Rabauken in Bautzen

4
251

Bautzen? Liegt das nicht in Sachsen? Kommt da nicht die PEGIDA her? Brannte da nicht ein Flüchtlingsheim? Wurde da nicht der Gauck ausgebuht? Wer alle Fragen mit ja beantwortet hat, kommt zwangsläufig zu dem Schluss, dass dort das neue Braunau liegen muss (fängt ja auch mit B an!).

Noch waren nicht die ersten Scherben weggeräumt, war für jedes Lager klar, wer Schuld an dieser Krawallnacht hat: die anderen. Keiner war dabei, keiner hat das erlebt, aber jeder postet in Facebook die Analyse, die ins eigene Weltbild passt. Am Sonntag posaunt dazu der Sohn eines verstorbenen investigativen Journalisten bei Anne Will auch seine Meinung, die grandios in Paetows Philippika auseinandergenommen wird. Durch jahrelanges Einhämmern der „richtigen Meinung“ in unsere Birnen, regieren wir schon wie die Pawlowschen Hunde: Wer in eine Prügelei mit Flüchtlingen verwickelt ist, der kann nur ein Rechter sein, denn der anständige Deutsche wirft – wenn er überhaupt etwas wirft – Plüschtiere. Das ist so in unserer Hauptplatine eingebrannt – unabhängig von der eigenen Positionierung, oder geht es jemanden anders? Die Gegner der Indianer waren immer die Cowboys. Wenn die Indianer tot waren, dann wurden sie gut und als sie ausgerottet waren, bekamen sie von den politisch korrekten Nachfolgern ihrer einstigen Mördern, den schönen Namen Inuit, weil Indianer eine Fremdbezeichnung der Kolonialisten und ergo politisch nicht korrekt war. Erst die Ausrottung, dann die Krokodilstränen, das ist es, was uns Westler in der ganzen Welt so sexy macht!

Die Deutungshoheit in den Medien haben nun mal die vereinigten Pressehäuser (flankiert von den Parteien des Antifaschistisch-demokratischen Blocks, die gerne nur unter sich die Pfründen aufteilen würden und mit großer Sorge betrachten, wenn neue Schweine sich dem Trog nähern und schuld ist allein der Wechsel- und Protestwähler). Bemerkenswert an der Berichterstattung der ÖR (öffentl. Medien) ist immer der kleine pejorative Zusatz, der für die Beurteilung sicherheitshalber noch mal den notwendigen Spin liefert, damit nicht in die falsche Richtung gedacht wird. Im aktuellen Fall kommt dann die Bemerkung mit dem Gauck und dem brennenden Flüchtlingsheim (obwohl der Bürgermeister einen „rechten“ Hintergrund eher ausschließt) noch im Nachsatz. Wenn das alles nichts hilft, dann werden die Zangsgebühren des ÖR auch dazu benutzt, um so lustige Liedchen, wie Hetzilein zu produzieren. Mittlerweile müsste doch auch jeder wissen, wer im Jahre 2016 die Volksschädlinge 2.0 sind, gell Walter?

Ich war nicht vor Ort und kann deshalb keine Wahrheit berichten und bin auf Drittquellen angewiesen. Wem ist denn zu trauen? Dem Polizeichef Uwe Kilz, der auf der Pressekonferenz sagt, dass die Gewalt von den Flüchtlingen aus ging? Dieser Mann benutzte kein einziges mal das Wort Rechte, Rechtsextreme, Nazis oder ähnliches, sondern den Ausdruck „deutscher Herkunft“. Ich betrachte seine Ausführungen als sachliche Beschreibung, die ohne Wertung auskommt. Prompt schafft er sich damit Feinde: Die Bundestagsabgeordnete der LINKEN – Soziologin und Frauenforscherin – Caren Lay, weiß es natürlich besser. Sie twittert: „Pogromstimmung in #Bautzen. #Nazis feiern sich selber ab. Polizei versagt“. Schämen Sie sich, Frau Lay!

Je nach politischer Ausrichtung wird ganz objektiv berichtet:

neues deutschland: Hetzjagd in Bautzen: Polizei beschuldigt Geflüchtete

TAZ: Rechte versammeln sich in Bautzen

PI-News: Illegale greifen Einheimische an

n-TV: Rechte verfolgen Flüchtlinge bis Unterkunft

Guido Grant: ohne Titel

Interessant auch, wie der gleiche Sender die gleiche Info unterschiedlich betitelt. Das wäre früher in den Journalistenschulen als Beispiel manipulativer Berichterstattung benutzt worden. Während die Schlagzeile von SWR3 sachlich berichtet, wird beim SWR schon in der Schlagzeile eine Täter/Opfer-Rolle zugewiesen:

SWR Fernsehen: Unruhe in Bautzen: Rechte gegen Flüchtlinge

SWR3: Bautzen: Einheimische und Asylbewerber gehen aufeinander los

Wenn mich jemand fragen würde, welcher der Berichte am glaubwürdigsten ist, dann würde ich auf den Postillon verweisen. Dessen Analyse würde ich als plausibel einstufen.

Ich finde das mittlerweile nicht mehr lustig und sehr bedrohlich, was sich bei uns abspielt. Wer Andersdenkende in einer Art angeht, wie es unser Warner vom Dienst tut, der ist in meinen Augen kein Demokrat. Polemik in allen Ehren. Auch ich habe nichts gegen eine rotzfreche Schelte – die befreit, aber so mit Mikro und Demagogie, das lässt man besser, wenn man Staatsmann ist. Wenn es einen Grund gäbe, zu hoffen, dass der Trump Präsident wird, dann nur deshalb, um mit großer Freude zu sehen, wie Besagter dem Schreihals postwendend in den Arsch krabbelt.

Quelle: altermannblog.de


Die geheime Migrationsagenda
Die Förderer der Massenzuwanderung und ihre wahren Motive
Die elitären Netzwerke in EU, UNO, superreiche Stiftungen und NGOs, die einer unbegrenzten Migration nach Europa das Wort reden und eine Art Copyright auf »Menschlichkeit« und »Humanität« für sich beanspruchen, um damit die Aufmerksamkeit von ihren eigentlichen, nicht selten höchst materiellen, eigennützigen und manipulativen Zielen abzulenken. (weiter)


Massenmigration als Waffe
Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel
Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden. (weiter)


Die andere Gesellschaft
Wie die Migration unsere Gesellschaft verändert
»Die Frage, ob unsere Integrationspolitik im letzten halben Jahrhundert klug oder dumm war, ist diesmal nicht mein Thema. Mich bewegen stattdessen die Gedanken, wohin dieser Tanker, den wir Gesellschaft nennen, steuert. Ich gebe zu, dass mir die Entwicklung Sorgen bereitet. Das Bild, das ich male, ist nicht fröhlich.« (weiter)


Exodus
Klare Regeln für Zuwanderung
Migranten bilden in den Aufnahmeländern Gruppen, die ursprünglich den einheimischen Armen zur Verfügung stehende Ressourcen abzweigen, mit ihnen konkurrieren und ihre Werte untergraben Exodus wird vielen politisch Korrekten nicht gefallen. Denn Politik und Medien unterstützen derzeit genau das Gegenteil. (weiter)


George Soros
Mit der legendären Wette gegen das britische Pfund wurde George Soros 1992 schlagartig weltberühmt. Dieses gigantische Spekulationsgeschäft brachte dem Hedgefonds-Manager rund eine Milliarde Dollar Gewinn. Die Märkte aber sind ihm nicht genug. Ein Wort von Soros kann die Welt aus den Angeln heben. Doch agiert er vielfach aus dem Hintergrund. (weiter)

4 KOMMENTARE

  1. teilen!!

    Jüdische Degenerierung und Dekadenz:
    Photos von einer Rothschild Dinner Party in 1972

    Vor etwas mehr als 40 Jahren hielt Marie-Hélène de Rothschild eine Party in ihrem zur Familie gehörenden massiven schloßähnlichen Herrenhaus, genannt Château de Was Sie nicht wissen sollen! Michael Morris Geld regiert die Welt. Doch wer regiert das Geld? Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung! Michael Morris erklärt über die Zukunft der Finanz- und Wirtschaftswelt: »Die Ländergrenzen werden bleiben, aber die Währungsgrenzen fallen! Ich habe in diesem Buch den Fokus auf die Wirtschaft, auf Geld und das Bankwesen gelegt, denn die Mechanismen des Geldes sind der Schlüssel zur Macht dieser Bankiers-Clans. Seit fast zweihundert Jahren sind wir immer wieder auf dieselben Tricks hereingefallen. Das geht nur deswegen, weil die meisten Menschen nicht verstehen, wie unser globales Finanzsystem funktioniert … Jeder Börsencrash war geplant und so ist es auch der nächste – und der kommt sehr bald.« Der Autor zeigt zudem: aktuelle Firmenbeteiligungen der Rothschild- und Rockefeller-Familien, die sie mit vielen großen Konzernen der Welt verbinden dass der IWF schon lange ein Konzept für eine Weltwährung vorliegen hat, und dass es Alternativen gibt – für die Regierungen wie auch für den Einzelnen. »Es ist dem Autor gelungen, die Mechanismen des Geldes so einfach zu erklären, damit sie auch ein Laie versteht. Und hat man das einmal verstanden, gehen einem die Augen auf!« Jan van Helsing Gebunden, 320 SeitenFerrières. Diese Party präsentierte surrealistische Kostüme, die sowohl faszinierend als auch bizarr waren, auch heute noch. Diese Fotos haben es irgendwie geschafft auf das Internet durchzusickern, obwohl die Versammlungen im Geheimen stattfanden. Wenn Sie diese Fotos sehen, werden Sie nicht glauben, was hinter verschlossenen Türen wirklich abging….

    https://www.globalecho.org/64144/judische-degenerierung-und-dekadenz/

    mrkl ist eine von ihnen!!

    EDIT: Link zur Antifantenliste entfernt.

    DIES IST DIE LETZTE WARNUNG: WENN SIE WEITER DIESEN MIST HIER EINSTELLEN, DANN SIND SIE DRAUßEN!

    Glauben Sie im Ernst, uns fällt nicht auf, dass Sie immer von der selben IP-Adresse kommen? Ganz zu schweigen von Ihren Abkürzungen [mrkl, etc]. Es reicht. Halten Sie sich an die Regeln, sonst ist Ende Gelände.

  2. Eine 70 Jahre alte Phrophezeiung des Peter Deunov … Ende unserer Zivilisation
    Veröffentlicht von Allure am September 19, 2016 in Prophezeiungen, Spiritualität
    Eine 70 Jahre alte Phrophezeiung passiert genau jetzt – Peter Deunov: Ende unserer Zivilisation und Beginn des Goldenen Zeitalters

    Die Liebe ist die Lösung aller Probleme. Die Liebe ist der Schlüssel zu allen Türen der menschlichen Seele.

    Die Liebe ist die Kraft aller schöpferischen Kräfte in der Natur. Die Liebe ist eine Wissenschaft, die man noch nicht genügend erforscht hat.

    Derjenige, der weiß und lieben kann, der ist mächtig.
    (Omraam Mikhael Aivanhov)

    liebe-ist-die-loesung-aller-probleme

    Petar Konstantinow Deunov (bulgarisch Петър Константинов Дънов; * 11. Juli 1864 in Hadarscha, heute zu Nikolaewka, Oblast Warna, Bulgarien; † 27. Dezember 1944 in Sofia) war unter dem Namen Beinsa Duno ein bulgarischer spiritueller Lehrer und Gründer der Universellen Weißen Bruderschaft. Im Zentrum seiner Lehre stand ein esoterisches Christentum, das sich auf innere Erfahrung statt auf äußere Lehrsätze gründet. Das Mysterium der Sonne und des Lichts spielt in dieser Lehre eine zentrale Rolle.

    „Die Welt verneigt sich vor mir …
    aber ich verneige mich vor Peter Deunov!“
    Albert Einstein
    “In der gegenwärtigen Epoche ist Peter Deunov
    der größte auf Erden lebende Philosoph.”
    Papst Johannes XXIII

    Hier seine Phrophezeiungen:

    Während langer Zeit durchzog Dunkelheit das Bewußtsein der Menschen. Die Epoche, die die Hindus „Kali Yuga“ nennen, geht zu Ende. Wir stehen heute am Eingang in eine neue Ära. Gedanken, Gefühle und Handlungen der Menschen werden zwar allmählich besser, dennoch wird jeder bald das göttliche Feuer spüren, das ihn reinigt und für die neue Zeit vorbereitet. Damit kann sich der Mensch ein höheres Bewußtsein erwerben, das unerläßlich ist für den Eintritt in das neue Leben. Dieser Prozeß hieß einst „Christi Himmelfahrt“.

    Aus dem kosmischen Umfeld wird eine ungeheure Energiewelle kommen, die der Welt eine neue Moral bringt. Sie wird die ganze Erde überfluten. Wer sich gegen diese Welle stellt, wird irgendwohin weggetragen. Obwohl nicht alle Bewohner dieses Planeten auf der gleichen Stufe der Evolution sind, wird jeder diese Welle spüren.
    Und diese Verwandlung berührt nicht nur die Erde,
    sondern den gesamten Kosmos.

    Die Feuerfluten werden alles verjüngen, reinigen, neu aufbauen. Die Materie wird verfeinert, die Herzen befreit von Angst, Ärger, Unsicherheit, und sie werden leuchten, alles wird erhoben, die Gedanken, die Gefühle; und negative Taten werden gelöscht. Das jetzige Leben ist Sklaverei, eine schwere Gefangenschaft.

    Ich sage Euch:
    Verlaßt das Gefängnis!
    Es ist so traurig, soviel Irrungen und Täuschungen zu sehen,
    so viel Leid und Unfähigkeit, zu begreifen, wo das wahre Glück liegt.

    Nichts wird bleiben von dieser Zivilisation und seiner Perversität, die ganze Erde wird erschüttert, nichts bleibt von einer falschen Kultur, den Menschen unter dem Joch der Unweisheit die Macht zu überlassen.

    Erdbeben sind nicht nur mechanische Phänomene, sondern wecken Verstand und Herz, damit sich die Menschen befreien lernen von Fehlern und Torheiten, und sie nicht allein maßgebend sind in der Welt.
    Unser Sonnensystem durchquerte lange Zeit eine Region des Kosmos, in der eine zerstörte Konstellation ihre Spuren, ihren Staub hinterlassen hat.

    Dieser Raum ist kontaminiert und vergiftet nicht nur die Bewohner der Erde, sondern alle Wesen in unserer Galaxis. Nur die Sonnen werden nicht beeinträchtigt.

    Dieser Raum der Finsternis wird „13. Zone“,

    oder auch „Zone der Widersprüche“ genannt.

    Unser Planet war für Tausende von Jahren von dieser Region umschlossen, aber jetzt nähern wir uns dem Ausgang und beginnen, in eine spirituellere Region einzutreten, wo bereits höher entwickelte Wesenheiten leben.

    Die Erde folgt schon der aufsteigenden Bewegung. Der Mensch sollte sich mit aller Kraft bemühen mit den erhebenden Strömen in Harmonie zu kommen. Wer sich verweigert, bleibt hinter der Evolution zurück und muß dann Dutzende von Millionen von Jahren auf eine neue emportragende Welle warten.

    Die Weissagungen des Propheten Daniel in der Bibel beziehen sich auf den Übergang in die neue Epoche.

    Danach soll es Überschwemmungen, Wirbelstürme, Erdbeben und riesige Waldbrände geben.

    Viel Blut wird fließen. Es gibt Revolutionen, schreckliche Explosionen in vielen Regionen der Erde.

    Ihr habt aber keine Ahnung, welche grandiose Zukunft auf Euch wartet. In einigen Jahrzehnten wird die tägliche Arbeitsmühe abnehmen, und jeder wird seine Zeit spirituellen, geistigen und künstlerischen Aktivitäten weihen können.

    Die Beziehungen zwischen Mann und Frau werden wieder in Harmonie zu lösen sein, jeder nach seinen Bestrebungen.

    Die Beziehungen der Paare werden sich auf gegenseitige Achtung und Wertschätzung gründen.

    Die neue Zeit ist die der sechsten Menschheit:

    Die Menschheit der Liebe.

    Sie wird um die Idee der Brüderlichkeit herum errichtet. Es wird keine Konflikte mehr über persönliche Interessen geben, das Streben eines jeden wird ganz dem Gesetz der Liebe folgen. Ein neuer Kontinent wird aus dem Pazifik aufsteigen, auf dem der Allerhöchste seinen Platz auf diesem Planeten einnehmen kann.

    Die Gründer dieser neuen Kultur, ich nenne sie „Brüder der Menschheit“ oder auch „Kinder der Liebe“ werden unbeirrbar für das Gute eintreten, und sie werden eine neue Art von Menschen darstellen. Die ganze Menschheit wird dann wie eine Familie sein, und jedes Volk wird als ein Organ in dieser Familie vertreten sein.

    Die Liebe wird sich in einer so vollkommenen Weise manifestieren, von der sich ein Mensch von heute nur eine sehr vage Vorstellung bilden kann.

    Doch die Erde wird vorerst noch ein Gebiet für den Kampf gegen die Mächte der Finsternis behalten, bis die Erde von ihnen befreit ist. Die Menschen werden irgendwann einsehen. dass es keinen anderen Weg gibt, als den des „NEUEN LEBENS“, den der Erlösung.

    kampf-gegen-die-maechte-der-finsternis

    In ihrem sinnlosen Stolz hoffen einige bis zum Ende, dass auf der Erde weiterhin ein Leben wie bisher möglich und die Göttliche Ordnung dafür untauglich sei, aber jeder mit einer solchen Auffassung wird zugrunde gehen. Das beste und einzige für den Menschen ist, sich Gott zuzuwenden, sich bewußt besser zu verhalten, um seine Schwingungsmuster anzuheben, um leichter mit dem mächtigen Feuersturm zu Recht zu kommen.

    Die neue Kultur wird auf drei Grundlagen ruhen:

    Hochachtung des Weiblichen,

    der Tugenden Demut und Bescheidenheit sowie

    Hochachtung und Schutz der Menschenrechte.

    Auch die Religionen sollten gereinigt werden. Jede enthält Teile der Lehre der Meister des Lichts, die oft verdeckt werden von den unablässigen Mißverständnissen und Fehleinschätzungen einzelner Menschen. ALLE Gläubigen sollten sich zusammenschließen und mit ihrem Prinzipal einig sein, daß die Liebe und Brüderlichkeit die Basis allen Glaubens ist!

    Die Erde wird auch von hochfrequenten Wellen kosmischer Elektrizität überflutet. In einigen Jahrzehnten werden dann die Wesen, die weiterhin schlecht bleiben und andere in die Irre führen wollen, nicht mehr in der Lage sein, ihre bösen Kräfte zu halten, weil sie vom Kosmischen Feuer absorbiert und verbrannt werden.

    Dann müssen auch diese Menschen bereuen, denn es steht geschrieben; ,,Jedes Fleisch wird Gott verherrlichen”. Und unsere Mutter, die Erde, wird sich von diesen Menschen befreien, die das neue Leben nicht akzeptieren wollen. Sie wird sie ablehnen, wie faule Früchte.

    Diese Menschen werden schon bald nicht mehr in der Lage sein, auf der Erde zu inkarnieren. Dies kann nur, wer in der Liebe ist und bleibt. Das Wort „sobald du nicht wiedergeboren wirst“ gilt für die sechste Menschheit. Lesen Sie Jesaja, 60!

    Leider gibt es auf der Erde kaum einen Ort, der nicht mit menschlichem oder tierischem Blut verschmutzt ist. Sie muss sich daher einer Reinigung unterwerfen.

    Dazu werden bestimmte Kontinente untertauchen, andere an die Oberfläche kommen. Trotzdem werden Menschen wie bisher ihre Ziele verfolgen und ihr Vergnügen suchen.

    Der Mensch der sechsten Menschheit wird sich aber der Würde seiner Aufgabe und der Freiheit jedes Einzelnen bewußt sein. Er wird sich ausschließlich pflanzlich ernähren. Und seine Ideen und Gedanken zirkulieren frei wie Licht und Luft unserer Tage.

    Das Klima auf unserem Planeten wird wieder gemäßigt und die brutalen Schwankungen verschwinden. Die Luft wird wieder rein, auch das Wasser. Sogar die Parasiten verschwinden. Die Menschen werden sich ihrer früheren Inkarnationen erinnern und mit Vergnügen bemerken, dass sie endgültig frei sind von den alten Zwängen.

    Sie schaffen sich gute Bedingungen für ihre Weiterentwicklung, und sagen denen, die ihnen zuhören wollen:

    ,,Fürchte dich nicht! Nur eine kleine Weile, und alles wird gut. Du bist auf einem guten Weg. Und wenn Du am Projekt „Neue Kultur“ mitarbeiten willst, bereite dich gut vor.“

    Dank an die Idee der Brüderlichkeit! Die Erde werde ein gesegneter Ort, und das kann nicht warten. Doch zuvor kommen große Leiden, um das verantwortliche Bewußtsein zu wecken.

    Sünden angesammelt seit Tausenden von Jahren, müssen aufgelöst werden. Die heißen Wellen aus den Höhen werden das Karma der Völker tilgen. Auch das kann nicht verschoben werden. Die Menschheit muß sich für eine große unausweichliche Arbeit vorbereiten, die Zeit des Egoismus ist vorbei.

    Auch unter der Erde bereitet sich Außergewöhnliches vor. Eine grandiose und dazu revolutionäre Veränderung wird in der Natur bald offenbar sein. Gott hat entschieden, die Erde zu erneuern, und er wird es tun!

    Es ist das Ende einer Epoche,
    eine neue Ordnung wird die alte ersetzen,
    eine Ordnung, in der Liebe herrschen wird auf Erden.

  3. Alle DEUTSCHEN haben das Recht, sich friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Das schliesst ausdruecklich NICHT jeden Hinz aus Afghanistan und jeden Kunz aus dem Maghreb mit ein.
    (Wird von den Demokrazis aber gerne „uebersehen“)

Hinterlassen Sie einen Kommentar