Sudanesischer „Flüchtling“ kassierte 21.700 Euro Sozialgeld mit 7 Identitäten – Bewährungsstrafe

0
1651

Ein 25-Jähriger „Flüchtling“ aus dem Sudan erschleicht sich mit sieben Identitäten 21.700 Euro Sozialleistungen. Das Amtsgericht Hannover verurteilt den Sudanesen zu einem Jahr und neun Monaten Haft auf Bewährung sowie 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Der Richter begründete die Aussetzung zur Bewährung unter anderem damit, dass der Sudanese bisher nicht vorbestraft sei. Der Sudanese ließ über seinen Anwalt eine Aussage verlesen, in der er die Taten „außerordentlich bedauert“. Er habe mit dem Geld seine erkrankten Eltern in der Heimat unterstützen wollen, ließ der Mann über seinen Anwalt erklären. Die Staatsanwaltschaft hatte gefordert, das Strafmaß nicht zur Bewährung auszusetzen, da von dem Angeklagten eine „hohe kriminelle Energie“ ausgehe. Rechtsanwalt Christian Neumann widersprach dem und betonte, der Angeklagte habe lediglich eine „Lücke im System“ ausgenutzt und sich bei unterschiedlichen Behörden angemeldet und fotografieren lassen. „Einfacher geht es fast nicht mehr.“

Politikstube: Soso, falsche Identitäten sind eine Lücke im System, wenn man die Lücke findet, darf man betrügen, Rückzahlung nicht erforderlich, da dieser Sudanese eine Lücke im System genutzt hat, keineswegs handelt es sich um vorsätzlichen Betrug, und überhaupt ist mal wieder das System schuld, dass Menschen kriminell werden.  Hören sich so manche Verteidiger auch mal selbst reden?  Und der Richter betätigt sich als Hellseher? Woher weiß der Richter, dass dieser Sudanese keine Vorstrafen hat? Hat das Amtsgericht Hannover die sudanesischen Behörden kontaktiert? Sieben falsche Identitäten, da wurde bei der Verhandlung wohl gelost, um den richtigen Namen zu erfahren? Das klingt danach, dass es ein vollkommen normales Verhalten ist, zu betrügen, nur weil man es kann.

Quelle: https://politikstube.com


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
verheimlicht – vertuscht – vergessen beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski enthüllt die Wahrheit hinter dem täglichen Nachrichten-Einheitsbrei: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien, und warum wird unsere Wirklichkeit so oft verfälscht? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich »objektiven« Berichterstattung verbergen … (weiter)


Peter H. Nicoll: Englands Krieg gegen Deutschland
Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges
Wenige Bücher über die Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers. Obwohl er zwei Söhne als Flieger gegen Deutschland verlor, hat sein fanatischer Gerechtigkeitssinn erkannt, wer zu diesem ›unnötigen Krieg‹ getrieben hat und deswegen die Hauptschuld für die tragische Entwicklung trägt: verblendete Politiker in England, die, unterstützt von US-Präsident Roosevelt, Polen die Blankovollmacht vom März 1939 lieferten und alle Friedensbemühungen der deutschen Regierung ablehnten … (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg … (weiter)


Katadyn Wasserfilter Pocket
Sauberes Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Aspekten der Vorsorge. Der Katadyn Pocket ist der Klassiker unter den Wasserfiltern. Er ist robust und seit Jahrzehnten im Einsatz. Mit ihm können Sie aus Regenwasser oder aus Wasser aus Flüssen, Bächen oder Seen Trinkwasser gewinnen … (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt … (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar