Medien im Ausnahmezustand: Die US-Wahl-Schlammschlacht und der 3. Weltkrieg

2
372

Die Bereitstellung der folgenden Übersetzung eines aktuellen Artikels von Infowars soll keineswegs ein Betrag zur Panikmache sein. Hier bietet sich ein kleiner Einblick, wie selbst die Alternativen Medien in den VSA derzeit “Amok laufen“, was in den deutschsprachigen AM sinnigerweise weitestgehend negiert wird.

Die US-Medien sind vollends mit der Schlammschlacht zwischen Killary und Trump beschäftigt – das Land befindet sich im Grunde im informativen Ausnahmezustand. Um sich neben dem Wahlthema noch etwas Gehör zu verschaffen, greifen diverse Portale derzeit Themen wie das nachfolgende auf. Es wird damit massiv Angst erzeugt und diese ist bekanntlich das nachhaltigste Mittel, Menschen gefügig zu machen (und in diesem Fall wohl auch Mittel zur Quotengenerierung).

Selbstverständlich ist durchaus nicht auszuschließen, dass es zu einem Schlagabtausch zwischen den USA und Russland kommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser global und nuklear stattfindet, tendiert dagegen objektiv betrachtet gen NULL. Warum? Ganz einfach: weil die auf dem Regiesessel sitzende internationale Hochfinanz aus einem atomaren Schlagabtausch keinen materiellen Nutzen ziehen kann. Wo ist die Rendite, wenn die ganze Welt in Schutt und Asche liegt und atomar verstrahlt ist?

Folglich: Bälle flach halten, Ruhe bewahren und das Gesamtbild mit etwas gesundem Abstand anschauen. Wir erleben derzeit einen Spannungsbogen im geopolitischen Theater; Popcorn ist angebrachter, als Angstschweiß. Genießen Sie einfach die Show!

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter


Kreml-Insider: »Es könnte noch vor den US-Wahlen zum Krieg kommen«

Von Paul Joseph Watson

Ein Kreml-Insider hat gewarnt, dass »noch vor den Wahlen in den USA im November« ein Krieg mit den Vereinigten Staaten» ausbrechen könnte und dass die Bürger Nahrungsmittel einlagern sollen.

Seigei Markow, ein Mitglied der in Moskau ansässigen staatlichen Bürgerkammer, sagte gegenüber dem Daily Beast:

»Dies sind die ernstesten Spannungen zwischen Moskau und Washington seit Jahrzehnten. Der Krieg könnte sogar noch vor den Wahlen in den USA im November ausbrechen.«

»Ich selbst werde 200 Dosen Schweinefleisch einlagern, um auf einen möglichen Krieg vorbereitet zu sein und rate jedem dasselbe zu tun.«

Markows Warnung sollte vermutlich ernstgenommen werden, da er bekannt dafür ist “enge Verbindungen zum Kreml“ zu haben.

Die russischen Bürger lagern aus Paranoia vor der Eskalation eines großen Konflikts seit Monaten Nahrungsmittel und notwendige Versorgungsgüter ein. Die Spannungen sind in den vergangenen Tagen weiter gestiegen, nachdem herauskam, dass das Weiße Haus um Obama darüber nachdenkt, einen großen Cyber-Angriff gegen Russland zu starten – als Vergeltung für Moskaus angebliche “Einmischung in den amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf“.

Während die Amerikaner von der medialen Besessenheit mit Donald Trumps angeblicher Fehlbehandlung von Frauen abgelenkt sind, setzen die Russen vollkommen andere Prioritäten.

Das Staatsfernsehen fordert die Bürger auf herauszufinden, wo sich der ihnen am nächste liegende Atombunker befindet. Derweil erreichte die Manager der Zenti Arena, ein riesiges halbfertiges Stadion in St. Petersburg, kürzlich ein offizielles Schreiben vom Ministerium für Notfallsituationen. In diesem wurde gefordert, dass Untergrund-Einrichtungen geschaffen werden, in denen Bürger vor dem nuklearen Atomstaub geschützt werden können.

Bereits Anfang des Monats nahmen 40 Millionen Russen aus allen Ebenen der Regierung an einer Zivilschutzübung zur “Notfall-Evakuierung“ teil – ein Test, wie die Bevölkerung auf das “Auftreten einer Katastrophe“ unter Notfallbedingungen reagiert.

Quelle: Nachtwächter


Notnahrung NRG-5
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? (weiter)


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? (weiter)


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste… (weiter)


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her? (weiter)


Der eigene Naturkeller
Wir haben beinahe vergessen, wie wir die von Natur aus kühle und stabile Temperatur der Erde für die Lagerung von Obst und Gemüse nutzen können. Gemüselagerung in einem Keller mit Naturkühlung ist eine kostenfreie, problemlose, technisch einfache und energiesparende Art und Weise, die Ernte das ganze Jahr über frisch zu halten… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. In Deutschland brauchen wir nicht nach Atombunkern zu suchen, denn es gibt keine für die Bevölkerung. Nur für die wirklich wichtigen Leute, also unsere sogenannten Eliten (synonym für Abschaum oder Parasit) ist ein solcher Schutz vorgesehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar