Gabriel zufrieden: SPD stimmt mit großer Mehrheit für CETA-Abkommen

2
134

Der in Wolfsburg hinter verschlossenen Türen tagende Parteikonvent der SPD hat sich mit deutlichen Mehrheit für das CETA-Abkommen zwischen der EU und Kanada ausgesprochen. Zuletzt hatte es starke öffentliche Kritik an dem Projekt gegeben. Erst am Wochenende hatten Hunderttausende in ganz Deutschland gegen die Freihandelsabkommen CETA und TTIP demonstriert.

Der SPD-Parteivorsitzende und Vizekanzler erklärte nach dem Treffen, der kleine Parteitag habe „mit einer Mehrheit von mindestens zwei Dritteln den Weg freigemacht zur Zustimmung“ für das umstrittene Freihandelsabkommen im Handelsministerrat der Europäischen Union.

Auf die genaue Auszählung der Stimmen wurde laut SPD-Angaben angesichts der klaren Abstimmungsmehrheit verzichtet.

Die CETA-Unterzeichnung ist für Ende Oktober angesetzt. Der SPD-Konvent plädierte aber dafür, im parlamentarischen Verfahren noch Nachbesserungen zu erreichen und betonte gleichzeitig die Vorteile für deutsche Arbeitnehmer.

Der Ansicht, CETA könne auch deutschen Arbeitnehmern Vorteile verschaffen, widerspricht indes eine neue Studie im Auftrag der LINKEN im Europäischen Parlament. Der Analyse zufolge wären die negativen Auswirkungen des Vertragswerkes mannigfaltig.

Während vor allem große Konzerne wie ExxonMobil, Bayer oder RWE von den neuen Freihandelsregularien profitieren würden, drohten Arbeitern und Angestellten Lohneinbußen, mehr Konkurrenzdruck oder gar der Arbeitsplatzverlust. Zwar untersuchte die Studie nur die Auswirkungen auf Nordrhein-Westfalen, das Ergebnis lässt sich in seinen Grundzügen aber wohl auch auf Gesamtdeutschland übertragen.

Studien-Autor und Handelsexperte Thomas Fritz warnt:

„Die Versprechungen von Wachstum und Wohlstand durch die Abkommen stehen auf tönernen Füßen. Während sich transnationale Konzerne Vorteile erhoffen dürfen, haben Kommunen, Beschäftigte oder der Umwelt- und Verbraucherschutz nichts zu gewinnen.“

Quelle: http://www.anonymousnews.ru


Tragödie und Hoffnung
Erstmals in kompletter deutscher Übersetzung: das ultimative Standardwerk über die Machtstrukturen der Welt. Lange Zeit stand dieses Buch nur in einer stark gekürzten deutschen Version zur Verfügung. Jetzt liegt erstmals eine komplette Übersetzung des Meisterwerks eines der bedeutendsten amerikanischen Historiker vor: In Tragödie und Hoffnung analysiert Carroll Quigley die Geschichte unserer Welt vom 19. Jahrhundert bis in die 1960er-Jahre. Das Ergebnis ist ein einzigartiges und in vielfacher Hinsicht bemerkenswertes Werk. Es zeichnet mit beispielloser Genauigkeit ein Bild von der Welt in Bezug auf die wechselseitige Beeinflussung verschiedener wirtschaftlicher und geopolitischer Interessen, und es erklärt in bisher nicht erreichter Klarheit, wie eine geheime Machtelite die Entwicklung der Welt von heute beeinflusst hat… (weiter)


Beuteland
Wie lange soll Deutschland noch zahlen? Zum ersten Mal wird in diesem Buch umfassend und in allen Einzelheiten erzählt und belegt, welch immense Werte im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen wurden: Wie das Land nach der Niederlage 1945 von den Siegermächten regelrecht ausgeplündert wurde und warum das Ausmaß der Reparationen bis heute krass unterschätzt wird. Was hinter dem Projekt der europäischen Integration steckt und wie dem Steuerzahler die Rolle des EU-Zahlmeisters aufgezwungen wurde. Wie der Euro zum Enteignungsprogramm verkam und warum die Rechnung für die Katastrophenwährung immer noch nach oben offen ist… (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg… (weiter)


500.000 Volt Elektroschockgerät Power Max
Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt. Die Zahl der Überfälle steigt und daher wird ein effektiver Selbstschutz immer wichtiger. Dieses Elektroschockgerät mit 500.000 Volt schützt Sie in Notfällen… (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Die SpD wendet sich ganz offensichtlich gegen die Mehrheit der ,,Untertanen“. Wir werden zum Spielball der Konzerne, die Parlamente werden entmündigt (eigentlich entmündigen sie sich selbst). Was hat sich Gabriel nur dabei gedacht. Ich gehe davon aus, dass er (wie Merkel bei der Grenzöffnung für Mohammedaner in Millionenhöhe) gar nicht die Tragweite seiner unsinnigen Handlung erkennt (an Bestechnung glaube ich nicht, Blödmänner besticht man nicht, das braucht man nicht!!). Wer Cet zustimmt hat auch TTIP, warum sonst sind die USA zweigleisig gefahren. Wer ,,unabhängigen“ Schiedsgerichten Entscheidungen über Wohl und Wehe eines Landes überlässt, der begibt sich freiwillig in die Sklaverei. Es bleibt nur eine Hoffnung: Verträge werden geschlossen – und es hat noch nicht ein einziger Vertrag bis in die Ewigkeit gedauert. Allerdings bedarf es zur Auflösung dieses für uns Normalverbraucher dschädlichen Vertrages eine ganze Menge Mut eines souveränen Staates (was wir zur Zeit jedoch nicht sind).

  2. Dass viele Politiker absolut „krank im Kopf“ sind ist mir klar – dass jedoch die mehrzahl der deutschen Politiker geistig SOOOO KRANK sind, dass sie dem CETA-Abkommen zustimmen können, dessen war ich mir bis dato nicht bewusst. Arme deutsche/europäische Bevölkerung!

Hinterlassen Sie einen Kommentar