Wer kommt nach Merkel?

1
305

Auftragsgemäß hat Merkel den Begriff Trümmerfrau neu interpretiert und die EU und Deutschland vollkommen geschrottet.

Der schnelle Putsch von Links wurde von dem designierten Übergangskanzler Gabriel ausgeschlagen. Er dachte bei seiner Entscheidung wohl an den 33-Tage-Papst Johannes Paul I., der unter merkwürdigen Umständen ums Leben kam. Weder Rot-Rot-Grün noch die Unionsparteien sind in der Lage, für das Superwahljahr 2017 einen geeigneten Kandidaten aufzustellen und glaubhaft dem Volk einen Kurswechsel vorzutäuschen. Der Hillary-Effekt liegt wie ein Fluch über alle, die weiter auf Political Correctness, gekaufte Journalisten und Hofberichterstattung in den Staatsmedien setzen.

Für die AfD bedeutet das, dass mehr drin sein könnte, ja muss, wenn Deutschland überhaupt noch auf politischem Weg reformiert werden soll. Das dämmert immer mehr Wählern, die allerdings nicht im Traum daran denken, ihre Wahlentscheidung bei einer Umfrage kundzutun oder beim Schwätzchen mit Kollegen an die große Glocke zu hängen. So kurz vor der Wende könnte man glatt noch seinen Job wegen sowas verlieren. Und so hat jeder Zuwachs für die AfD bei den zurückliegenden Landtagswahlen die Etablierten kalt erwischt.

Nach dem historischen Parteitag der AfD, als Lucke und Henkel das Weite suchten und Petry die Führung übernahm, schrieb man die Partei auf unter 3 Prozent und sah sie schon in die Bedeutungslosigkeit abrutschen. Wie immer kam es anders und langsam wurde jedem klar, dass es keinen Bundestag mehr ohne eine starke AfD Opposition geben wird. Zum Ärger der Gutmenschen hat die AfD gleich zwei Spitzenkandidaten zur Verfügung. Mehr noch als Petry würde Björn Höcke polarisieren und den Zorn der aufrechten Demokraten so richtig zum Glühen bringen.

In einem Petry-Kabinett wäre ganz sicher eine weitere AfD Frau vertreten – die Europaabgeordnete Beatrix von Storch. Sie könnte das Innenministerium übernehmen, aber ebenso das Amt des Justizministers – ein wahrer linksgrüner Alptraum. Welch schreckliche Vorstellung, dass jemand, der das Grundgesetz noch ernst nimmt, plötzlich was zu sagen hat. Aber hier irren die weltoffenen Toleranzapostel, denn das Wort haben 2017 erst einmal die Wähler. So etwas nennt sich Demokratie.

Dass man sich ihr nur alle vier Jahre stellen muss, passt ihnen nicht mehr in den Kram. Sie haben die Chance verpasst, diesen Fehler im System Merkel zu beseitigen. Am Willen dazu hat es nicht gemangelt, doch die Wortschöpf-Fabriken konnten einfach kein passendes Neusprech für dieses neue Deutschland auf eine Formel bringen. Ein Kreis lässt sich nun mal nicht quadrieren.

Quelle: Opposition24


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Ich sehe keinen von euch Schwätzern auf der Strasse!
    Dummes Zeug schreiben und hetzen, mehr könnt ihr nicht.
    Das ist klar, es fehlt jede Substanz!
    Bildungsresistente Intelligenzallergiker

Hinterlassen Sie einen Kommentar