Putsch der US Geheimdienste gegen Hillary Clinton und ihr System der Korruption

0
632

Von Steve Pieczenik

Transkript der deutschen Untertitel:

Am 1. November 2016 standen Hillary und Bill Clinton sowie ihre Entourage an Gehilfen zum Zentrum eines Putsches.

Im Unterschied zum klassischen Konzept eines Putsches, bei dem das Militär eine Rolle spielt und Weiße Haus sowie die Kommunikationszentren übernimmt in einem Szenario, das man von Filmen kennt, wurde dieser Putsch still und sehr effektiv mit Hilfe zweier Methoden umgesetzt:

Korruption und Kooptation. Die Clinton haben unser Weißes Haus kooptiert, unsere Justiz, unsere CIA, das FBI, unsere Generalstaatsanwältin Loretta Lynch und den Direktor des FBI James Comey und das nun schon seit einiger Zeit.

Was sie getan haben war sicherzustellen, dass sie Teil und Mittäter einer Gruppe wurden, die ueber politische Vetternwirtschaft in gegenseitiger Abhängigkeit standen. Um diesen Putsch zu stoppen sind wir – aus der Geheimdienstgemeinde, sowie auch andere daran beteiligte – informell zusammengetreten.

Und mir deren Erlaubnis möchte ich nun ankündigen, dass wir einen Gegenputsch eingeleitet haben und zwar mit Hilfe von Julian Assange und WikiLeaks.

Als Comey den Fall gegen Hillary Clinton wieder öffnen musste und öffentlich über die mit dem Fall von Anthony Weiner in Verbindungen stehenden E-Mails reden musste, war nicht der Fall selbst so wichtig, sondern vielmehr die Tatsache, dass dies für viele von uns,

die am Gegenputsch beteiligt sind der Einstieg war um der Regierung zu sagen: Wir haben euch. Und wir haben euch nicht nur, wir werden euch dabei aufhalten, Hillary Clinton zur Präsidentin der Vereinigten Staaten zu machen.

Und gleichzeitig werden wir euch alle überfuhren und anklagen:

Den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Loretta Lynch und viele andere, die an der Vertuschung der massiven Korruption beteiligt waren, die von der Clinton Stiftung begangen wurde.

Ihr Putsch war ein stiller. Und unser Gegenputsch war ebenso ein stiller. Und alles davon lief über das Internet ab. Es ist das wohl erste Mal in der Geschichte, dass ein Putsch über das Internet begonnen wurde und auch der Gegenputsch über das Internet lief.

Ich bin nur ein kleiner Teil von etwas, das bei weitem größer ist als ich selbst.

Es waren die mutigen Männer und Frauen des FBI, der CIA, den Geheimdienstdirektoren, der Militärgeheimdienst, sowie Männer und Frauen in 15 anderen Geheimdienstorganisationen die diese Korruption absolut satt hatten, die es im Weißen Haus gibt, im Justizministerium und auch im Geheimdienstsystem.

Und wir wussten, dass wir etwas unternehmen müssen, um die Republik zu retten.

Daher haben wir den Gegenputsch eingeleitet und zwar über Julian Assange, der sehr mutig war und eine ausgezeichnete Arbeit leistete beim Veröffentlichen aller notwendigen E-Mails, die wir ihm gaben, um damit Hillary und Bill Clinton zu schaden.

Wiedereinmal, Amerika, gehen wir durch einen außerordentlichen Übergang und ganz ehrlich, wir erleben gerade eine zweite Amerikanische Revolution.

Wir haben keine Waffen, keine Gewehre, wir beabsichtigen nicht, jemanden zu töten, wir wollen niemandem schaden.

Allerdings werden wir, die amerikanische Öffentlichkeit, und jene von uns, die beim Militär, oder wie ich beim Geheimdienst dienten, die Clintons dabei aufhalten sich Macht anzueignen, die sie nicht verdienen. Gleichzeitig werden wir sicherstellen, dass Obama sein Amt verlässt, ohne dass er noch irgendwelche Begnadigungen ausspricht, oder irgendeinen Akt des Verrats begeht.

Was wir wollen ist ein friedlicher Übergang der Macht in dieser großartigen amerikanischen Republik.

Ich teile Ihnen diese Nachricht mit, weil ich möchte, dass Sie wissen, was gerade vor sich geht.

Jetzt, genau in diesem Augenblick, findet vor uns ein Stück Geschichte statt. Und ich bin stolz, dass ich es Ihnen mitgeteilt habe.

Quelle: Inselpresse


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung… (weiter)


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen… (weiter)


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)


Die Rothschilds
Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar