„Der Fisch stinkt vom Kopf!“ – Abkehr von unseren Grundwerten

3
228

Veröffentlicht am 19. September 2016 von conservo

Eine Vorbemerkung von Peter Helmes:

merkel wegDas Elend der CDU hat einen Namen: Merkel!

Alles hausgemacht! Die CDU steckt im Tief – und ich sehe kein Licht am Ende des Tunnels, solange die Parteivorsitzende Merkel heißt. Die Koalition mit der SPD hat auch in Berlin die CDU in den Sumpf gezogen. Ehemals schwarze Kardinal-Tugenden wie Haushaltsdisziplin, Wirtschaftskompetenz und ökonomischer Weitblick wurden durch die bekannte Unfähigkeit linker Politik lahmgelegt. Die Koalition der CDU mit den Roten und die Aufgabe tradierter Werte hat diese ehemalige Volkspartei zu einer nahezu belanglosen Rumpfpartei werden lassen.

„Merkel muß weg!“ schallt es der CDU-Chefin allüberall entgegen, sogar mit der CSU auch aus den eigenen Reihen. Erstmals gilt die Kanzlerin vielen Deutschen nicht mehr als alternativlos. Niemand spricht zwar von einer Alternative zur „Alternativlosen“, aber ein Gefühl ist da: Merkel muß weg. Fakt ist, daß Angela Merkel nicht mehr diese scheinbar unangreifbare Position hat, die sie bis vor kurzem hatte! (Über alternative Figuren kann man sich ja später Gedanken machen.) Merkels Flüchtlingspolitik hat das Land gespalten, auch Berlin.

Es ist eine tektonische Verschiebung der politischen Landschaft in Deutschland. Die Union im Abwärtsstrudel, so wie es die SPD schon erfahren mußte! Es geht jetzt auch um den Bestand der Union. Und um die Zukunft der Kanzlerin. Doch Merkel gibt sich unbeirrt, ungeachtet aller Wahlkatastrophen – wohl bis zum bitteren Ende. Und ihr Generalsekretär Peter Tauber begleitet sie auf dem Weg dorthin!

Herbert Gassen, 87 Jahre alt(!), ist ein wahrlich „alter Fuhrmann“ in der Politik – die meiste Zeit in verantwortlicher Position bei der CDU. Heute unterstützt Gassen die AfD – genau wie viele ehemalige CDU-Funktionäre. Gassen war CDU-Geschäftsführer just in dem Kreis, aus dem auch Peter Tauber stammt, und kennt diesen bestens. Auch wie ich hatte Gassen geglaubt, Tauber verkörpere konservative Werte. Zu unser aller Entsetzen gab er diese nach seiner Ernennung zum Generalsekretär an der Garderobe ab – und tritt sie heute mit Füßen.

Anlaß genug für Herbert Gassen, diesem Wendehals einen sehr persönlichen, aber Offenen Brief zu schreiben. Hut ab, lieber Herr Gassen!

Peter Helmes, 10.09.2016

Offener Brief an CDU-General Peter Tauber nach der Berlinwahl:

„Die Zerstörerin der Zivilisation von Europa…“

Von Herbert Gassen *)

Sehr geehrter Herr Generalsekretär, lieber Peter, Du hast es gesagt: Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.

In der Bundeshauptstadt ein Wahlergebnis der Partei, die die Kanzlerin stellt, von katastrophalen, aber historischem Ausmaß!

Es war der Partei nicht möglich, die Wähler auch nur im Geringsten auf sich aufmerksam zu machen. Die Politik der Kanzlerin jagt die Wähler vom Acker. Sie bricht Gesetze und Eide aus Gründen, die nicht alle zu durchschauen sind. Aus der Sicht von europäischen Staatsmännern ist Frau Merkel die Zerstörerin der Zivilisation von Europa. Der Gestank schlägt vom Kopf bis in den Schwanz durch.

Für den Wahlkampf waren in Berlin Themen genug vorhanden, die bei gekonnter PR-Arbeit hätten aufgenommen werden können. Aber da ist wohl etwas falsch gelaufen.

Darf ich Dich an unsere Zeit in meinem Bruchköbel erinnern? Ich führte seiner Zeit den Wahlkampf mit einer sechsköpfigen Mannschaft für einen CDU-Mann, der von der Partei nicht gewollt war, weil er nicht in den bestehenden Clan paßte. In der Wahlkampfgruppe waren drei mit einer CDU-Mitgliedschaft von rd. 40 Jahren, die inzwischen ausgetreten sind, und ein als CDU-Mitglied gewählter Ratsherr. Ich selbst hatte die CDU wegen des Skandals um Martin Hohmann bereits verlassen. Die von Dir als Repräsentant des Main-Kinzig-Kreises mitangeführte Gegenseite benutzte diesen Umstand als Argument, ich sei ein ‚Rechtsradikaler‘.

Wir, als ‚Saubande‘ von den CDU-lern verschrien, hatten dann unter diesem Namen gegen die Stadt-, Kreis und Landesverbände gekämpft. Wir hatten mit der Art, unser Programm, unsere Vorstellungen den Wählern vorzutragen, einen großen Wahlsieg errungen. Ich hatte mit meinen Leuten unserem Kandidaten mit über 50% zum Sieg verholfen.

Die in Gelnhausen, Deinem Hauptquartier, ohne mich getroffenen Absprachen zwischen meinem Sieger und seinen Gegnern, hatten dann das Schicksal der CDU-Bruchköbel besiegelt.

Zu meiner Zeit als GF des CDU-Kreisverbandes Main-Kinzig-Kreis hatte ich 4.500 Mitglieder zu betreuen. Nach mir, also in Deiner Führungsperiode dieses Verbandes, sank diese Zahl auf rd. 2.600. Das muß doch einen Grund haben!

Ich darf Dich an die Zeit erinnern, als der „Arbeitskreis konservativer Christen“ bei Roland Koch um die parteiliche Anerkennung mit Erfolg gerungen hat. Er hatte sogar den richtigen Namen für uns gefunden. Wir hatten ein Programm vorgelegt, das nur zu einem geringen Teil von dem abwich, das die AfD heute vorlegt. Mit anderen Worten: An der Bewegung der Wähler ist abzulesen, daß diese neue Partei der konservative Teil der CDU ist, den Deine Chefin rigoros aus ‚ihrer‘ Partei liquidiert hat.

Sie ist es, die als ehemalige Kulturreferentin der FDJ, eine Angehörige der SED-Elite, die Politik der CDU bestimmt. Der Weg von Adenauer bis zu ihr ist ein Absturz ins Chaos. Grundgesetz, Amtseid, Gesetze werden von ihr eigenwillig interpretiert, daß heißt außer Kraft gesetzt. Die Behauptung, daß der Islam zu Deutschland gehört, ist die Zerstörung der christlich-ethischen Kultur.

Der Willkommensgruß an wildfremde Menschen aus allen anderen Religionen und Sitten, die mehr oder weniger unkontrolliert unsere Grenzen überschritten haben, ist ein Offizialdelikt. Diese CDU wird keine Zukunft mehr haben. Wird sie nicht von deutschen Wählern abgewählt, so werden es islamische Imame befehlen.

Mit den neuen Bestimmungen über das Recht der Staatangehörigkeit wird Deutschland, wie von einer Bilharziose befallen, dem Untergang geweiht sein.

Lieber Peter, Du hast Dich von Deiner Chefin wählen lassen, eine sehr verantwortliche Aufgabe für die Partei, aber auch für die Bundesrepublik zu übernehmen. In ihrem Fahrwasser wirst Du ihr Schicksal teilen.

Die Wähler der Bundesrepublik werden, solange in ihr noch demokratische Grundrechte ausgeübt werden können, die etablierten Parteien immer geringer bewerten.

Du hast eine Chance. Wasch Dir und Deinen Parteifreunden, dem zaghaften Berliner Kreis z.B., den Kopf mit dem Wasser Adenauers, damit er so frisch wird wie ein soeben gefangener Fisch.

Die letzten haushohen Wahlniederlagen Deiner Partei sind der Beweis für die Abkehr von den einstigen patriotischen, demokratischen, kulturellen Grundwerten, mit denen sie diese Republik aufgebaut hat. Der Konservativismus wird von dem Motto getragen: ‚Lasset uns am Alten – so es gut ist – halten und auf altem Grund Neues bauen – jede Stund!

Du solltest es wissen: Mit den alten, abgewetzten, menschenfeindlichen Ideologien, von denen Du jüngst auch begeistert zu sein scheinst, ist nur Unheil anzustiften, sogar Völker auszulöschen wie Staaten untergehen zu lassen. Sag‘ das Deiner Chefin!

Du hast Dich vor den Richter der Geschichte gestellt, er urteilt hart.

In Treue fest, Dein Herbert

*) Herbert Gassen ist Dipl. Volkswirt, Bankkaufmann und regelmäßig Kolumnist auf conservo

Quelle: conservo.wordpress.com


Beuteland
Wie das Land nach der Niederlage 1945 von den Siegermächten regelrecht ausgeplündert wurde und warum das Ausmaß der Reparationen bis heute krass unterschätzt wird. Was hinter dem Projekt der europäischen Integration steckt und wie dem Steuerzahler die Rolle des EU-Zahlmeisters aufgezwungen wurde. Wie der Euro zum Enteignungsprogramm verkam und warum die Rechnung für die Katastrophenwährung immer noch nach oben offen ist. (weiter)


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht! (weiter)


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Wie eine einflussreiche Geheimgesellschaft die Politik des 20. Jahrhunderts steuerte
Carroll Quigley, war ein hoch angesehener Professor an der Georgetown University in Washington D. C. und Lehrer in Princeton und Harvard. Neben seinem Bestseller Tragödie und Hoffnung hat er ein weiteres Meisterwerk geschrieben: sein Buch über das anglo-amerikanische Establishment. Darin enthüllt er die Macht und die Hintermänner einer »geheimen Weltregierung«. (weiter)


Verheimlicht, vertuscht, vergessen
Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt!
Das war wohl noch nie da: Ein Buch wird Opfer seines eigenen Credos! Gerhard Wisnewskis jährlicher Bestseller verheimlicht – vertuscht – vergessen wurde nun sogar seinem Verlag Droemer Knaur zu heiß! Kurz vor Druck wurde die neueste Ausgabe 2016 gestoppt! Begründung: Wisnewski habe in seinem Werk Flüchtlinge »verunglimpft«.
»Tatsache ist, dass das Buch jede Menge Sprengstoff enthält, insbesondere im Hinblick auf die sogenannte „Flüchtlingskrise“, die uns 2015 im wahrsten Sinne des Wortes „heimsuchte“«. (weiter)


Die geheime Migrationsagenda
Die Förderer der Massenzuwanderung mit ihren elitären Netzwerken in EU, UNO, superreichen Stiftungen und NGOs, die einer unbegrenzten Migration nach Europa das Wort reden und eine Art Copyright auf »Menschlichkeit« und »Humanität« für sich beanspruchen, um damit die Aufmerksamkeit von ihren eigentlichen, nicht selten höchst materiellen, eigennützigen und manipulativen Zielen abzulenken. (weiter)

3 KOMMENTARE

  1. Dürfen wir sie Verbrecher und Mörder nennen?

    -Ratspräsident Tusk macht Merkel für
    den EU
    -Bruch und für die Massenmorde von
    Paris und Brüssel verantwortlich
    Es ist wie immer
    im Leben:
    Wenn eine Verbrecherbande scheitert, gehen sie sich gegenseitig an die Gurgel. So
    werden jetzt auch in Merkels EU die Messer gewetzt, die Lügen platzen, es geht den BRDlern als Menschenfeinde
    an den Kragen. Dass die EU bricht, wurde auf dem Sondergipfel in Bratislava am 16. September für alle sichtbar,
    als Merkel für das Abschlussfoto in die hintere Reihe gestellt wurde, weil niemand neben ihr abgelichtet werden
    wollte. Schon auf dem G20
    -Gipfel
    kurz zuvor in China hielten alle auf dem Abschlussfoto Abstand von ihr
    . D
    as
    Reptil ist Geschichte, niemand will mit Merkel in Zusammenhang gebracht werden. Diese
    s grauenhafte Ungetüm
    hat mit ihrem Migrations
    -Tsunami die EU zerstört, wie
    vom NJ schon früh vorausgesagt
    . Als wir mit unseren
    SCHLAGZEILEN vom 7. September titelten:
    „Damit ist bewiesen, dass Merkel tatsächlich eine Verbrecherin und
    Mörderin ist“
    , hätten wir nicht geglaubt, wenige Tage später vom dritthöchsten
    EU
    -Führer bestätigt zu werden.
    http://www.express.co.uk/news/world/711702/Donald-
    Tusk
    -Angela-
    Merkel
    -migrant
    -crisis
    -ISIS
    -attacks
    -Paris
    -Brussels
    – Sep 17, 2016
    Frau Merkel, Sie haben das
    Migrations
    -Chaos und die IS

    Angriffe verursacht
    Donald Tusk, der EU
    -Ratspräsident, machte in seiner Ein-
    ladung an die EU
    -Regierungschefs zum EU
    -Sondergipfel
    in Bratislava Merkel für das Chaos und die Massenmorde
    in Paris und Brüssel verantwortlich. In seiner Einladung
    stand, dass Merkel das Chaos in der Region verursachte,
    als
    sie die syrischen Flüchtlinge zum Kommen einlud.
    Wörtlich:
    „Politische Korrektheit war 2015
    für die Nicht-
    schließ
    ung der europäischen Grenzen verantwortlich
    ,
    so dass mehr als eine Mil
    lion unkontrolliert, darunter
    IS-Dschihadisten, die Paris und Brüssel angegriffen
    haben und insgesamt 162 Menschen töteten, nach Europa eindringen
    konnten

    . Merkel musste sich auf dem
    Gipfel in Bratislava die Vorwürfe der EU
    -Chefs anhören. Tusk wörtlich:
    „Niemals wieder darf sich ein solches
    Chaos wiederholen

    . In seiner Einladung an die EU
    -Chefs stand:
    „Das Chaos an unseren Grenzen im letzten
    Jahr wurde durch Frau Merkel noch schlimmer gemacht, als sie entschied, die deutschen Grenzen für die
    syrischen Flü
    chtlinge zu öffnen. Jeden Tag die Bilder von Hunderttausenden von Menschen, die über
    unseren Kontinent ohne jegliche Kontrolle fluteten, schufen ein Gefühl der Bedrohung bei den Europäern.
    Viel zu lange mussten die Menschen darauf warten, dass etwas dagegen unternommen
    wurde, um die Lage
    unter Kontrolle zu bringen. Im Gegenteil, nur zu oft mussten sich die Menschen die politisch
    -korrekten
    Erklärungen anhören, dass Europa nicht zur Festung werden dürfe, dass Europa offen bleiben müsse

    .
    Diplomaten äußerten, dass Merkel aus Sorge um die anstehenden Wahlen darum bat, die geplante EU
    -Erklärung
    gegen sie zurückzustellen.
    Und wie war das noch
    im Juli
    mit
    „Britannien
    geht
    nach dem Brexit
    in die Knie


    Und heute:
    „Die Briten treiben ein schmutziges Spiel mit uns. Nach dem
    Brexit
    -Votum können die Briten die Europäische Union am Nasenring durch
    die politische Arena führen. Das Land hat fast alle Vorteile auf seiner Seite.“

  2. und merklcducsuspdfdpgruenlinkeantifaschaisse=vsarahell=IS TERRRORRR!!!
    denn sie wollen den totalen krieg wie schon zweimal zuvor, um DEUTSCHE auszumerkeln!!!
    dieses mal hoffenbtlich auf zionvsagebiet!!
    da wo er hingehört!!

    Assad zu US-Angriff auf seine Armee: Unverhohlene Aggression und IS-Unterstützung
    Der syrische Präsident Baschar Assad hat die Luftangriffe der US-geführten Koalition auf seine Armee nahe der Stadt Deir ez-Zor als Aggression bezeichnet, die den Interessen der Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) dient. Militärbasis im türkischen Incirlik: Von hier starten US-Kampfjets einer in Richtung Syrien © AFP 2016/ Tarik Tinazay Moskau: US-Koalition begünstigt IS „Die Verstärkung der Unterstützung von Terroristen seitens der gegen Syrien feindlichen Staaten erschien jüngst in Form einer unverhohlenen Aggression gegen die Stellung der syrischen Armee in Deir ez-Zor zugunsten der IS-Interessen“, sagte Assad bei einem Treffen mit dem Vizeaußenminister des Iran, Hussein Dschaber Ansari, in Damaskus. Seine Erklärung wurde auf dem offiziellen Twitter-Account der Präsidialverwaltung veröffentlicht. Je mehr Territorien Syrien befreit und je mehr Vereinbarungen über die Waffenruhe es schließt, desto aktiver unterstützen die gegenüber Syrien feindlich eingestellten Länder die Terroristen, so Assad weiter. Russlands Verteidigungsministerium hatte am 17. September mitgeteilt, dass die internationale Koalition unter der Führung der USA vier Luftschläge gegen die syrische Armee geflogen hatte. Dabei wurden 62 syrische Soldaten getötet und 100 weitere verletzt. Bei den Angriffen wurden zwei F-16-Jäger und zwei Jagdflugzeuge des Typs A-10 der US-Luftwaffe eingesetzt.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20160919/312619566/assad-us-angriff-aggression.html

    http://www.psychophysischer-terror.com/home/27-vorstand/672-zionisten-regieren-in-der-brd.html

    http://www.realjewnews.com/?p=1093

    http://somicom.com/2016/07/29/merkel-is-a-zionist-puppet-destroying-germany-with-an-open-door-evil-agenda/

  3. bitte teilen wie vsaraelischelinksmerkelterroristen alle länder per internet zerstören!!!wollen!!!
    denn es liegt an uns!!
    entlarvt die verräter!!
    sie sitzen überall!!
    und kassieren überall steuergelder!!
    sie sind die wahren terroristen!!!!!!!!!!!!!!!

    http://bilder3.n-tv.de/img/incoming/origs13705366/1812739652-w1000-h960/afrika3.jpg
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-direktkandidat-kay-nerstheimer-mit-extremer-vergangenheit-a-1112941.html
    immer wieder neuteilen.
    EDIT: Antifantenliste gelöscht. Die Redaktion

    Foto: APA/BARBARA GINDL, APA/HELMUT FOHRINGER
    Asylwerber machte Urlaub daheim – und dealte
    Sozialhilfe von Wien
    19.09.2016, 17:00

    Der Rädelsführer eines im oberösterreichischen Wels aufgedeckten afghanischen Drogenrings soll mehrfach auf Heimaturlaub nach Kabul geflogen sein. Als dann im Sommer in Oberösterreich die Mindestsicherung für Asylberechtigte gesenkt wurde, meldete er sich des Geldes wegen kurzerhand in Wien an.
    …und in germoneyistallesnoch vielvermerkelter!!!!!!!!!!!!
    haut sie wegfürallemal

Hinterlassen Sie einen Kommentar