Kindergeld für EU-Ausländer wird vorerst nicht gekürzt – Grüne: „Das ist gut“

1
587

Grünen-Politiker Beck lobt das Scheitern der Pläne: Das Kindergeld für EU-Ausländer in Deutschland wird vorerst nicht gekürzt. 2016 zahlte Deutschland 5,9 Milliarden an im EU-Ausland lebende Kinder ohne deutsche Staatsangehörigkeit.

Das Kindergeld für EU-Ausländer in Deutschland wird vorerst nicht gekürzt: Entgegen ursprünglicher Pläne der Bundesregierung wird es in dieser Legislaturperiode kein Gesetz dazu mehr geben. Das Kabinett solle lediglich ein Eckpunktepapier beschließen, erklärte ein Sprecher des Bundesarbeitsministeriums am Dienstag in Berlin. Die Grünen zeigten sich erfreut über die Entwicklung.

Union und SPD hatten sich zwar grundsätzlich darauf verständigt, das Kindergeld für Kinder, die im EU-Ausland leben, an das Niveau des jeweiligen Wohnlandes anzupassen. Weil sich die EU-Kommission dabei aber quer stellt, hält Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) das Vorhaben derzeit nicht für machbar. Insbesondere die CSU hatte sich schon lange dafür eingesetzt.

5,9 Milliarden Euro Kindergeld an im EU-Ausland lebende Kinder ausgezahlt

Laut Bundesagentur für Arbeit zahlte Deutschland im November 2016 Kindergeld an 185.149 im EU-Ausland lebende Kinder, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft hatten. Im Dezember 2015 lag die Zahl der Kinder noch bei rund 120.000 –- ein Anstieg von 54 Prozent binnen elf Monaten.

Von Januar bis Dezember 2016 zahlte Deutschland insgesamt rund 32 Milliarden Euro Kindergeld aus, davon gingen 5,9 Milliarden an im EU-Ausland lebende Kinder ohne deutsche Staatsangehörigkeit.

Eckpunkte des Gesetzes sollen nächste Woche im Kabinett beschlossen werden

Das Eckpunktepapier soll am Mittwoch nächster Woche vom Kabinett beschlossen werden, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Regierungskreisen erfuhr. Zuvor hatte die „Rheinische Post“ darüber berichtet.

Zwar verfolge die Bundesregierung weiterhin gemeinsam das Ziel einer Indexierung des Kindergeldes, sagte der Sprecher des Arbeitsministeriums. Die EU-Kommission in Brüssel plane aber keine Änderungen, „auf deren Basis man einen Gesetzentwurf beschließen könnte“.

Ein Gesetzentwurf aus dem Bundesfinanzministerium sah vor, die Zahlungen je nach Heimatland zu reduzieren. Berichten zufolge waren für Rumänien, Polen, Ungarn, Kroatien und Bulgarien 50 Prozent und für Griechenland, Tschechien oder Zypern 75 Prozent des in Deutschland geltenden Kindergeld-Satzes geplant. Für Belgien oder Schweden sollte der volle Satz gezahlt werden.

Der migrationspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Volker Beck, erklärte die Aufgabe der Pläne zu einem Erfolg der Kritik seiner Partei: „Das ist gut.“ Die ursprünglich geplanten Unterschiede beim Kindergeld je nach Lebenshaltungsniveau wären „höchst bürokratisch und europapolitisch das falsche Signal“, fügte er hinzu. Die EU-Kommission habe dies erkannt und „der Bundesregierung ein Kreuz durch die Rechnung gemacht“.

Quelle: http://www.epochtimes.de


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!>> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
verheimlicht – vertuscht – vergessen beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski enthüllt die Wahrheit hinter dem täglichen Nachrichten-Einheitsbrei: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien, und warum wird unsere Wirklichkeit so oft verfälscht? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich »objektiven« Berichterstattung verbergen … (weiter)


Peter H. Nicoll: Englands Krieg gegen Deutschland
Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges
Wenige Bücher über die Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers. Obwohl er zwei Söhne als Flieger gegen Deutschland verlor, hat sein fanatischer Gerechtigkeitssinn erkannt, wer zu diesem ›unnötigen Krieg‹ getrieben hat und deswegen die Hauptschuld für die tragische Entwicklung trägt: verblendete Politiker in England, die, unterstützt von US-Präsident Roosevelt, Polen die Blankovollmacht vom März 1939 lieferten und alle Friedensbemühungen der deutschen Regierung ablehnten … (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg … (weiter)


Katadyn Wasserfilter Pocket
Sauberes Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Aspekten der Vorsorge. Der Katadyn Pocket ist der Klassiker unter den Wasserfiltern. Er ist robust und seit Jahrzehnten im Einsatz. Mit ihm können Sie aus Regenwasser oder aus Wasser aus Flüssen, Bächen oder Seen Trinkwasser gewinnen … (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt … (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Völlig unbürokratisch wäre eine völlige Einstellung von Kindergeld (und auch Krankenkassenleistungen), wenn man sie gsnz abschaffen würde. So einfach könnte man Geld am richtigen Ort sparen. Sollten das jedoch die ,,eurokraten“ vorschreiben, dann sollte es aus deren Topf gehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar