Grüße aus der Zukunft

1
1771

Grüße. Wir sind aus der Zukunft!

Alles wird in Ordnung sein! Die Zukunft ist ein wunderbarer Ort. Doch ihr werdet Training brauchen, um sie bewohnen zu können. In der Zukunft entwickelt sich die Technologie schneller, als jeder menschliche Verstand denken kann.

Als die Singularität auftrat wurden wir wie Götter – fähig dazu ganze Welten von einem Augenblick auf den anderen zu erschaffen. Jeder Gedanke hatte drastischen, unmittelbaren Einfluss! All unsere Träume wurden zu Realität. Und genauso wurden es unsere Alpträume.

Die Zukunft wurde zu einem Kampf der Ideen! Wir mussten lernen unseren Verstand zu steuern, um dunkle psychologische Kräfte daran zu hindern, uns alle zu zerstören. Nun rufen wir mit jeder Welt, die wir erschaffen, den heiligen Imperativ fürs Leben herbei:

„Es werde Licht!“

„Wie können wir aus der Zukunft sein?“ … magst du dich fragen. Lass es uns erklären:

Pflanzen sammeln Licht mit nahezu perfekter Effizienz. Doch nach der klassischen Physik ist dies unmöglich. Auf dem Weg zum photosynthetisierenden Innersten sollten Photonen des Lichts mit anderen Partikeln kollidieren. Aber sie tun es NICHT!

Dass ein Photon das Innerste erreicht, ist genauso wahrscheinlich wie mit verbundenen Augen durch einen dichten Wald zu rennen – die Mitte erreichend ohne einen einzigen Baum zu treffen. Pflanzen sind an einer Art Wunder beteiligt. Die Pflanze versetzt das Photon in einen Zustand der Quantensuperposition, es multiplizierend mit jeder Route, welche das Photon möglicherweise nehmen kann.

Stell dir vor, blind durch einen Wald zu sprinten, multiplizierend jeden der Milliarden von möglichen Wegen. Wenn irgendeine der Möglichkeiten beobachtet wurde, einen Baum zu treffen, würde die Superposition kollabieren – und das wäre dein Endresultat! Doch die Pflanze verweigert geduldig irgendeinen dieser Unfälle zu beobachten, während sie im Kern weiterhin singt:

„Es werde Licht!“

Wenn irgendeine der Möglichkeiten endgültig den Kern ohne Fehler erreicht, wird nur dieser Sieger beobachtet. All die anderen Möglichkeiten verschwinden! Der Gewinner wird zurück in der Zeit übermittelt – aus der Zukunft! Und wird die einzige Möglichkeit, die je existiert hat.

Dies ist wie Photonen den Kern der Pflanzen mit unmöglicher Präzision erreichen. Dies ist wie du – und jeder existierende Organismus – die massiven Unwahrscheinlichkeiten des Lebens überwunden haben. DIES ist, wie wir aus Zukunft sind. DIES ist, wie du das Licht der Welt wirst. Während wir uns zusammen auf den heiligen Imperativ berufen:

„Es werde Licht!“

(Text: Garret John Loporto)

Ein deutsches Mädchen


Die ungleiche Ahndung von Kriegsverbrechen
Bis zum heutigen Tag werden wir mit dem Thema deutscher Kriegsverbrechen und der daraus abgeleiteten »besonderen Schuld« Deutschlands konfrontiert. Ohne deutsche Verbrechen zu leugnen oder zu relativieren, stellt das Buch die Frage, ob dieser belastende Sonderstatus für Deutschland gerechtfertigt ist. Hierzu setzen sich die Autoren mit der Behauptung auseinander, es hätte nach dem Krieg keine angemessene Strafverfolgung dieser Verbrechen gegeben. Sie widerlegen diese Behauptung und stellen die langjährige Strafverfolgung sowohl durch die Siegermächte als auch durch die deutsche Nachkriegsjustiz dar… (weiter)


Am Vorabend des dritten Weltkriegs
Weltkrieg? Für die meisten Mitteleuropäer ist das eine dunkle Erinnerung, die Generationen weit zurückliegt. Mit der Gegenwart scheint dieses Schreckenswort nichts zu tun zu haben. Aber ist das wirklich so? Dieses Buch beweist das Gegenteil: Die Menschheit befindet sich am Vorabend des Dritten Weltkriegs… (weiter)


Verborgene Geschichte
Die weithin für richtige gehaltene Ansicht, das Deutsche Reich trage den überwiegenden Teil der Verantwortung für den Kriegsausbruch 1914, wird zunehmend infrage gestellt. Die beiden britischen Historiker Gerry Docherty und Jim Macgregor richten den Fokus auf einen einflussreichen Zirkel in Großbritannien, der lange vor Beginn des Ersten Weltkriegs die militärische Niederwerfung Deutschlands anstrebte: »Seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, wie alles begann und warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde… (weiter)


Hitlers Muslime
Die Geschichte des Islams in Deutschland reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert. Ein Aspekt blieb bislang allerdings weitgehend unbeachtet: der Umgang des Nationalsozialismus mit den Muslimen im Reichsgebiet, im Nahen Osten, in Zentralasien sowie in Südost- und Osteuropa. Um muslimische Verbündete zu gewinnen, entwickelte die NS-Führung frühzeitig umfassende Pläne. Die Voraussetzungen für eine Partnerschaft waren durchaus vielversprechend: Muslime wie Nationalsozialisten pflegten dieselben Feindbilder, und die muslimischen Einwohner in den britischen und französischen Kolonien sowie im Herrschaftsbereich der Sowjetunion sahen im Nationalsozialismus einen natürlichen Verbündeten im Kampf um die Befreiung ihrer Völker… (weiter)


Worte der Kraft
Nicht viele Bücher der Menschheitsgeschichte haben eine solch große transformatorische Kraft und Dimension wie das Buch Ein Kurs in Wundern. Auch der weltberühmte Weisheitslehrer Chuck Spezzano schöpft seit Jahrzehnten aus der göttlichen Inspiration dieses Meisterwerks. Er hat daraus für jeden Tag des Jahres eine Botschaft in einem Satz ausgewählt und ihn in den Zusammenhang des Buchtextes gestellt… (weiter) –>

1 KOMMENTAR

  1. seit Jahrhunderten verdunkeln wir unseren geistigen Raum, weil wir die Abstraktion – das intellektuelle Verstehen- über die Vernunft und natürliche Intuition stellen. Dann schreien wir es werde Licht! Und folgen wieder nur der künstlichen intellektuellen Beleuchtung ohne den Bezug zur Wirklichkeit der Schöpfung.
    So etwas nennt man einen „Teufelskreis“ oder die „Entwicklung der Menschheit“.

    Absurd aber man kann es begreifen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar