Genderwahnsinn…

4
502

In Bielefeld fordern die Studenten nun „Unisex-Toiletten“ für sexuell unentschlossene.

Ja, ich muss zugeben das war in der Pubertät auch mein größtes Problem. Das stundenlange vor der Toilette stehen, weil ich mich nicht entscheiden konnte in welches Klo ich nun pinkeln soll!

Und wenn wir gerade schon bei diesem überaus wichtigen Thema sind, das auf der politischen Agenda ganz oben stehen sollte:

Ich bin dafür, dass wir die Sitzordnung in den Unis ändern. Die Linken bitte alle links und die Rechten alle rechts. Dann weiß man auch gleich mit wem man es zu tun hat. [Anmerkung der Redaktion: Dann wird es in Bielefeld aber „rechts“ eine gähnende Lee(h)re geben!]

Schwierig wird es nur für die, die sich nicht entscheiden können, ob sie nun links-männliche-Rechtspinkler oder rechts-weibliche-Pinkelmänner sind oder vielleicht trans-pinkel-Genderfrauen?

Ich seh schon, da kommt auf uns alle sehr viel Denkarbeit im Selbstfindungsprozess zu.

Vielleicht sollte man am besten gleich ein ganzes Stockwerk voll mit beschrifteten Toiletten machen, damit jeder die für ihn und auf seine Bedürfnisse exakt zugeschnittene bekommt.

Ich geh jetzt mal in mich und überlege mir was genau ich brauche, um ungestört und gesellschaftlich ununterdrückt pinkeln zu können.

Meine Gratulation an die Studenten zu dieser überaus wertvollen „Geschäftsidee“!

Ein deutsches Mädchen


Das Ende von Mann und Frau?
Wie groß ist der „kleine Unterschied“ wirklich? Sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen natürlich gegeben oder kulturell erworben? Und zieht Ungleichheit unweigerlich Ungerechtigkeit nach sich? Aus der „Gender-Perspektive“ betrachtet, ist alles eine Frage der Konstruktion… (weiter)


Auf dem Weg zum geschlechtslosen Menschen
Was unterscheidet Gender Mainstreaming von klassischer Frauen- und Gleichstellungspolitik? Inwieweit geht GM daran vorbei oder darüber hinaus? Wer sind die hauptsächlichen Propagandisten des GM? Wie konnte es zu der Rechtsstellung des GM kommen? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Feminismus und Neoliberalismus? Welche konkreten Auswirkungen hat das GM auf das tägliche Leben, insbesondere in der Verwaltungspraxis und im Erziehungsbereich? (weiter)


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren…! (weiter)


Die Diktatur der Dummen
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…? (weiter)


Die bösen Gutmenschen
Gutmenschen diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln… (weiter)

4 KOMMENTARE

  1. …………… für diese Herrschaften am besten eine Latrine für alle. Dann sitzen sie in einer Reihe und niemand muß neidisch auf das Klöchen des anderen sein.

    Fazit: Die bundesdeutsche Verblödung junger Menschen schreitet voran.

  2. Das Problem ist, dass eine hohe Intellektualität nicht gleichzeitig ein hohe menschliche Reife vorraussetzt.
    In den meisten Fällen ist es genau umgekehrt. Der „hochgebildete“ Professor hat meist eine menschliche Reife eines 12-jährigen Knaben. Und das ist genau das Problem bei unserer Elite.

Hinterlassen Sie einen Kommentar