Merkel-Junta ist “Aktionsplattform” für Vollhonks

0
362

Deutsch-Absurdistan: Jetzt kommen alle ko(s)mischen Dienste aufgrund der Ereignisse in der Türkei schon mal zu einem halbwegs zutreffenden Fazit, da muss das Resultat sogleich wieder aufgrund politischer Korrektheit einkassiert werden. Immerhin will/muss man weiterhin mit dem angehenden Despoten Recep Tayyip Erdoğan auf Schmusekurs bleiben, weil es doch das ominöse “Flüchtlingsproblem” gibt und NATO-Kollege ist er noch obendrein.

Ob die Türkei die Todesstrafe wieder einführt, gerade Masseninternierungen durchzieht, die Menschenrechte situativ ein wenig nachjustiert oder zeitweilig größere Gemetzel unter der kurdischen Minderheit veranstaltet … alles egal, das muss dabei ausgeblendet bleiben, weil es den diplomatischen Frieden und höhere Ziele stört.

Nach dieser Erkenntnis können wir schlussfolgern, dass selbst die dutzendfach nachgewiesene Unterstützung der Türkei für den IS in Syrien solche Feststellungen immer noch nicht rechtfertigt, auch wenn de Mai-Ziere sich müht den Vorgang herunterzuspielen: Vorwurf der Terrorunterstützung • De Maizière verteidigt Türkei-Papier … [SpeiGel auf Linie]. Völlig klar ist nach dieser Fehleranalyse inzwischen auch, dass die Türkei offiziell eben keine “Aktionsplattform” für Islamisten ist. Die Zusammenarbeit des ErdoClan mit diesen islamistischen Brüdern gestaltet sich ganz anders und ist nach letzten Erkenntnissen auch mehr privater Natur und hat demzufolge mit der Offiziellen Türkei doch nichts zu tun. Auch Erdogan hat ein Recht auf Privatleben.

Schließlich braucht man die Türkei gerade ganz dringend und deshalb muss die Wahrheit in diesem speziellen Fall ein wenig “nachjustiert” werden, sodass niemand, auch nicht versehentlich, von diesem scharfen Schwert der Wahrheit massakriert wird … wenigstens niemand den man für den Moment noch verwerten möchte.

Für bereits abgeschriebenen oder vollends geächtete, ausgemusterte Gestalten trifft interessanterweise das totale Gegenteil zu. Da kann man gerne schon mal Dinge erfinden und zu Wahrheiten ausbauen, die lediglich Fiktionen sind. Gerade um solche üblen Gestalten fix mal vom Markt zu holen. Exemplarisch sei hier mal an die Afghanistan-Tournee erinnert, den Irak (Saddam Hussein) und auch Libyen (Muamar al Gaddafi) sollte man bei dieser Betrachtung keinesfalls auslassen. Sie alle sind echte Opfer der Wahrheit.

Nach demselben Strickmuster versucht man seit geraumer Zeit auch diesen schrecklichen Tyrannen Baschar al Assad in Syrien bei den Hammelbeinen zu packen. Da hat doch die Hillary Clinton eigens die gemäßigten Terroristen mit Giftgas ausgerüstet, damit der Assad endlich mal die von Obama aufgestellte rote Linie reißt. Irgendwas ist da aber schiefgegangen, jetzt müssen täglich weitere “neue Wahrheiten” erfunden werden, um selbige dann in Syrien zum Durchbruch zu verhelfen.

Und zur Vorbereitung der nächsten Liberalisierungs- und Demokratisierungsrunde von russischen Rohstoffen, sammelt man schon mächtig “Wahrheiten” was den Waldimir Schurkin, alias Putin anbelangt. Die dauerwiederholte Lieblingswahrheit in diesem Zusammenhang ist die von der Annexion der Krim, von der ganz böse Verschwörungstheoretiker immer noch stur und steif behaupten, es sei eine Sezession gewesen. Leider bringt uns nur der Begriff “Annexion” einem Krieg mit/gegen Russland näher, deshalb bringt auch die ganze Debatte um den Komplex Sezession rein gar nichts.

Da wir gerade noch in olympischen Zeiten leben, beginnt somit innerhalb der Bundesregierung der “Zurückruderwettbewerb“, was den Sachverhalt der “Aktionsplattform für Islamisten” in der Türkei anbelangt: Streit über Türkei-Papier der Bundesregierung • Schuld war angeblich der Sachbearbeiter … [SpeiGel auf Linie]. Gottlob gibt es immer noch dumme Aktenschieber im Amt, die Wahrheiten von richtigen Wahrheiten nicht unterscheiden können und die man dann im Bedarfsfall folgenlos vor so ein Leak Loch schieben kann.

In jeden Fall beweist die Merkel-Junta durch diese Affäre eindeutig, dass Halbwahrheiten in Berlin einen sehr hohen Stellenwert haben und keinesfalls verhandelbar sind. Da fragt man sich, warum qpress immer noch nicht offizielles Amtsblatt ist. Das Lügen auch noch kurze Beine haben, ist angeblich völlig frei erfunden, außer die Opposition unternimmt damit Gehversuche. Wahr ist also immer nur das, was irgendwem nützt, um jemand anders zu schaden. Alles andere würde ja auch auf Seligkeit und Weltfrieden hinauslaufen. So etwas ist aktuell nicht geplant, wir sind immer noch im Zeitalter der propagandistischen Polarisation und Gesellschaftsspalterei.

Und wenn wir gerade schon bei den Lügen sind, hier haben wir noch so eine faustdicke davon aus dem Ausland: SHOCK CLAIM • Angela Merkel is BIGGER threat to Europe than ISIS, claims US professor … [Express]. Das ist natürlich genauso dreist gelogen, wie die Legende, dass Saudi-Arabien irgendetwas mit 9/11 zu tun haben soll. Wie kommt dieser Typ überhaupt dazu die Merkel zu kritisieren? Sei es drum. Die schonungslose Analyse dieses Vorgangs belegt unzweifelhaft, dass es doch die eine oder andere “Aktionsplattform” gibt, wenn schon nicht für die Islamisten in der Türkei, dann doch wenigstens für die ganzen Vollhonks (geistigen Invaliden, oben die Nummer 1) aus dem Regierungsgetriebe rund um die Merkel-Junta.

Quelle: qpress

Hinterlassen Sie einen Kommentar