Krieg gegen Russland: Europa muss erwachen oder wird geopfert

0
225

Von Rainer Hill

Deutsche, Italiener, Franzosen, egal: Europäer macht die Augen auf! Es ist längst nicht mehr fünf vor zwölf, auch nicht drei vor zwölf. Die Zeichen stehen nicht nur auf Sturm, über Europa, über uns Menschen wird ein Orkan hereinbrechen, der uns alle von der Landkarte wischen wird, wenn die Menschen in Europa weiterhin dem kriegslüsternen Treiben der USA zusehen!

Sie glauben doch nicht allen Ernstes, dass die gesamte Tötungsmaschinerie, die die USA und NATO entlang der russischen Grenze aufgebaut haben und noch weiter aufbauen, nur dazu da ist, Wladimir Putin in Schach zu halten? Was hat Putin denn bisher Bedrohliches unternommen, das diese massive Aufrüstung rechtfertigen würde? Die Aussage, dass Putin die Krim annektiert hätte, ist eine Lüge! Die Aussage, Putin würde bewusst den Ukraine-Konflikt am Laufen halten, ist ebenfalls eine Lüge unserer westlichen Politiker und Medien.

Nato contra Russland, Europa, die Menschen darin, sind die lebendige Pufferzone. Europa soll geopfert werden, ebenso die Menschen, für den großen amerikanischen Traum, jahrzehntelang hat man uns Menschen in Europa versucht, zu amerikanisieren, hat zum Glück nicht geklappt, mit dem Endeffekt, dass die Menschen in Europa für Amerika unwichtig geworden sind.

Ein Menschenleben zählt bei den Mächtigen gar nichts, da ist der Mensch nur eine Nummer und entbehrlich – siehe 9/11 – und ob 3500 oder 350.000.000, das spielt für dieses machtgeile Möchtegern-Imperium keine Geige.

Sie haben versucht uns, den Menschen die Identität zu stehlen, erst durch Amerikanismus und jetzt durch Invasoren aus Afrika. Die Identitären in ganz Europa haben das erkannt und werden sich zur Wehr setzen, wenn es noch einen Funken Hoffnung für die Menschen in Europa geben soll.

Wenn wir uns nicht wehren, dann haben unsere Kinder und Kindeskinder, unsere Männer, Frauen, Söhne und Töchter nicht nur keine Hoffnung auf eine Zukunft. Sie werden nicht einmal mehr ein Leben haben, außer jenen, die in den verstrahlten Randgebieten Europas leben.

Es geht längst nicht mehr um TTIP, CETA, oder was Europa macht oder lässt. Die Kriegsvorbereitungen sind fast abgeschlossen. Es kann sich nur noch um Monate handeln, bis der erste Schuss fällt.

Deutschland, Europa braucht den Schulterschluss mit Russland, wollen wir noch eine letzte Chance wahren, um den letzten großen Krieg abzuwenden.

Erkennt, dass wir nicht durch unsere Regierungen vertreten werden, sondern verraten. Diejenigen, die von den Völkern der Nationen gewählt wurden, sind nicht Herr der Lage, und sie wollen es auch nicht. Wenn der erste Schuss fällt, dann werden sich diese Herrschaften nämlich längst aus dem Staub gemacht haben. (oder haben Sie im Ernst geglaubt, dass sich die Rautenkanzlerin nur so zum Spaß ein Haus in Südamerika gegönnt hat?)

Menschen in Europa, vereinigt euch! Schließt euch endlich zusammen! Wehrt euch! Legt die Arbeit nieder und versammelt euch vor den Parlamenten! Marschiert nach Brüssel! Wenn wir diesen Krieg nicht stoppen, wird es keiner tun. Die Gefahr für Deutschland, für Europa geht nicht von Identitären oder Nationalisten aus. Die Gefahr geht von den Regierungsschauspielern aus, die nichts weiter als die Handlanger der US-Kriegsverbrecher sind.

Jagt sie aus euren Volkstempeln!

Quelle: Bürgerstimme


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen… (weiter)


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung… (weiter)


Der direkte Weg in den Dritten Weltkrieg
Der Dritte Weltkrieg hat begonnen. Er tobt im weltweiten Netz genauso wie an den Börsen, in den Geheimdienstzentralen genauso wie in den militärischen Planungsstellen. Dort, wo er blutig wird, stehen sich keine feindlichen Armeen gegenüber, sondern finstere Banden aus Söldnern und Spezialkommandos. Ihre Waffe ist der Terror. Von den USA gesteuert, löst er Migrantenströme aus und Chaos. In dem Moment, in dem Sie diese Zeilen lesen, breitet sich das inszenierte Chaos vom Nahen und Mittleren Osten über die Balkanroute nach Mitteleuropa aus… (weiter)


Amerikas Krieg gegen die Welt
Aus Sicht der USA sind die Länder Europas und viele andere nicht mehr als Vasallen Washingtons. Und jede Bestrebung, eine Politik der eigenen Souveränität zu betreiben, wird als Bedrohung des imperialen Machtanspruchs gesehen und entsprechend bestraft. Verfolgt Europa eine an seinen Interessen orientierte Außenpolitik? Nein, dies ist Europa verboten. Und die USA selbst entwickelt sich im Inneren immer mehr zu einem Überwachungs- und Polizeistaat… (weiter)


Was will Putin?
Seit Wladimir Putin im Sommer 1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am Rätseln« seien. Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar