Der Cowboy und der Yuppie

0
220

Ein Cowboy namens Bud beaufsichtigt seine Herde in einer entfernten Bergregion in Montana. Plötzlich fährt ein brandneuer 2016er 7er BMW aus einer Staubwolke auf ihn zu. Der Fahrer, ein junger Mann in Brioni-Anzug, Gucci-Schuhen, mit RayBan-Sonnenbrille und YSL-Krawatte, lehnt sich aus dem Fenster und fragt den Cowboy:

»Wenn ich Ihnen genau sage, wie viele Kühe und Kälber Sie in Ihrer Herde haben, geben Sie mir dann eins von den Kälbern?«

Bud schaut den Mann an, offensichtlich ein Yuppie, schaut dann auf seine friedlich grasende Herde und antwortet ruhig: »Klar, warum nicht?«

Der Yuppie parkt sein Auto, holt sein Dell-Notebook heraus, verbindet es mit seinem Apple i-Phone und geht auf die NASA-Seite im Internet, wo er einen GPS-Satelliten anwählt, um seine Position exakt zu bestimmen, welche er dann an einen anderen NASA-Satelliten weitergibt, welcher die Umgebung zu einem ultrahochauflösendem Foto scannt.

Der junge Mann öffnet darauf das Digitalfoto in Adobe Photoshop und exportiert es zu einer Foto-Bearbeitungsfirma in Hamburg, Deutschland. Innerhalb von Sekunden erhält er eine e-Mail auf seinem Apple i-Pad, dass das Foto verarbeitet und die Daten gespeichert sind.

Dann greift er über eine ODBC-Excel-Tabelle mit e-Mail-Verbindung zu seinem Galaxy S5 auf eine MS-SQL-Datenbank zu und bekommt nach wenigen Minuten eine Rückmeldung. Zum Schluss druckt er einen 150-Seiten Vollfarb-Bericht über seinen miniaturisierten HP LaserJet-Drucker aus, wendet sich wieder dem Cowboy zu uns sagt:

»Sie haben exakt 1.586 Kühe und Kälber.«

»Das stimmt. Nun, ich schätze, dann dürfen Sie eins meiner Kälber mitnehmen.«, sagt Bud.

Er beobachtet, wie der junge Mann eins der Tiere aussucht und sieht amüsiert dabei zu, wie er es in seinen Kofferraum steckt. Dann sagt Bud zu dem jungen Mann:

»Hey, wenn ich Ihnen genau sagen kann, welchen Beruf Sie ausüben, geben Sie mir mein Kalb dann wieder zurück?«

Der junge Mann denkt einen Moment darüber nach und antwortet: »In Ordnung, warum nicht?«

»Sie sind Kongressabgeordneter für die US-Regierung.«, sagt Bud.

»Wow! Das stimmt.«, sagt der Yuppie. »Aber wie haben Sie das nur erraten?«

Darauf der Cowboy: »Da gab es nichts zu raten. Sie tauchen hier auf, obwohl Sie niemand gerufen hat. Sie wollen für eine Antwort bezahlt werden, die ich bereits kenne und zwar auf eine Frage, die ich niemals gestellt habe. Sie haben Geräte im Wert von Millionen von Dollars benutzt, um mir zu zeigen wie viel schlauer als ich Sie sind. Und Sie haben keinen blassen Schimmer davon, wie arbeitende Menschen Ihren Lebensunterhalt verdienen – geschweige denn von Kühen übrigens. Dies ist eine Schafherde. Und jetzt geben Sie mir meinen Hund zurück.«

Quelle: Nachtwächter


Die Diktatur der Dummen
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…? (weiter)


Das Schlechte am Guten
Haben Sie auch das Gefühl, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft. Nehmen Sie auch etwas anderes wahr, als die von herrschenden Eliten konstruierte »Realität«. Wäre »politische Korrektheit« mehrheitsfähig, wenn sie sich einer demokratischen Abstimmung stellen müsste? Ist sie womöglich nur das Programm einer privilegierten Elite, die keine Skrupel hat, unter dem Deckmantel des »Guten« zu repressiven Mitteln zu greifen? Zur Vertuschung ihrer wahren Ziele, diffamieren die »Guten« Andersdenkende reflexartig als »faschistisch«, »rassistisch« oder »sexistisch«… (weiter)


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren…! (weiter)


Die bösen Gutmenschen
Gutmenschen diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar