen würden.

  2. Der Kerl, Herr Schaefer, ist eigentlich keine Zeile wert, das, was er da ueber die missglueckte Demonstration verbrochen hat ist so weit weg von der Realitaet, dass er kuenftighin nicht mehr geachtet werden kann, er ist damit unter das Claudia-Roth- ISLAM-Schlampe byw. Tuerken-Schlampe-NIVEAU weit herabgesunken! HOFFENTLICH SAGT IHM DAS AUCH SEIN LEIBLICHER VATER MARTIN WALSER!
    Wenn Frau Alice Weidel als Nazi-SCHLAMPE STRAFLOS TITULIERT WERDEN DARF, dann darf ergo die Fatima R. ebenso als Tuerken- oder Islam-SCHLAMPE BEZEICHNET WERDEN, SELBSTVERSTAENDLICH NUR IM
    IRONISCHEN GEWERBE, ZU DEM ICH MICH HIERMIT ZUZAEHLE!

Hinterlassen Sie einen Kommentar