… sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser

0
187

Ich warte sekündlich auf die Nachricht, dass der linke Hinterbänkler Norbert Müller endlich drei Anträge in den Bundestag einbringt:

  1. Alle Eltern, deren Kind im Kindergarten, bei der Tagesmutter oder in der Schule erkranken, dürfen ihr Kind per Taxi – auf Steuerzahlers Kosten – abholen.
  2. Wer auf Demonstration für eine gute(!) Sache fahren will, kann ein Taxi nehmen. Die Kosten übernimmt das Ministerium für Betroffenheit und Bestürzung. Gefördert werden grundsätzlich alle Demos der Ant*fa oder Demos mit Parolen wie: Deutschland verrecke, Bomber Harris, do it againDeutschland du mieses Stück Scheisse, Nie wieder Deutschland, und ähnliche Parolen, die klar zu erkennen geben, dass der deutsche Steuerzahler ausschließlich als Melkkuh zur Finanzierung linker Demos akzeptiert wird. Demos, veranstaltet von PEGIDA, AfD oder ähnlichen Vaterlandsgesellen werden nicht gefördert. Im Zweifelsfall kann Näheres bei IM Victoria erfragt werden.
  3. Fällt der ÖPNV wegen Streiks oder sonst was aus, darf kostenlos ein Taxi in Anspruch genommen werden (der Weselsky ist sowieso ein Verbrecher).

Wie hat Heinrich Heine in seinem Deutschlandmärchen geschrieben:

Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
Ich kenn auch die Herren Verfasser;
Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
Und predigten öffentlich Wasser.

Ja, der Herr Müller hat seine soziale Frage gut gelöst: Erst Landtag, dann Bundestag und Student (seit 11 Jahren: Lehramt Geschichte/Lebenskunde, Ethik, Religion) so nebenbei, natürlich auch auf Steuerzahlerskosten – via Rosa-Luxembourg-Stiftung – von 2006-2009. Examen: Fehlanzeige. Warum hacke ich jetzt so auf diesem Mann herum? Ganz einfach, weil es mir gegen den Strich geht, wenn ein – vom Steuerzahler – fürstlich bezahltes Mandat, Examen und Berufserfahrung nicht ergänzt, sondern ersetzt.

Statt im Stillen seinem lieben Gott oder Karl Marx zu danken, dass er das große Los gezogen hat, muss dieses Privileg noch bis zum Exzess ausgenutzt werden. Böse Nebenbemerkung: Als Flüchtlingsversteher hat er natürlich für dieses Klientel Vorbildfunktion (fast off Topic: Seht Euch mal dieses Video einer Bamf-Mitarbeiterin an): Wenn es etwas umsonst gibt, dann bitteschön, beide Hände nach oben. Bemerkenswert ist, dass unser Ethik-Student und Bildungsreferent des Vereins zur Förderung einer solidarischen Wirtschaftsweise und der Völkerverständigung e. V., sogar von der eigenen Fraktion ermahnt wurde.

Ich bin mal gespannt, wie sein sehr uneinsichtiges Statement: Außerdem möchte ich meinem eigenen Anspruch entsprechend als junger Vater ebenso Verantwortung für meine Kinder übernehmen, wie es meine Frau tut. Daher war ich in der Vergangenheit mehrfach auf die Nutzung des Fahrdienstes angewiesen und werde das wohl auch in Zukunft sein von den Delegierten bewertet wird, wenn es um die Verteilung der Listenplätze geht. Waren Land- und Bundestag nur eine Episode? Zu hoffen wäre es. Zählt dann die parlamentarische Zeit als Praktikum im Fach „Lebenskunde“?

Quelle: Altermannblog


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar