RA Lutz Schaefer: Eine besondere Art des Sadismus gegenüber der Bevölkerung

1
1972

28. August 2017, liebe Leser, liebe Wähler, liebe Hoffnungsträger,

wenn Dummheit hier zu Lande der Steuerpflicht unterläge, dann würden wir bzgl. Reichtum dieses Landes selbst Brunei oder Katar toppen!

Wenn man allein heute durch die Medien streift, dann offenbart sich eine offensichtlich noch immer tief verwurzelte Steuerung der Menschen durch Medien, dies stellt eine besondere Art des Sadismus gegenüber der Bevölkerung dar!

Nur deshalb ist es offensichtlich noch möglich, daß noch immer z.B. Fernsehprogramme eingeschaltet und angesehen werden, daß der Fußball/die Bundesliga absolute Priorität an den Wochenenden haben, die meisten Radiosendungen an Schwachsinn und Desinformation kaum noch zu überbieten sind etc.

So meldete der SWR heute: „Die Flüchtlingszahlen über die Mittelmeer-Route sind um 90 % gesunken“, die Hintergründe dafür, nämlich vor allem das Eingreifen einer gegen Schlepper durchgreifenden Miliz in Libyen, wurden nicht benannt, soll heißen, also = „Merkel hat das Problem gelöst“, so oder so ähnlich soll das wohl damit kolportiert werden!

Gleichzeitig kann der nicht verdummte Bürger, dies mit etwas Recherchearbeit nachlesen, daß sich die Flüchtlingszahlen über die Rumänien/Schwarzmeer-Route verfünffacht haben und dort an den Grenzen mittlerweile scharf geschossen wird!

Und weiter geht`s:

„Islamischer Staat in Deutschland – Die Terroristen sind `mitten unter uns`“

Rufen Sie sich diesen Beitrag auf, wer könnte fundierter berichten, als ein ehemaliger Gefangener des IS!? Der Beitrag ist grausig, er zeigt unsere Zukunft en detail auf, es sei denn, der 24.09. bringt eine entscheidende und durchgreifende Wende!

Noch ein wenig mehr Dummheit oder besser gesagt: Wahnsinn gefällig? Nun, dann z.B. das hier:

Das Städtchen Herxheim am Berg, gelegen in der wunderschönen Pfalz, hat ein „massives“ Problem, welches nun dazu führte, daß ein Gutachter beauftragt werden mußte.

Dieser Gutachter (????) soll nun feststellen (????), ob die Glocke im Kirchturm weiterhin läuten darf …, ja, also die Glocke läutet ja nicht von selbst, es sind die Menschen, welche sie läuten lassen, das war wohl gemeint, nicht wahr?

Kurz und gut: Diese Kirchenglocke trägt auf ihrem Glockenkörper ein Hakenkreuz, man ist in Aufruhr! Der Antichrist steht vor der Tür, das Weltende ist nahe …!

Sie sehen, liebe Leser, jedes Land dieser Welt lebt mit seiner ureigensten Geschichte und Vergangenheit, diese ist stets ein Teil von ihr, ohne Negation oder jedwede andere Art von Leugnung, ebenfalls auch ebenso ohne jede Glorifizierung, das ist einfach Geschichte, fertig.

Das aber klappt hier in diesem furchtbaren Land nicht und das soll es auch nicht, wir sind verteufelt, also ist es Zeit aufzustehen!!

Schon allein der Versuch, Vergangenes zu ändern, dürfte die erkennbare Hirnrissigkeit in sich tragen. Dennoch wird dies jeden Tag getan bzw. versucht. Seit Descartes und der von ihm erfundenen gottlosen Ratio ist der Mensch selbst Gott geworden, daher auch die paradiesischen Zustände hier in diesem Land, in dem wir gut und gerne leben, nicht wahr, Frau Merkel?

Eine treibende Kraft diesbezüglich ist die KANZLERIN, welche morgen in Bitterfeld aufschlagen wird.

Lassen Sie, liebe Leser, liebe Menschen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen, dieses Bitterfeld zu einem „bitteren Feld“ für diese Unperson werden, zeigen Sie dieser Unperson, wo der Hammer hängt, machen Sie von Ihren Rechten Gebrauch, machen Sie Krach, daß die Schwarte kracht, aber bleiben Sie dabei friedlich und gewaltfrei!

Es wird Zeit, tatsächlich Krach zu schlagen:

Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim (VGH) teilt nicht die Ansicht, daß das Prinzip der „Einehe“ ein Bestandteil der Freiheitlich-Demokratischen-Grundordnung sei, so eine Meldung in der „bild“, ich hatte noch keine Zeit, mir diese Entscheidung beizuziehen, aber es reicht, was da zu lesen war!

Hintergrund ist die doppelte Eheschließung eines Syrers, inzwischen deutscher Staatsbürger, der zwei Ehefrauen hat, lesen Sie bitte nähere Einzelheiten nach!

Wenn also das BGB (in diesem speziellen Fall der § 1306), dies nach Ansicht des VGH Mannheim, nicht zur FDGO zählen sollte, tja, dann dürfte wohl die Scharia bereits an die Pforten unserer Justiz geklopft haben!!

Also auf zur Multigamie mit ihren Kinderscharen, das gibt Kindergeld für jeden guten Hahn um die 30.000,- €, die doch jeder diesbezügliche Facharbeiter gern abgreift, während unsereins nicht einmal an eine zweite Ehefrau kommt, vielleicht wird ja das Konvertieren in praktischere Bekenntnisse als super Geschäftsidee demnächst große Mode.

Ich hätte noch soviel auf der Pfanne, aber ich schließe bzw. lasse schließen mit den punktgenauen Worten eines Polit-Urgesteins, einer mehr als zweifelhaften Figur, aber oft auch den Punkt treffend.

Hier nun seine „Vorausschau“ für Deutschland, seine Warnung, dies gesprochen im Jahre 1986, unglaublich:

c.c.K.e.d. – ‚The time has come‘ … (nicht nur FJS, sondern damals schon Adam Faith) … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

1 KOMMENTAR

  1. Ich frage mich, warum man die Evangelisch-lutherische Kirche noch nicht verboten und sämtliche Kirchen hat abreißen lassen. Schließlich war der verehrte Herr Martin Luther viel schlimmer als die Nationalsozialisten. Zitat:
    »Ich will meinen treuen Rat geben. Erstlich, daß man ihre Synagogen oder Schulen mit Feuer anstecke und, was nicht verbrennen will, mit Erde überhäufe und beschütte, daß kein Mensch einen Stein oder Schlacke sehe ewiglich. Und solches soll man tun unserm Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, daß wir Christen seien und solch öffentlich Lügen, Fluchen und Lästern seines Sohnes und seiner Christen wissentlich nicht geduldet noch gewilligt haben. (…) Also tue man hier auch. Verbrenne ihre Synagogen, verbiete alles,was ich droben erzählt habe, zwinge sie zur Arbeit und gehe mit ihnen nach aller Unbarmherzigkeit um, wie Moses in der Wüste tat, der dreitausend totschlug, daß nicht der ganze Haufe verderben mußte.«
    Quelle: Martin Luther – Von den Juden und ihren Lügen; 1543

    Natürlich könnte man das Christentum auch generell verbieten, da es den lieben Juden nicht wohlgesinnt war. Also vielleicht mal alle Kreuze verbieten, das christliche Kreuz ist doch nur eine Variante vom viel älteren Hakenkreuz. Wäre durchaus sinnvoll im Interesse der Menschen – allerdings wird es vermutlich noch gebraucht – zur Beherrschung der Menschen. Sei untertan der Obrigkeit und gebt den (weltlichen, kirchlichen und jüdischen) Herrscherrn, was ihnen gehört – also auch Geld… Wenn Dich einer auf die Backe (oder Wange ?) schlägt, halte ihm auch die andere hin. Raubt Dir ein Land 10 Millarden, biete ihm auch noch die anderen 10 Milliarden an, ermordert einer Anhehörige von Dir, lasse ihn auch noch die anderen ermorden. Nur das ist eine Christliche Einstellung, wie sie auch unsere Herrscherin mit ihrer christlichen Partei gerne von ihren Untertanen sieht…

    Übrigens gibt es auch ein Lied über das Hakenkreuz:
    https://archive.org/details/DasHakenkreuzIm
    Das Hakenkreuz Im Weißen Feld Ortsgruppe Fürstenfeld 1923 – also nicht aus der NS-Zeit…

    Hintergründe zur Geschichte des Hakenkreuzes kann man bei der Suche nach Hakenkreuz über archive.org finden. Es sind Bücher zum Teil schon von 1917/1922, also nicht verbotene Literatur.

Hinterlassen Sie einen Kommentar