RA Lutz Schaefer: Deutschland befindet sich im Krieg

2
5043

05. November 2017, liebe Leser, liebe „Soldaten“ (?),

Deutschland befindet sich im Krieg und nahezu niemand geht hin!

Während heute z.B. in München „Schutzsuchende“, diese auf der „Flucht“ aus Italien, wie reife Früchte von den Güterzugwaggons fielen und die Polizei folglich die Ernte einbrachte, mehren sich Meldungen über den stetigen Rückgang der deutschen Bevölkerung, Fachkräftemangel usw., dies gepaart mit zunehmendem Wohnraummangel??

Nun, ich bin nahezu dem Zustand der Dyskalkulie verschrieben, aber für soviel Mathematik reicht es noch, um eine Frage zu stellen:

Immer weniger Deutsche, aber immer mehr Wohnraummangel?

Nein, es reicht mir, beantworten Sie diese Frage bitte für sich selbst, denn:

Eine gute Freundin wohnt in einer Gemeinde in Baden-Württemberg, sie besitzt ein Haus mit großem Garten. Sie „pflegt“ diesen Garten dahingehend, daß wohl ein Großteil der noch vorkommenden Insekten, Vögeln und Amphibien in Baden-Württemberg nur dort noch eine Zufluchtsstätte haben. Dieser große Garten hat „Baugrundstücksgröße“.

Mitteilung von ihr heute:

„Das „Hinterhofbebauungsverbot“ wurde bei uns ausgesetzt, es darf (?) ab sofort auch in hintere Grundstücke gebaut werden. Mein Einwand, daß dies allein aus brandschutztechnischen Gründen nicht erlaubt werden dürfte (keine Zufahrt), wurde dahingehend berichtigt, daß es seit vielen Jahrzehnten eine Planung zu einer `Stichstraße`gibt, welche eine geplante Bebauung ermöglichen soll.

Dagegen wehrten sich viele Bürger, aber nun scheint ein Punkt erreicht zu sein, daß jede Gegenwehr unmöglich wird, d.h.: `Bebauung` oder drohende `Enteignung`, in derselben Gemeinde nebst Nachbargemeinde werden demnächst zwei katholische Kirchen abgerissen, um Wohnblocks zu erstellen, eine „Ersatzkirche“ soll irgendwo zwischen den beiden Gemeinden entstehen.

Der seit Jahrzehnten beliebte und bekannte „Messplatz“, Treffpunkt bei Kirchweih, Weihnachtsmarkt, aber auch im Winter von der örtlichen Feuerwehr zum „Eislaufplatz“ verwandelt, sowie der angrenzende Spielplatz, alles muß „raus“, also weg, auch dort wird ein Wohnblock erstellt.

Die wenigen Grünflächen, die wir noch haben, werden wegrasiert!

Ich wollte auf dem zuständigen Grundbuchamt vorsprechen, aber man teilte mir mit, dass es dieses Amt für meine Gemeinde nicht mehr gibt, ich verstehe nichts mehr!“

Ich denke, hierzu bedarf es keines weiteren Kommentars meinerseits, die Zeichen sind klar!

Leute, wacht endlich auf!! Unsere Übernahme, sei es durch offizielles Procedere, sei es durch Zuwanderer ist in vollem Gange.

Es werden also schon Kirchen abgerissen, nun, in einer pfälzischen Kirche erlitten zahlreiche Gottesdienstbesucher eine Kohlenmonoxid-Vergiftung …, dort scheinen sich also bereits die Höllenpforten für Satan persönlich aufgetan zu haben, oder wie oder was??

Morgen nun beginnt der „Weltklimagipfel“ in Bonn, unzählige Teilnehmer aus aller Welt wurden hierzu eingeflogen (CO2 in 10.000 Metern Höhe ausgebracht, ist definitiv ein Klimakiller, da dort kein Abbau stattfinden kann, denn Bäume wachsen nicht in den Himmel … dies nur am Rande bemerkt), man wird einige Tage fressen und völlen, um dann festzustellen, daß „der Kohle ein Ende bereitet werden muß“!

Das ist schön. Warum das schön ist? Ganz einfach:

Raus aus der Atomenergie, raus aus der Kohle, raus aus dem Öl, raus aus dem Diesel, rein in Windmühlenmärchen und Solarenergie, die beim nächsten Meteoriteneinschlag vernichtet und nutzlos sein wird, während Kohle im tiefsten kosmischen Winter als Heizmittel dienen kann … Summa summarum heißt dies alles: „weg mit uns“, man will sich diese Art von Menschen nicht mehr leisten.

Allerdings: Die Weltbevölkerung wächst täglich um 230.000 Menschen, je ärmer das Land, desto mehr Bevölkerungswachstum, das alles muß versorgt werden und stellt somit den Klimakiller Nr. 1 dar, das ist und wird aber kein Thema in Bonn sein, denn das wäre ja „rassistisch“ und „menschenfeindlich“!

Dies gilt inzwischen für alle rationalen Ideen und Vorschläge. Man komme endlich einmal zu der Erkenntnis, daß der Mensch selbst der größte Menschenfeind ist, abgesehen von der längst bekannten Einsicht: ‚Homo homini lupus‘!

Ich bin es leid, jeden Tag mit solchem Dreck konfrontiert zu werden, während all die Menschen mit Durchblick zunehmend verfolgt werden!

Dem Seehofer geht`s nun anscheinend an den Kragen, er meinte allerdings, daß all die Anwürfe „an ihm abprallen“, ei, du Horsti, du liegst richtig, denn hör mal, was der Henryk Broder sagt, der erklärt das so gut, daß auch du das verstehst, bleibe kleben, du Guter:

Zu den allgemeinen Zuständen hier ein Video, welches mich aus verschiedenen Gründen staunen ließ. Zunächst ist Herr Schramm kaum wiedererkennbar; er stellt zum Schluß dieses Beitrags eine These auf, diese These aus seinem Munde, also aus dem Munde eines scharfsinnigen Pragmaten, sollte mehr als nachdenklich stimmen! Achten Sie bitte auch auf seine Hinweise bzgl. „Banking“!:

Das Allerletzte:

Nun gibt es also nach den „Panama-Papers“ die „Paradise-Papers“, klingt doch wesentlich freundlicher, nicht wahr?

Also „Steuermodelle“, welche das eigene Leben wesentlich erleichtern. Das gilt vor allem für Politiker von Ost bis West, von Nord bis Süd, aber auch für die Queen, ebenso für Schröder und Konsorten und sogar das Vorzeigebubi der Popszene, ein Herr Bono („politisch und sozial engagiert“) sind in diesem „Steuermodell“ zu finden.

Tja, das ist das beginnende Armageddon, dem es Einhalt zu bieten gilt, und das können wir leisten, wenn wir es nur den Ameisen gleich täten! Winzige Tierchen, die allein durch ihre Gesamtheit Gewaltiges leisten!

Schaffen wir also eine Gesamtheit, verdammt noch mal!

Mindestens 27 Tote und unzählige Verletzte in Texas, gläubige Christen erschossen während des Gottesdienstes, die Ermittlungen dürften wohl ergeben, daß sich der IS zu diesem Anschlag …

c.c.K.e.d. – aber nicht einmal das dürfte Wirklichkeit werden, irgendwie ist das Demokratie- und Freiheits-Gen beseitigt worden … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

2 KOMMENTARE

  1. wie tief ist die sog. kath. Kirche inzwischen gesunken, daß man Kirchen, also gottgeweihten Boden abreißen läßt, um …….
    Vielleicht glaubt man ja dort auch noch an den Klapperstorch bzw. daran, Muslime etc. zum ‚wahren‘ Glauben hin zu bekehren. Viele dieses sog. ‚Christen‘-Packs schwärmen von dem Leid, das diese Individuen erlitten hätten und daß die Flüchtlinge alle ausnahmslos gerne arbeiten würden usw. usw. usw.
    Wenn mir jemand eine No-Limit-Kreditkarte für die Konsumtempel des BRD-Schlaraffenland in die Hand drückt, verspreche ich mit Sicherheit alles, was man nur will. Ich wäre ja dumm, würde ich das nicht tun ….
    Vor ca. 2 Jahren erzählte mir ein Vater einer 7 o. 8 köpfigen ethn. deutschen sog. ‚Christen‘-Familie, daß er konkret darüber nachdenke, nach Südamerika auszuwandern, da die Auswüchse der muslimischen Überfremdung doch als bedrohlich für Christen angesehen werden müsse, ob der Christenverfolgung. Heute steht er 100 pro zu dem Leitsatz ‚Refugees Welcome’….. Wendehals- und Vogel-Strauß-Mentalität. Auch Petrus hat Jesus vor der, von Juden veranlassten Kreuzigung 3x verleugnet ….. Verrätern gibt man nicht die Schlüssel zum Himmel, doch auf den Verräter gründet sich diese verlogene sog. ‚christliche Religion‘.

  2. Lieber RA wir befinden uns seit 103 Jahren immer noch im Krieg, denn der 1. Krieg ist immer noch nicht zu Ende gegangen weil es keinen FRIEDENSERTRAG seitdem gab. So geschrieben im Versailler Vertrag, der NIE
    in Kraft getreten ist, weil 3 Protragonisten die am Geschehen teilgenommen haben ihn nicht RATIFIZIERT ha-
    ben ( selber weiter lesen ) Diese NGO ist immer noch eine BESATZUNGSZONE.

Hinterlassen Sie einen Kommentar