RA Lutz Schaefer: Nichts weiter

2
1594

08. November 2017, liebe Leser,

nein, ich schreibe heute nichts weiter!

Ich sitze im Moment (mit Fernbedienung) auf dem Dachfirst unseres Hauses, dies mangels Palme und dies bzgl. der heutigen Karlsruher Entscheidung, also der „Neuschreibung“ der Biologie!

Ich bin als Mensch und Jurist ziemlich fertig, deshalb übergebe ich nur noch an 1.) Heinz Erhardt, der erklärt Ihnen wunderbar, wie hier alles funktioniert und 2.) an Dr. Meuthen, ja, so muß es laufen, mehr davon und danke!

Hier Heinz Erhardt:

und nun Dr. Meuthen:

Danke und einen schönen Abend, mehr geht im Moment nicht!

Halt, kleine Ausnahme, hierfür reicht es noch:

„Wie niederträchtig bin ich, wenn mir das Leben Gold gibt und ich dir Silber gebe und mich dabei für großzügig halte …“ (Khalil Gibran,Sand,35)

c.c.K.e.d.- Jamaika wird kommen, das steht fest, und diese These wird brutal umgesetzt werden, so sicher wie das Amen in noch stehenden Kirchen … (sdg)

Quelle: Lutz Schaefer

2 KOMMENTARE

  1. Sie sagt immer WIR? Wer soll damit gemeint sein? Das Personal will es nicht und sie bringt es nicht auf die Reihe, wie denn auch! Als Gastgeberin sollte sie sich auch um ihre GÄSTE kümmern, so ist immer schon Brauch gewesen und ungebührliche GÄSTE hat man rausgeschmissen.

  2. Ich kann Sie gut verstehen – bin komplett gleicher Meinung. Außer dass ich immer noch hoffe, dass Jamaika nicht kommt und Neuwahlen stattfinden. Dieses Versagen von Merkel wäre hoffentlich so schlagkräftig genug, dass die Wähler merken, was wirklich erforderlich ist.

    Vielen Dank für Heinz Erhardt – das tat wirklich mal richtig gut. Ich habe mich gekringelt und das Video auf google+ gepostet.

    Die Rede von Dr. Meuthen ist auch genial – hatte ich mir schon angeschaut. Endlich mal jemand, der da den passenden Ton anschlägt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar