RA Lutz Schaefer: Dieses Land ist am Verfaulen

5
2459

13. August 2017, liebe Leser,

unlängst schrieb ich hier auf meiner Seite von einen „Tsunami“, welcher auf dieses Land, von den meisten Menschen noch unerkannt, zurollt.

Heute nun konnte man dazu konkrete Zahlen erfahren, ein Dank an die „welt“:

„Nur 905 Asylsuchende kamen 2016 über nicht sichere Staaten“

So der Titel dieses Beitrags, dem Zahlen der Bundespolizei zugrunde liegen.

Man kann dort weiter nachlesen, daß also nur knapp 1000 Personen von insgesamt 280.000 Personen asylberechtigt sind.

Es heißt dort weiter:

„Aus dem Wortlaut des Paragrafen 18 des Asylgesetzes (`dem Ausländer ist die Einreise zu verweigern, wenn er aus einem sicheren Drittstaat einreist`) ergibt sich nicht nur die Zulässigkeit der Zurückweisung an der Grenze und im grenznahen Raum, sondern sogar die Verpflichtung dazu.“

Weiterhin findet sich die Feststellung:

„weil das deutsche Recht inklusive Grundgesetz als vom EU-Recht überlagert betrachtet wird …“

Das ist „schön“ und wenn man dann noch erfahren und lesen muß, daß Gefängnisrevolten in ganz Deutschland bevorstehen, man kurz vor einer Explosion stehe, so berichtet heute die „Huffingtonpost“, dann spätestens wissen wir jetzt, daß unser Land mittlerweile nichts anderes mehr ist als vielleicht allenfalls ein Areal, welches sich derzeit noch auf den Landkarten finden lässt, dies lediglich als geographische Gegebenheit.

Das wahre Deutschland existiert nahezu nicht mehr, das ist nur noch ein „Verein“ zum Zweck der Alimentierung subalterner, zuwandernder Gestalten, das Recht hat sich verflüchtigt (s. Jens Gnisa), Werte, Richtlinien, Gesetze usw. sind mittlerweile obsolet und das Merkel nebst Konsorten verwaltet und überwacht diesen Ethnozid am deutschen Volk penibel!

Dieses Land ist am Verfaulen, denn der Fisch stinkt vom Kopf her und der Kopf besteht aus bekannten Namen, die wir alle kennen!

Um diese Meinung zu verfestigen, dazu reichen auch kleinste Meldungen, so wie sie allein am heutigen Sonntag in den Medien zu finden waren:

– „Der Reeder, dem der Steuerzahler 680 Millionen Euro schenkt“

Schauerlich, wo bleibt der Streik der Steuerzahler?! Und, liebe evtl. Mitglieder des Steuerzahlerbundes: Schießt diesen Herrn Dübel oder Holznagel, keine Ahnung, wie dieser Kretin wirklich heißt, auf den Mond!

Diese Figur frisst nur eure Beiträge, lebt, wie Politiker auch, wie die Made im Speck und hat kein anderes Ziel als das des persönlichen Fortkommens!

Weiter geht`s mit der Verschwendung unserer Steuergelder:

– „Was Deutschland für leerstehende Flüchtlingsheime bezahlt“

Na genug, sind schließlich nur Millionen und die Bewirtschaftung muß aufrecht erhalten werden, schließlich kommt der nächste Ansturm spätestens Ende September 2017!

So, bevor ich zu einer Stimme komme, die ich als Jahrhundertstimme bezeichnen möchte und die nie eine wirkliche Chance auf dem internationalen „Musikmarkt“ bekam, weil diese Sängerin „eigene Wege und Ansichten“ stets hochhielt (eine Anfrage meiner wackeren Anette bei der Musikredaktion des SWR zu dieser „Problematik“ wurde nie beantwortet) nochmals kurz zum Thema „Wahlen“.

Ich möchte einige und wenige kritische Bemerkungen/Fragen (auch zu finden beim „Journal Alternative Medien“) wie folgt beantworten, zunächst rein rechnerisch:

– Zur Bundestagswahl 2017 sind 61,5 Mio. Wahlberechtigte zugelassen,

– der Anteil der Nichtwähler beträgt konstant ca. 30 % = ca. 20 Mio. der Wahlberechtigten, d.h., es werden also nur ca. 41 Mio. Stimmen ausgezählt, d.h.:

Eine AfD kommt somit z.B. auf prognostizierte 9% der Stimmen = 3.7 Mio. Wähler, eine CDU/CSU kommt auf prognostizierte 37% der Stimmen = 15 Mio. Wähler, der Rest verteilt sich.

So, nun zur These:

– Nichtwähler bestehen vor allem aus Protestlern und resigniert Habenden, also Personen, welche das etablierte Geschmeiß mit Sicherheit nicht wählen wird, sondern das ganze Procedere schlichtweg ignoriert.

Kommen wir folglich zu folgender fiktiven „Gleichung“:

Es wurde 2017 gewählt, das übliche Ergebnis liegt vor, Merkel for ever! Was wäre allerdings geschehen, wenn sich ca. 20 Millionen Nichtwähler, also Nichtwähler des Packs, an die Wahlurnen geschleppt hätten??

Nun, dann wären vielleicht 20 Mio. Stimmen (und wenn auch nur 10 Mio. Stimmen) z.B. bei einer AfD gelandet und jetzt rechnen Sie mal nach!!

Zum Donnerwetter, es geht im Moment einzig und allein nur darum, dieses Merkel binnen kürzester Zeit aus dem Ring zu hauen, hierzu muß zunächst jedweder legale Weg gegangen werden, alles andere ist absoluter Nonsens! Also ran an die Urnen oder die Briefwahl, aber es muß gewählt werden, obwohl man diesmal dabei kein bißchen die Qual hat …

Kommen wir, einfach zur Entspannung, zur Musik, zu Dani Klein.

Diese belgische Sängerin hat eine Stimme, die nach meiner Meinung so ziemlich alles in die Tasche steckt, was sich „Sängerinnen“ nennt, von Madonna bis, ach, eben all die anderen Weiber, die man schon allein stimmlich nicht unterscheiden kann, hören Sie sich einfach mal an:

Und vieles andere mehr, die Stimme ist gewaltig und einzigartig, und deshalb wohl nie für den Erfolg zugelassen. Welche Koryphäen hier zum Erfolg zugelassen sind, sehen wir z.B an … Merkel …! Weitere Mitteilungen, bei denen wir dieses Wort in den Mund nehmen müssen, werden ab heute nicht mehr folgen.

c.c.K.e.d. – ergo sum … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

5 KOMMENTARE

  1. Hallo Herr Schaefer

    Wie immer war Ihr heutiger Artikel inhaltlich absolut zutreffend und exzellent formuliert. Ihr Musik-Tipp, Vaya Con Dios, hat mich jedoch sprachlos am Computer verharren lassen. Die Frau ist für mich seit Mitte der 1980er-Jahre eine der wenigen weiblichen Ikonen in der Musikbranche. Ich besitze sämtliche Songs von ihr und höre sie regelmäßig zur Entspannung. Wie Sie völlig richtig bemerkten, war und ist Dani Klein bei gewissen Mitmenschen nie sonderlich beliebt, ja sogar verhasst. Ich musste diesen Zwiespalt auch in meinem damaligen Umfeld bemerken, ohne jedoch die Zusammenhänge zu ahnen. Danke für die Erinnerung, heute Abend, und bei mir ist schon Abend, gibt’s einmal mehr „Vaya Con Dios“ bis zum Abwinken.

    Machen Sie bitte weiter so, die Nation braucht Leute wie Sie.

    Viele Grüße aus Asien sendet Ihnen

    ein alternder Patriot.

    • Einen herzlichen guten Abend von einem alten Patrioten zurück!
      Ihre Mitteilung hat mich wiederum ebenfalls sprachlos gemacht und über alle Maßen erfreut!
      Ansonsten, lassen Sie uns alle kämpfen, es kann nicht sein, daß ein Land wie Deutschland in einem Nirvana der Polit-Idiotie, bzw. der Politverbrechen versinkt, Letzeres dürfte führend sein!
      Ein jeder Mensch möge sein Beitrag dagegen leisten!
      Beste Grüße in die Ferne
      Lutz Schaefer

  2. Sehr geehrter Herr Schaefer,

    vielen Dank für Ihre Ausarbeitungen und Ihre Aufklärungsarbeit. Bei allem, worin Sie recht haben, muß ich jedoch anmerken, daß ich nicht der Meinung bin, daß ein „Heraushauen“ der Merkel unser Land wirklich retten kann. Abgesehen davon, daß es für mich persönlich tatsächlich einem Hochverrat gleichkäme, dieses perverse System mit meiner freien Stimme zu legitimieren, würde auch eine AfD am Endergebnis nichts verändern. Oder sind Sie wirklich der Meinung, daß diese eine „echte Alternative“ ist? Sicherlich gibt es dort Menschen mit Visionen, doch solche werden solange beschnitten, gestutzt oder schlicht ersetzt, bis zum Schluß wieder das systemgewollte Ergebnis herauskommt – fatalerweise dann mit noch größerer Zeitverzögerung, so daß die Menschen erst noch mal schön weiternicken können, sollten sie vom immer lauter werdenden Rumoren schon ein wenig in ihrem Schlaf gestört worden sein. Die Trostpflästerchen und Versprechungen einer AfD werden uns nichts weiter bringen, als uns wieder einzuschläfern (weil da ja jemand ist, der unsere „Sorgen“ und „Ängste“ versteht und in die Hand nimmt), bis es vollends und ausweglos zu spät ist.
    Abgesehen davon wird sowieso die Partei gewinnen, die dafür vorgesehen ist, völlig egal, wer was wählt. Mit einer hohen Wahlbeteiligung wird man sich dann aber auch noch brüsten und den Hohn gegen uns auf die Spitze treiben.
    Zum guten Schluß hat auch die AfD längst bewiesen, daß sie, wie alle anderen, vor der Mauer der Klagen auf die Knie fällt.

    Ich glaube auch nicht, daß dieses Land nur noch ein Areal auf einer Landkarte ist. Augenscheinlich sieht es zwar wirklich trostlos und entmutigend aus und ich gebe Ihnen völlig recht in Ihrer Frage: „Wo bleibt der Streik?“ Tatsächlich sind zig Millionen Einwohner dieses Landes geistig praktisch paralysiert und vollkommen abgestumpft gegenüber so ziemlich allem. Selbst wenn heute Frau Merkel höchstpersönlich bekunden würde, daß der Holocaust eine Erfindung einer Interessensgruppe war, der sie selbst angehört, und zum Zwecke der seelisch-moralischen und finanziellen Zerstörung der Deutschen erdacht wurde, würde das selbst ohne beigelegte, wohlklingende Erklärung/Begründung vermutlich ein Großteil der hier „Lebenden“ mit einem Achselzucken hinnehmen. Nach dem Motto: „Ja, schlimm. Aber das ist jetzt so lange her. Was hat das mit mir zu tun?“ Dennoch: Der Volksgeist, die Seele der Deutschen, ist nach wie vor existent, wenn auch tief verschüttet von Unrat und von Krankheit gebeugt. Doch sie ist da. Und sie ist stark. Viel stärker, als wir degenerierten Wohlstandskrüppel auch nur ahnen. Sie ist es, vor der man Angst hat und die man mit beständiger innerlicher und äußerlicher Vergiftung, Zensurparagraphen, Inhaftierungen, Mikrochips und genetischer Verdünnung kontrollierbar machen bzw. eliminieren muß, um sein Ziel (die völlige Zerstörung der göttlichen Ordnung) durchsetzen zu können.
    Und auch wenn so gut wie alles danach aussieht, daß man dieses Ziel praktisch ohne Gegenwehr bereits fast erreicht hat, so liegt darin die Täuschung beider Seiten. Unsere Selbsttäuschung wird in dem Moment überwunden werden, in dem der Aufwach-Reiz richtig schmerzhaft wird. Und genau dazu wird er auch gebraucht.
    Dazu ist eine Frau Merkel meiner Auffassung nach die bessere „Wahl“, denn sie wird es schnell und großflächig schmerzhaft werden lassen. Schnell genug, daß der Patient nicht doch noch nur mit einem Zucken vom Dämmerschlaf in die letzte Ruhe hinübergleitet.
    Und wehe, wenn er aufgewacht.
    Es sind schon viele auf dem Weg, sich zu besinnen, zu sortieren, ihre Sehnen und Muskeln zu strecken und zu spannen. Es ist in erster Linie ein geistiger Kampf, der jetzt geführt wird und der gerade in seine Hochphase übergeht.
    Das Endergebnis steht schon sehr lange fest. Ob es den Dunklen nun schmeckt oder nicht.
    Schneewittchen speiht den vergifteten Apfel nach langem, todesähnlichem Schlaf aus – NACHDEM sie kurz und kräftig durchgerüttelt und BEVOR sie zum musealen Relikt wird – und die böse Hexe wird sich in glühenden Pantoffeln zu Tode tanzen.

    Heil und Segen,

    Der Kräftige Apfel

    • @ Der Kräftige Apfel
      Besser und treffender kann man es nicht auf den Punkt bringen! Danke für diesen hervorragenden Kommentar! Die Seele von so vielen Menschen schlummert leider tief vergraben, aber unbeirrbar wird zum Schluss das „Gesetz der Natur“ sich zeigen.

  3. Guten Tag Herr Schäfer!

    Ich möchte noch einmal etwas zu dem Thema Wahlen sagen bzw. schreiben.

    Zuerst einmal würde ich mich freuen, wenn man Nichtwähler, so umschreibt als würden diese nichts machen, haben keine Ahnung und gehen aus Dummheit nicht zur Wahl. Ich denke, das dies bei dem Großteil der Nichtwähler, nicht der Fal ist und sie sich sehr bewusst mit dem Thema Wahlen, Parteien und Parteiprogrammen auseinander setzen. So ist es in jedem Fall bei mir.

    Erneut gebe ich Ihnen Recht, das wenn ihre besagten 20 Mio. Nichtwähler an die „Urnen“ treten würden, diese sicher nicht die etablierten Parteien wählen. Gut, dann bekommen andere Parteien diese 20 Mio. Stimmen. Und geben wir die gesamten 20 Mio. Stimmen der AfD, dann sehe das Ergebnis sehr gut aus, für die AfD. Dann wäre das von Ihnen besagte Ziel erreicht und die etablierten Parteien wären geschwächt.

    Was aber mache ich nun wenn ich meine Stimme zu Grabe trage (Urne). Ich legitimiere eine Partei für mich zu sprechen und zu handeln, sogar zu entscheiden. Nun haben wir Gott sei Dank noch das Recht zwischen mehreren Parteien zu wählen. Mit dieser Legetimation unterstreiche ich die vorangekündigte Arbeit dieser Partei bzw. ihr Handeln aus dem Wahlprogramm. Bekanntlich sind am Ende dann auch Wahlprogramme „Schall und Rauch“ oder nur sehr schwer umzusetzen.

    Lese ich mir diese Programme durch gleichen sie sich irgendwo alle, nur das die eine oder andere Partei markigere Sprüche hat. Und so komme ich, nur für mich zu dem Schluss, das keine Partei in der Lage ist, die wichtigsten Themen dieses Landes anzupacken und auch knallhart dahinter steht. Also gebe ich keinem das Recht über mich zu bestimmen und zu entscheiden, in dem ich niemanden legitimiere.

    Hinzu kommt das nach wie vor umstrittene „ungültige“ Wahlgesetz, zu dem ich mir eine Stellungnahme Ihrerseits erhofft hatte. Dies wurde in einem ihrer letzten Beiträge in den Kommentaren angesprochen. Was ist dran… An dieser immer wieder zu lesenden Meldung?
    Was ebenfalls hinzu kommt sind Wahlmanipulationen die scheinbar Gang und Gebe in diesem Land geworden sind. Auch darüber spricht man „kurz“ handelt aber nicht.

    Dieses Land ist eine einzige Farce geworden und daran ist nicht nur das Merkel Schuld. Diese alte Dame setzt nur um was andere ihr befehlen. Eigentlich arm dran. Aber nicht nur sie setzt es um sondern jeder der in der Bundes-, Landes- und Gemeindepolitik ist. Dabei spielt der Erhalt des erworbenen Postens auf Dauer eine große Rolle und da schwimmt es sich gut mit dem Strom.

    Diese Dinge sollte man alle berücksichtigen bei den Menschen die nicht zur Wahl gehen.

    Die Lösung wäre ein vollkommen überarbeitetes Wahlsystem, in welchem u.a. Koalitionen untersagt werden. Die Opposition wurde mit dieser Art von Regierungsbildungen abgeschafft, da sie bei Entscheidungen keine Rolle mehr spielen aufgrund ihres Stimmengewichtes.

Hinterlassen Sie einen Kommentar