Internationale Superbowl-Station: Wir brauchen eine Zeitlupe! (3 Wetter Haft)

0
336

Veröffentlicht am 08.02.2017

Das Superbowl-Endspiel und die Internationale Space Station sind zwei große Fernseh-Ereignisse, die traumhafte Einschaltquoten garantieren. Also warum nicht das große „Brot und Spiele“-Ereignis, mit dem Großkino der NASA PsyOp-Traumfabrik verknüpfen, werden sich die NASA-Verantwortlichen wohl gedacht haben. Aber es läuft bei der Gestaltung der Sci-Fi – Oper „Internationale Space Station“ und den entsprechenden Dreharbeiten dazu nicht jedes mal „rund“ und die Anzahl an Merkwürdigkeiten, wird von Tag zu Tag nicht kleiner, sondern immer gewaltiger.

Auch dem youtube-Kanalbetreiber „ThePottersClay“, sind in seiner Serie „Super Bowl Commercial From Space – NASA Fails – Part 4“ die Merkwürdigkeiten und „Greenscreen Fehler“ der „NASA Sciences-Fiction“ nicht entgangen und er stellt einfach mal die Fragen, die ruhig öfter mal den Gaunern der NASA gestellt werden könnten, bzw. sollten.

Wir haben diese Folge mit der Übersetzung von Paul Breuer synchronisiert und uns zum Ende hin sehr weit mit einem „3 Wetter-Haft“-Werbeclip (im Abspann) aus den Fenster gelehnt, womit wir gern ein wenig zum Nachdenken anregen möchten.

Quelle: Youtube-Kanal yoicenet2


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS! >> Hier erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!


Dinge, die es nicht geben dürfte
Archäologen stoßen immer wieder auf mysteriöse Gegenstände, die wegen ihrer Altersdatierung nicht ins vertraute geschichtliche Weltbild einzuordnen sind. Da gibt es menschliche Überreste aus der Zeit der Dinosaurier, Neandertaler mit dem Einschussloch einer modernen Waffe und Hightech-­Geräte aus längst vergangenen Zeiten… (weiter)


Bilder, die es nicht geben dürfte
Auf der ganzen Welt existieren Bilder aus allen Zeiten, die mysteriöse­ Motive zum Gegenstand haben. Malereien und Fotodokumente, bei denen eine Fälschung ausgeschlossen werden kann, und die trotzdem Dinge zeigen, die dem gesunden Menschenverstand widersprechen. Dinge, die es nach unserem heutigen Wissensstand gar nicht geben dürfte! Warum aber gibt es sie dann? (weiter)


Texte, die es nicht geben dürfte
Rund um den Globus finden sich textliche Zeugnisse, die es eigentlich nicht geben dürfte: Schriften vor der »offiziellen« Erfindung der Schrift, die lange vor den ägyptischen Hieroglyphen und der mesopotamischen Keilschrift entstanden; außereuropäische Schriften, die Jahrhunderte vor Kolumbus transatlantische Kontakte zwischen den Urvölkern bestätigen; uralte Chroniken, die technische Apparaturen detailgetreu beschreiben, obwohl sie offiziell erst Jahrtausende später erfunden wurden… (weiter)


Wesen, die es nicht geben dürfte
Begegnungen mit mystischen Geschöpfen beflügeln seit Jahrtausenden die Fantasie der Menschen: Berichte von furchterregenden Ungeheuern, Überlebenden aus der Urzeit, monströsen Mischwesen, gruseligen Gestaltwandlern, mysteriösen Tiermenschen, unheimlichen Alien-Sichtungen und der werwolfartigen Bestie von Gévaudan kursieren und faszinieren bis heute. Gehören alle diese Erlebnisse ins Reich der Fantasie? (weiter)


Kräfte, die es nicht geben dürfte
Unsere Welt ist voll von unglaublichen Dingen, die es eigentlich nicht geben dürfte: Menschen mit Psi-Begabung, bizarre Spukbilder und Jenseitskontakte, Schwerkraftphänomene an sonderbaren Orten, Risse im Raum-Zeit-Gefüge, unheimliche Erlebnisse mit fremden Wesen, Fischregen und Kugelblitze, Stigmatarätsel und Marienwunder, Pyramidenenergie und leuchtende Schamanensteine, Kristallschädel und Hightech-Magie versunkener Kulturen, Kraftzentren aus grauer Vorzeit u.v.m. Die Liste ist lang und geheimnisvoll! (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar