Wie lange noch?

3
2460

Wie lange wollen wir das noch mit machen?

Wie lange wollen wir noch dabei zusehen, wie unsere Volksgenossen quasi wegen „nichts“ verhaftet werden, unsere Bundeswehr dazu angehalten wird, sich gegen unser eigenes Volk zu wenden, Steuern und Gebühren für Dinge erhoben werden, die wir ohnehin schon lange bezahlt haben und unsere Grenzen für jeden geöffnet werden, der aufgrund seiner „nicht-deutschen“ Identität in unserem Land mehr Rechte und Vorteile genießt, als wir selbst?

Auf unserem eigenen Grund und Boden werden wir ausgeplündert, aufgehetzt, abkassiert, bestraft und beleidigt, während eine Regierung, die sich die „unsere“ nennt, tatenlos zusieht und diese perfide Hetze sogar noch begrüßt!

Auf unserem eigenen Grund und Boden müssen wir für Dinge aufkommen, die überhaupt nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, während Fremde in den Genuss all dessen kommen, wofür wir ein Leben lang arbeiten.

Auf unserem eigenen Grund und Boden müssen wir uns permanent einreden lassen, wie schlecht wir doch sind, während geschichtliche Aspekte und alle Argumente, die für das Gegenteil sprechen, ohne Wenn und Aber und praktisch unangehört abgeschmettert werden!

Der Staatsschutz arbeitet nicht für, sondern gegen das Volk! Er rückt niemals mit Infanterie bei „Fremden“ ein, ganz gleich was sie verbrochen haben oder nicht. Er kommt ausschließlich zu Deutschen und dies zu 99,9 Prozent wegen reiner Meinungsdelikte! Straftäter mit anderer Hautfarbe, anderer Religion oder anderer Herkunft können machen was sie wollen, während uns Deutschen schon Haftstrafen drohen, nur weil wir etwas unliebsames „gesagt“ haben!

Hat das ernsthaft noch etwas mit Recht und Gerechtigkeit zu tun?

Alle Macht geht von einem Gewehrlauf aus … sagte einmal ein bekannter Mann! Doch die Deutschen Gewehrläufe richten sich nicht auf Verbrecher, Vergewaltiger und Betrüger, nein, sie richten sich ausschließlich auf Deutsche! Wir richten uns selbst, während eine Regierung, die sich die unsere nennt, sich vor Genugtuung den Speichel von den Lippen leckt!

Und warum? Wegen Nazi-Deutschland! Und Nazi-Deutschland ist nicht zu kritisieren, nicht zu hinterfragen und nicht zu rechtfertigen! Ganz gleich wie begründet, fundiert und logisch die Argumente auch sein mögen. Ganz gleich wer sie ausspricht und warum! Ganz gleich ob es sich bei den Fürsprechern der Deutschen um Priester, Ingenieure, Wissenschaftler oder Historiker handelt!

Was offenkundig ist, entscheidet der Staat und wer dies als Deutscher nicht schlucken mag, der wandert eben in den Knast!

Sagen Sie mir bitte eines: Welche Wahrheit muss so akribisch durch ein Gesetz geschützt werden, dass der Bevölkerung bei Androhung von Haftstrafen verfassungswidrige Meinungsverbote auferlegt werden müssen?

Muss etwas das „wahr“ ist tatsächlich mit Panzern, Kanonen und Handschellen verteidigt werden? Oder kann die Wahrheit nicht vielmehr für sich selbst stehen und sogenannte „widersinnige“ Argumente aushalten und widerlegen?

Die Politkaste diskutiert nicht einmal über diverse Dinge mit uns. Sie sagt, das wäre nicht nötig! Haben Sie jemals in irgendeinem wissenschaftlichen Bereich eine solche Aussage gehört?

Hinterfragen Sie nicht, denn das ist nicht nötig, weil die derzeitige These „offenkundig“ ist! Und nicht nur das. Sollten Sie die derzeitige These nicht anerkennen, so wandern sie auch noch für Jahre hinter schwedische Gardinen! Dies ist eine barbarische, rückständige und aufklärungsfeindliche Praxis, wie sie sonst nirgendwo ihresgleichen findet!

Wir dachten, wir hätten das Mittelalter hinter uns, doch das haben wir nicht! Ein schöner Spruch besagt: „Man muss sich bewegen um seine Fesseln spüren zu können!“

Wagen Sie den Versuch und bewegen Sie sich einmal! Dann werden Sie sehen wie weit Sie kommen, bevor Ihnen irgendwer, der sich selbst für befugt hält über Recht und Unrecht zu entscheiden, auf die Finger haut! Versuchen Sie doch einmal wirklich etwas zu verändern, etwas was aus Ihrem Herzen kommt und aus dem Herzen des Deutschen Volkes! Sie werden feststellen, dass Sie nicht besonders weit kommen!

Die Menschen, die sich unsere Volksvertreter nennen werden genau diejenigen sein, die mit ihren von Menschen gemachten Gesetzen verhindern werden, dass man Sie auch nur anhört und die Sie sehr schnell zum Schweigen bringen werden!

Es sind genau diejenigen, die heute mit 20 Leibwächtern den Müll raus bringen und ganz Hamburg abriegeln müssen, indem sie Ausgangs- und Eingangssperren für die Bürger verhängen. Dieselben die von Ihren Steuergeldern leben und sonst gar nichts arbeiten, während Sie selbst, obwohl Sie drei Jobs haben, nicht mehr wissen wie Sie überleben können!

Es sind die selben, die von Ihnen verlangen, dass Sie Steuern dafür zahlen, dass sie „arbeiten dürfen“, die in Luxushotels wohnen und noch niemals etwas Nützliches getan haben!

„Für aktiven Widerstand gibt es kein Formular!“

Und es braucht auch keines! Übermäßige Bürokratie ist eine Erfindung des Feindes, um uns Angst zu machen und uns klein zu halten! Ansonsten ist sie für nichts gut!

Sie ernährt uns nicht, sie stillt nicht unseren Durst, sie baut nicht unsere Häuser, sie erzieht nicht unsere Kinder und sie heilt nicht unsere Krankheiten! Sie ist „nichts“! Ein in Gold gekleidetes und zum Schrein erhobenes „Nichts!“

Wie sagten vor langer Zeit die Indianer bereits so schön?

„Wenn der letzte Wald gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist … dann werdet Ihr sehen, dass man Geld nicht essen kann!“

Und dasselbe ist es auch mit Papier!

Wir brauchen keine unnötige Bürokratie, keine unrechten Gesetze, keine Meinungsverbote und keine Steuern! Wir brauchen Handwerker, Ärzte, Krankenschwestern, Hebammen, Gärtner, Bauern, Landwirte, Bauarbeiter, Ingenieure und Architekten!

Und das Letzte was wir auf dieser Welt brauchen sind überbezahlte, unbegabte, unsympathische, geldgierige, gehirngewaschene und volksfremde Politiker, die ihren Völkern rein gar nichts geben, sondern im Gegenteil, von ihren Völkern auch noch etwas dafür verlangen, dass sie all die Dinge tun, die notwendig sind, damit diese faulen, überfressenen, peinlichen und arroganten Gestalten im Bundestag noch fetter und reicher werden, ohne einen Finger zu krümmen!

Wie lange wollen wir noch die Krankheit finanzieren, die uns schwach macht und umbringt, bevor wir uns endlich und endgültig von ihr kurieren? Wie lange wollen wir noch zwischen Pest, Cholera, Syphilis und Typhus wählen, nur weil dies eine Form der Demokratie ist?

Wie lange wollen wir uns noch den Hintern abarbeiten und uns bekriegen, nur damit die größten Betrüger auf diesem Planeten, die noch niemals auch nur einen einzigen guten Beitrag geleistet haben, noch reicher werden?

Wie lange können wir uns überhaupt noch selbst einreden, dass wir solche Leute brauchen, ohne uns die Frage zu stellen „wofür“ eigentlich?

Ein deutsches Mädchen


Die ungleiche Ahndung von Kriegsverbrechen
Bis zum heutigen Tag werden wir mit dem Thema deutscher Kriegsverbrechen und der daraus abgeleiteten »besonderen Schuld« Deutschlands konfrontiert. Ohne deutsche Verbrechen zu leugnen oder zu relativieren, stellt das Buch die Frage, ob dieser belastende Sonderstatus für Deutschland gerechtfertigt ist. Hierzu setzen sich die Autoren mit der Behauptung auseinander, es hätte nach dem Krieg keine angemessene Strafverfolgung dieser Verbrechen gegeben. Sie widerlegen diese Behauptung und stellen die langjährige Strafverfolgung sowohl durch die Siegermächte als auch durch die deutsche Nachkriegsjustiz dar… (weiter)


Am Vorabend des dritten Weltkriegs
Weltkrieg? Für die meisten Mitteleuropäer ist das eine dunkle Erinnerung, die Generationen weit zurückliegt. Mit der Gegenwart scheint dieses Schreckenswort nichts zu tun zu haben. Aber ist das wirklich so? Dieses Buch beweist das Gegenteil: Die Menschheit befindet sich am Vorabend des Dritten Weltkriegs… (weiter)


Verborgene Geschichte
Die weithin für richtige gehaltene Ansicht, das Deutsche Reich trage den überwiegenden Teil der Verantwortung für den Kriegsausbruch 1914, wird zunehmend infrage gestellt. Die beiden britischen Historiker Gerry Docherty und Jim Macgregor richten den Fokus auf einen einflussreichen Zirkel in Großbritannien, der lange vor Beginn des Ersten Weltkriegs die militärische Niederwerfung Deutschlands anstrebte: »Seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, wie alles begann und warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde… (weiter)


Hitlers Muslime
Die Geschichte des Islams in Deutschland reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert. Ein Aspekt blieb bislang allerdings weitgehend unbeachtet: der Umgang des Nationalsozialismus mit den Muslimen im Reichsgebiet, im Nahen Osten, in Zentralasien sowie in Südost- und Osteuropa. Um muslimische Verbündete zu gewinnen, entwickelte die NS-Führung frühzeitig umfassende Pläne. Die Voraussetzungen für eine Partnerschaft waren durchaus vielversprechend: Muslime wie Nationalsozialisten pflegten dieselben Feindbilder, und die muslimischen Einwohner in den britischen und französischen Kolonien sowie im Herrschaftsbereich der Sowjetunion sahen im Nationalsozialismus einen natürlichen Verbündeten im Kampf um die Befreiung ihrer Völker… (weiter)


Worte der Kraft
Nicht viele Bücher der Menschheitsgeschichte haben eine solch große transformatorische Kraft und Dimension wie das Buch Ein Kurs in Wundern. Auch der weltberühmte Weisheitslehrer Chuck Spezzano schöpft seit Jahrzehnten aus der göttlichen Inspiration dieses Meisterwerks. Er hat daraus für jeden Tag des Jahres eine Botschaft in einem Satz ausgewählt und ihn in den Zusammenhang des Buchtextes gestellt… (weiter) –>

3 KOMMENTARE

  1. Spanien und die Nederlande haben gezeigt das die Menschen keine parteien und Regierung brauchen.
    Als keine Regierung vorhanden war haben die Menschen alle ÜBERLEBT und NIEMAND ist daran gestorben.
    Deshalb brauchen wir Merkel und CO nicht, sie sind flüssiger als Wasser, nämlich überflüssig !!!!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar